keine befruchtete eizelle

Re: keine befruchtete eizelle

Postby Ruth on 19 Mar 2018, 00:24

Das tut mir unheimlich leid zu lesen. Ein Fehlversuch tut immer weh! Auf der anderen Seite ist schon die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei einem gesunden Paar nicht brüllend. Hier haben ganz wenige Mädels das Glück, dass es beim ersten Versuch klappt. Und ja, ich kann dir Hoffnung geben. Ein weiterer Versuch - sobald ihr euch das finanziell wieder leisten könnt - ist auf jeden Fall sinnvoll. Es gibt andere Hormonpräparate, Zusatz Medikationen, unterschiedliche Dosierungen, die eine Reifung und Befruchtungsfähigkeit beeinflussen können. Mein Doc meinte, mit jedem Versuch lerne sie meinen Körper und meine Reaktion auf die Medis besser kennen und kann dann die Medikation besser auf mich abstimmen. Es gibt also Hoffnung! Aber keine Garantie, wohlgemerkt. Ich kenne deinen Befund nicht und bin auch kein Arzt, aber ich habe gelesen, dass sich einige Mädels aus D auch Eizellenspenden oder Samenspenden bedient haben. Hier bei uns in Österreich ist das verboten, aber ich weiß, dass es einschlägige Angebote im Ausland gibt. Wenn ihr euch mit dem Gedanken anfreunden könnt, wäre das auch noch eine Option. Es ist also noch lange nicht alles aus. Ich möcht dir damit sagen: Kopf hoch, es gibt Chancen, auch wenn wir sie nicht immer gleich sehen! Euch beiden drücke ich für euren nächsten Versuch die Daumen und hoffe dass der dann einschlägt!
Ruth
 
Posts: 489
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: keine befruchtete eizelle

Postby Pika4u on 25 Mar 2018, 02:28

Tut mir leid dass auch du so eine schlechte Erfahrung machen musst. Mir ging es ähnlich. Lass die Wut und die Trauer raus das ihr 2 Jahre umsonst geübt habt. Dies ist jetzt auch wichtig um nach vorne zu sehen. Ich habe 4 Jahre geübt und habe mir immer öfter die Frage gestellt. Hättest du nicht früher den Weg in eine Kinderwunschklinik genommen, dann wärst du vielleicht jetzt schon schwanger. Bei einer IVF müssen die Spermien die Eizelle selbst befruchten. Du hast wohl eine zu feste Eihülle so dass die Spermien nicht durchkämen. Aber jetzt nicht den Mut verlieren. Bei einer ICSI erzwingt man die Befruchtung und es ist möglich Assisted Hatching bei der Eizelle vorzunehmen. Was ich euch dringend anraten würde. Wenn du ganz sicher gehen willst dann würde ich dir auf jeden Fall noch die Polkörperdiagnostik vorschlagen. Du hast zwar evtl weniger befruchtete Eizellen aber dafür sehr gute. Eine Garantie das es klappt gibt es natürlich auch hier nicht aber ich denke schon, dass wenn es wirklich nur an der Eihülle liegt (Meine Diagnose) und das Sperma deines Mannes optimal ist und du sonst nichts weiteres hast das es schon beim ersten mal klappen würde. An deiner Stelle würde ich auch 3 einsetzen lassen. Alles Gute
Pika4u
 
Posts: 574
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: keine befruchtete eizelle

Postby paprik_a on 25 Mar 2018, 17:54

Das tut mir leid. Meine 2. ICSI war auch eine Null Runde. Und ich weiß, wie das ist. Ich habe gelernt, dass es unterschiedliche Nährlösungen gibt, wo die EZ nach der PU rein kommen. Frag doch mal in der KiWu nach, was du bei der ersten ICSI hattest und ob es bei der 2. eine andere Nährlösung war. Leider wird man den Grund nie erfahren. Falls der Biologe Fehler gemacht hat, wird die KiWu das auch nicht zu geben. Es gehört ja auch einfach noch Glück dazu. Ich hatte sehr Angst vor einer weiteren Nullrunde. Aber ich muss sage, nach 14 Tagen ein negativ zu kassieren ist genauso schlecht… Manchmal habe ich schon gedacht: ein Ende mit Schrecken ist und ganz plötzlich ist besser als dieses 14 Tage durchdrehen. Ich war mittlerweile in der Gerinnungssprechstunde und es wurde eine Störung festgestellt. Ob das nun der Grund war, weiß keiner. Abwarten...Frage einfach was das Zeug hält in der KiWu. Leider muss man denen oft alles aus der Nase ziehen! Ich drücke dir die Daumen, dass du das nicht noch einmal erleben musst! Kopf hoch!
paprik_a
 
Posts: 450
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: keine befruchtete eizelle

Postby yourAngel on 05 Apr 2018, 00:23

Erst einmal, das tut mir sehr sehr leid. Ich finde allerdings nichts Seltsames am Vorgehen Deiner Klinik bis evtl auf den fehlenden Bluttest. Ich hatte auch nur 2 US während der Stimuphase, das reicht ja eigentlich auch. Und die PU Uhrzeit hat sich bei mir auch an dem Morgen verzögert.
Allerdings hatte ich immerhin einen Bluttest zwecks Hormonbestimmung zum Zyklusbeginn. Es wurden 7 Eizellen entnommen, von denen sich 6 befruchten liessen. Leider war keine gut genug zum Einfrieren, deshalb habe ich die zwei besten zurückbekommen, der Rest wurde verworfen. Die Qualität aller war sehr unterschiedlich. Immerhin hat sich eine der beiden eingenistet und schläft jetzt momentan im Bett. Ich denke, es kann viele Gründe haben, warum sich keine befruchten liess. Ob es die Klinik war... keine Ahnung... Ich wünsche Euch viel Erfolg bei Eurem nächsten Versuch.
yourAngel
 
Posts: 628
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: keine befruchtete eizelle

Postby Louisa1998 on 07 Apr 2018, 23:16

Das tut mir unheimlich leid zu lesen. Ein Fehlversuch tut immer weh! Auf der anderen Seite ist schon die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei einem gesunden Paar nicht brüllend. Hier haben ganz wenige Mädels das Glück, dass es beim ersten Versuch klappt. Und ja, ich kann dir Hoffnung geben. Ein weiterer Versuch - sobald ihr euch das finanziell wieder leisten könnt - ist auf jeden Fall sinnvoll. Es gibt andere Hormonpräparate, Zusatz Medikationen, unterschiedliche Dosierungen, die eine Reifung und Befruchtungsfähigkeit beeinflussen können. Mein Doc meinte, mit jedem Versuch lerne sie meinen Körper und meine Reaktion auf die Medis besser kennen und kann dann die Medikation besser auf mich abstimmen. Es gibt also Hoffnung! Aber keine Garantie, wohlgemerkt. Ich kenne deinen Befund nicht und bin auch kein Arzt, aber ich habe gelesen, dass sich einige Mädels aus D auch Eizellenspenden oder Samenspenden bedient haben. Hier bei uns in Österreich ist das verboten, aber ich weiß, dass es einschlägige Angebote im Ausland gibt. Wenn ihr euch mit dem Gedanken anfreunden könnt, wäre das auch noch eine Option. Es ist also noch lange nicht alles aus. Ich möcht dir damit sagen: Kopf hoch, es gibt Chancen, auch wenn wir sie nicht immer gleich sehen! Euch beiden drücke ich für euren nächsten Versuch die Daumen und hoffe dass der dann einschlägt!
Louisa1998
 
Posts: 385
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: keine befruchtete eizelle

Postby Pika4u on 07 May 2018, 23:56

Ich hab auch eine Nullbefruchtung hinter mir, allerdings bei einer IVF. Man hat bei der IVF quasi herausgefunden, dass das komplette KiWu-Jahr davor umsonst war, weil die Spermien nicht in die EZn kommen. Aber auch bei der ICSI haben wir keine überragende Befruchtungsquote. Was Euren weiteren Weg anbelangt, würde ich an Eurer Stelle noch einen Versuch starten. Nach einer Punktion bist Du überstimuliert - denn das ist das Ziel - eine kontrollierte Überstimulation, sonst reift pro Zyklus ein, vielleicht 2 Follikel mit EZ darin heran. Die Eierstöcke sind derbe vergrößert, mit der HCG-Auslösung hast Du nochmal ordentlich hinterher geschossen. Bei der Punktion wurde ordentlich mit einer ellenlangen Nadel in Dir herumgestochert. Dein Körper braucht ein wenig Zeit, sich zu erholen. Was man nach dem TF bekommt, ist Progesteron, was der Körper eh produziert. Gib Deinem Körper die Ruhe, sich zu erholen. Nicht umsonst macht man in der Kinderwunschbehandlung nach einer ICSI mind. eine einmonatige Pause - nicht nur wegen der Psyche. Pass auf Dich auf - eine Nullbefruchtung ist etwas, womit man erstmal nicht rechnet. Man hat Angst, dass man nicht auf die Stimu reagiert, dass der BT negativ ist, dass es keine Kryos gibt aber eigentlich nicht, dass es gar keine Befruchtung gibt... (Ebenso wenig hatte ich bspw. auch nie die Angst, dass es keine PU geben könnte, doch diese Angst hab ich auch kennengelernt...) Nimm Dir Zeit für Dich, söhne Dich damit aus, leb damit. Sei realistisch (es kann wieder passieren), aber nicht pessimistisch. Und - hol Dir Hilfe, wenn Du es alleine nicht schaffst. Ich war auch kurz davor.
Pika4u
 
Posts: 574
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: keine befruchtete eizelle

Postby Nala on 18 May 2018, 17:13

ch bin selbst nicht von der Nullbefruchtung betroffen, aber ich habe einiges darüber gelesen. Es gibt wohl nicht wirklich eine eindeutige Erklärung, warum sowas passiert. Womöglich können genetische Ursachen vorliegen. Habt ihr beide, Deinen Mann und Du, genetische Untersuchung gemacht? Auch wenn es bitter ist, würde ich mich erstmal an die Tatsache festhalten, dass es sogar "einfach so" geklappt hat, spontan. Also ist es auf keinen Fall aussichtslos weiterzumachen! Manchmal hilft es die Klinik und somit das Labor bzw. Biologen zu wechseln. Ich will nicht sagen, dass jetziger Biologe schlecht ist. Es ist einfach, wie in jedem Beruf, ein anderer Blick, eine andere Idee. Über Klinikwechsel würde ich sowieso nachdenken, denn in Deinem Alter, mit dem AMH, muss deutlich mehr an Eizellen rauskommen. Ich bin mir sicher, dass es mit einer Protokolländerung möglich ist. Wie wurdest Du bis jetzt stimuliert? Es ist definitiv noch zu früh über Samen- oder Eizellspende zu sprechen in meinen Augen. Auch wenn es ganz bitter jetzt aussieht, aber ihr habt doch noch etwas Positives: spontane Schwangerschaft vor kurzem und auf jeden Fall bessere Aussichten in der nächsten Stimulation. Ihr seid auch noch richtig jung!
Nala
 
Posts: 368
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: keine befruchtete eizelle

Postby Pika4u on 27 May 2018, 02:32

Tut mir leid dass auch du so eine schlechte Erfahrung machen musst. Mir ging es ähnlich. Lass die Wut und die Trauer raus das ihr 2 Jahre umsonst geübt habt. Dies ist jetzt auch wichtig um nach vorne zu sehen. Ich habe 4 Jahre geübt und habe mir immer öfter die Frage gestellt. Hättest du nicht früher den Weg in eine Kinderwunschklinik genommen, dann wärst du vielleicht jetzt schon schwanger. Bei einer IVF müssen die Spermien die Eizelle selbst befruchten. Du hast wohl eine zu feste Eihülle so dass die Spermien nicht durchkämen. Aber jetzt nicht den Mut verlieren. Bei einer ICSI erzwingt man die Befruchtung und es ist möglich Assisted Hatching bei der Eizelle vorzunehmen. Was ich euch dringend anraten würde. Wenn du ganz sicher gehen willst dann würde ich dir auf jeden fall noch die Polkörperdiagnostik vorschlagen. Du hast zwar evtl weniger befruchtete Eizellen aber dafür sehr gute. Eine Garantie das es klappt gibt es natürlich auch hier nicht aber ich denke schon, dass wenn es wirklich nur an der Eihülle liegt (Meine Diagnose) und das Sperma deines Mannes optimal ist und du sonst nichts weiteres hast das es schon beim ersten mal klappen würde. An deiner Stelle würde ich auch 3 einsetzen lassen. Alles Gute
Pika4u
 
Posts: 574
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: keine befruchtete eizelle

Postby naDin on 18 Jun 2018, 02:17

Es ist ein Schock, so eine Nachricht zu erfahren, aber bei unserer 1. ICSI hatten wir von 18 EZ auch keine Befruchtung. Bei uns konnte auch kein Grund festgestellt werden. Neuer Versuch, neues Glück und vor allem mehr Erkenntnisse. Die Klinik kann sich nächstes Mal besser auf Euren Fall einstellen, die 1 ICSI ist immer eine Art Blindflug. Andere Medis bei Dir oder anderes Protokoll, genauere Auswahl der Spermien (vielleicht IMSI etc.) oder sogar eine PKD (Prüfung der Eizellen etc). Es gibt noch viele Möglichkeiten, die aber bei der 1. ICSI nicht angewandt werden, weil man ja gar nicht weiß was passiert. Also nur Kopf hoch! Ich weiß nicht, wie oft wirklich eine Doppelbefruchtung vorkommt, allerdings hört man hier immer wieder davon. Ihr werdet ein komplizierterer Fall sein, es gibt Kliniken in D, die sich mit solchen Fällen vielleicht besser auskennen. Lasst erst mal die Ärzte tagen, macht ein Nachgespräch, hakt den Versuch erst mal ab... und dann heißt es Energie sammeln für den nächsten Versuch - und bei dem kann alles ganz anders laufen.
naDin
 
Posts: 332
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: keine befruchtete eizelle

Postby Engeline on 20 Jun 2018, 02:44

Hallo! Ich fühle mit Dir, auch wenn es bei mir nicht ganz so schlimm ist, aber ich musste auch erstmal schlucken. Bei mir wurden 15 Eizellen punktiert und am nächten Tag erfuhr ich, dass 12 reif waren, aber nur 3 sich haben befruchten lassen, davon wurde eine noch verworfen.
Bei 15 Eizellen hatte ich eigentlich doch ziemlich fest mit Kryos gerechnet. Natürlich habe ich nun zwei, auf die ich mich freuen kann, aber Du siehst, dass das mit den schlechten Befruchtungsraten wohl vielen passiert. Bei uns kommt die TESE erschwerend hinzu, aber letztes Mal hatten wir mit 4 Befruchtungen von 7 Eizellen eine solide Quote. Bissl habe ich die Vermutung, dass meine Eizellen vielleicht überreif waren, ich hatte teilweise sehr große Follikel, vielleicht wurde zu lange stimuliert und die Qualität hat gelitten...Wer weiß wer weiß. Eine endgültige Erklärung gibt es vielleicht gar nicht. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Kraft, das zu verdauen!
Engeline
 
Posts: 705
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

PreviousNext

Return to IVF und ICSI



cron