Mann will Abtreibung!

Mann will Abtreibung!

Postby naDin on 23 Jul 2017, 23:48

Ich bekam Anfang 2016 Zwillinge nach ICSI. Wir sind sehr glücklich mit unseren Kindern, mein Mann ist ein toller Vater. Nun bin ich vollkommen überraschend schwanger geworden! Ungeplant. Nach vielen Jahren Kinderwunschklinik einfach spontan. Ich kann mich nicht über den positiven Test freuen. Aber ich bin zuversichtlich, dass die Freude bald kommt nach dem ersten Schock. Mein Mann ist vollkommen ausgerastet, als ich es ihm gestern gesagt habe. Er will absolut kein weiteres Kind. Er erpresst mich regelrecht und sagt er zieht aus, wenn ich das Kind bekomme, er wird allen Menschen erzählen, dass er das Kind nicht möchte. Er wird nicht bei der Geburt dabei sein. Er sagt ich hätte ihn verraten, ihn betrogen. Dabei bin ich selbst noch vollkommen Fassungslos über die positiven Tests. Unsere Mädchen sind tolle Kinder. Ich bin oft ausgelaugt mit Kindern und Beruf. Ich könnte mir ein weiteres Kind vorstellen. Ein Abbruch kommt für mich nicht in Frage. Es steht in keinem Verhältnis. Er sagt ich würde mein Ding durchdrücken wollen. Meine Tränen ignoriert er scheinbar. Ich stehe total neben mir. Meine Ehe ist mir auch viel wert. Er bedeutet mir viel. Ich möchte ihn nicht verlieren. Aber ich möchte auch nicht abtreiben. Ich meinte zu ihm dass es sicher stressige Jahre werden mit drei so kleinen Kindern aber das wir es am Ende unseres Lebens nicht bereuen werden. Habt ihr schonmal ähnliche Erfahrungen machen müssen? Mir zieht es gerade den Boden unter den Füßen weg.
naDin
 
Posts: 232
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Engeline on 23 Jul 2017, 23:51

Erfahrungen hab ich keine. Herzlichen Glückwunsch aber zur Schwangerschaft, auch wenn sie im Moment nicht so freudig ist...Was ich aber von anderen ähnlichen Situationen weiß, ist, dass Männer sehr viel länger brauchen, sich an so etwas zu gewöhnen, da sie ihr Leben normalerweise ziemlich genau vor Augen haben, und Änderungen sie offenbar stärker als Frauen aus der bahn werfen. Man könnte auch sagen: Männer sind einfach unflexibel. Wie du schreibst, dein Mann steht offenbar unter Schock. Nur so kann ich mir die heftige, für dich überraschend heftige Reaktion erklären. Frag ihn doch mal, was genau bei ihm jetzt los ist. Er wirft dir ja vor, du hättest ihn betrogen. Meint er das evtl. wörtlich, da er ja zeugungsunfähig ist. Hat er vielleicht Angst vor der erneuten Verantwortung? Hat er konkrete Ängste, und welche sind das? Er sagt, du hättest ihn verraten. Grundsätzlich war er auch am Baby beteiligt, nehme ich mal an. Was genau meint er damit? Frag nach und hör zu, nur dann kannst du ihn besser verstehen. Und nur dann schaffst du eine Basis, dass er im Schock etwas ruhiger wird, und dir zuhört. Sage ihm, dass du ihn liebst. Dass du dir eine Abtreibung aber nicht vorstellen kannst und warum das für dich so ist. Hört er dir auch zu? Wenn nicht, wird er noch eine Weile brauchen.
Engeline
 
Posts: 371
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Mann will Abtreibung!

Postby majorka4 on 23 Jul 2017, 23:55

Ich war in der gleichen Situation. Ich fühle mit ganzem Herz mit Dir, es ist schrecklich. Ich habe mich zu der Abtreibung überreden lasen bzw. wurde von meinem Mann genauso behandelt wie Du. Ich habe es bis heute unendlich bereut, es wird mich nie mehr verlassen, auch wenn ich mittlerweile wieder funktioniere. Ich wurde wieder ungeplant schwanger und habe das Kind entgegen aller Widerstände bekommen. Die Zeit der Schwangerschaft war die Hölle, mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich bin wirklich durch die absoluten Abgründe gegangen. Es gibt aber ein Happy End - nach der Geburt kam zwar nochmals ein großer Zusammenbruch, aber jetzt akzeptiert er das Kind nicht nur, sondern liebt es. Mir geht es ok, aber ich bin nicht mehr dieselbe. Egal was Du tust, Du wirst viel Kraft brauchen. Ich möchte Dich nur eindringlich warnen vor einer Abtreibung, an der Du auch nur die geringsten Zweifel hast. Du wirst es so oder so schaffen, aber lasse Dich niemals zwingen zu so etwas. Es ist Dein Kind, und dieses Kind kommt nie wieder zurück. Ich weiß, dass Du auch an die Erhaltung Deiner Familie denkst, aber eine Mutter, die später vollkommen verzweifelt ist, nutzt langfristig auch nichts! Alles Gute für Dich und Deine ganze Familie. Sei stark!
majorka4
 
Posts: 272
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Pika4u on 23 Jul 2017, 23:57

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft, auch wenn es momentan schwierig ist. Mir ging es ähnlich wie Dir, allerdings habe ich mich nicht beirren lassen und ihm klar und deutlich gesagt, dass ich das Kind bekommen werden, entweder mit ihm oder auch notfalls ohne ihn. Er hat ein paar Monate gebraucht aber mittlerweile freut er sich darauf. Du musst für Dich entscheiden was das richtige ist und wenn für Dich fest steht das Du das Kind bekommst dann ist das Dein Weg. Gib ihm Zeit, er ist geschockt und muss es erstmal verarbeiten.
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Mann will Abtreibung!

Postby naDin on 23 Jul 2017, 23:59

Vielen Dank für jedes Wort, jede Zeile! Die Indikation für ICSI war starke Endometriose und OAT III. Verhütet haben wir einfach mit NFP da wir nicht oft Zeit und Muße für Zweisamkeit haben. Es hat bestens geklappt - bis jetzt im Juli mein ES wohl einfach einen Tag früher war und zudem die Spermien wohl lange überlegt haben... Es kam einfach alles zusammen. Ich habe dies sicher nicht beabsichtigt und bin aus allen Wolken gefallen. Ich komme mir so dumm vor. Ich werde nach den Beratungsstellen suchen, um mich mit ihm zusammen beraten zu lassen, wobei ich das Baby möchte und es da eigentlich keine Zweifel gibt. Mein Herz ist schwer. So sehr verletzt und trifft mich die Reaktion meines Mannes. Danke für jeden Bericht, ich verschlinge jede Zeile.
naDin
 
Posts: 232
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Mann will Abtreibung!

Postby yourAngel on 24 Jul 2017, 00:01

Das einzige, was man deinem Mann anrechnen kann, ist dass er völlig unter Schock steht. Meines Erachtens nach, kann aber der Schock so gross aber nicht sein, als dass er so eine Reaktion rechtfertigt, schließlich weiss er genau, wie es sich damals anfühlte, ungewollt kinderlos zu sein. Von daher sollte er wissen, was für ein Glück Ihr eigentlich habt. Verhütung hin oder her, so etwas kann passieren und den Unfall alleine dir anzulasten ist ehrlich unter aller Kanone. Ich würde ihm Zeit geben, sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass ihr bald zu 5. sein werdet. Ich würde darüber nicht mehr diskutieren, das Thema ist für dich auch längst entschieden, wenn du in dich gehst...Wenn es der Mann ist, den du liebst und den du geheiratet hast, weil Du dich in ihn verliebst hast und er der Mann deines Lebens ist, dann wird er sich auch entsprechend verhalten, wenn sein erster Schock überwunden ist! Sollte das allerdings nicht passieren, dann ist er nicht der, für den du ihn immer gehalten bist, dann passt menschlich. Die Basis bei euch nicht mehr und du würdest es dein Leben lang bereuen, dieses Kind nicht zu bekommen.
yourAngel
 
Posts: 331
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Lisa_vogt on 24 Jul 2017, 00:07

Mir ging es letztes Jahr ganz ähnlich. Alles war komisch: ich war im Ausland (in der Ukraine) dank Eizellspende mit Zwillingen schwanger (Kinderwunsch bestand bei uns seit 6!!! Jahren). Das war ein Schock für meinen Mann, obwohl der Arzt sagte uns, es besteht das Risiko für ZwillingSs. Mein Mann wollte dass ich Reduktion machte! Seine Antwort: mach weg, Du hast die Wahl. Ich will unter keinen Umständen 2 Kinder. Ich wusste, dass ich mit einer Abtreibung nicht leben konnte und habe das Kind ausgetragen. Ihm klar gemacht, dass ich kein unschuldiges Menschlein töten und dann noch den Rest meines Lebens damit zurechtkommen kann. Ich hätte auch die Beziehung zu ihm gar nicht aufrechterhalten können danach. Und wie würde es denn einem Kind damit gehen? Was würde ich ihr antun? Nein, Abtreibung war nie eine Option. Der Schwangerschaft verlief technisch ok, er hat mit den Kindern gesprochen und Tritte gefühlt etc. Jetzt ist es so, dass er seine BEIDEN Söhne sehr liebt. Also gib ihm Zeit, mit dem Gedanken zurecht zu kommen. Rede über seine Ängste mit ihm, wenn das geht. Aber kommuniziere auch Deine Gefühle, was mit Dir und Eurer Familie passieren könnte, solltest Du abtreiben. Das kann sich ein Mann sicher schwer vorstellen. Ich wünsche Die alles Gute und viel Kraft!
Lisa_vogt
 
Posts: 283
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Mann will Abtreibung!

Postby paprik_a on 24 Jul 2017, 00:08

Ich gebe Deiner Mama insofern Recht, dass ich auch erstmal keine Gespräche mehr forcieren würde. Er muss erstmal mit sich klar kommen. Dränge ihn nicht in die Ecke. Du könntest höchstens noch sagen, dass Du erstmal den FA Termin abwarten möchtest, vielleicht hält es ja auch nicht. Hab ich so gemacht. Du kannst erstmal keine Unterstützung von ihm verlangen. So falsch das auch ist. Lass ihn in Ruhe, sag nichts, lass es abkühlen. Seine Drohungen hören sich nach verzweifelten Versuchen an, Dich umzustimmen. Schau mal, ob er weiter nachhakt, wenn Du nichts mehr sagst ...
paprik_a
 
Posts: 218
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Siri on 24 Jul 2017, 00:10

Da steht ihr beide vor einer großen Herausforderung, man kann es auch als Prüfung für eure Beziehung sehen. So schockierend die Reaktion deines Mannes für dich auch war, versuche sie erstmal zu akzeptieren und nicht persönlich zu nehmen. Er war mit seinem Lösungsversuch emotional nicht bei dir, er hat sich sicherlich keine vertiefenden Gedanken über die Auswirkung einer Abtreibung gemacht. Vielleicht haben seine Ängste ihn sehr stark im Griff. Und hier würde ich ansetzen. Sprich mit ihm über seine und deine Ängste, was ist notwendig um diese Ängste etwas zu reduzieren? Wie alt seid ihr, macht ihm das vielleicht auch Sorgen? Wie sieht die finanzielle Lage aus, vielleicht wird er von der Vorstellung, über die auf ihn zukommende Verantwortung, erdrückt? Welche Entlastungsmöglichkeiten könnt ihr für ihn entwickeln?
Siri
 
Posts: 300
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Ruth on 24 Jul 2017, 00:12

Ich würde NIEMALS ein Kind auf Wunsch meines Partners oder sonst wem abtreiben lassen, wenn ich eben nicht der Meinung bin. Das würde ich mir niemals verzeihen können, ich könnte damit nicht leben! Deshalb würde ich im Zweifelsfall selbst meinem Mann ein Ultimatum setzen und dann mit meinen Kindern eigenen Wege gehen, so schlimm und schwer es wäre. Ich liebe meinen Mann absolut und stehe immer hinter ihm. Aber vor meinem Mann kommen meine Kinder! Und das wird immer so sei. Das weiss er und er sieht es eigentlich genauso. Ich könnte nicht mit einem Mann glücklich zusammen leben, der das Ergebnis unserer Liebe wegmachen wollte. Einfach weil es grade nicht in den Lebensplan passt. Das geht meiner Meinung gar nicht und beide tragen die Verantwortung dafür! Wenn man einvernehmlich nur nach Termin verhütet muss man zumindest zu 0,1% wissen, dass es auch schief gehen, auch wenn es eigentlich total unwahrscheinlich ist! Aber trotzdem ist es dann die Schuld von beiden und nicht nur Deine! Überlege ob du damit leben könntest, überleg ob du ohne deinen Mann leben könntest, hör auf dein Bauch Gefühl, überschlaf und überdenk es noch eine Zeit und dann würde ich mich entscheiden. Wünsche Dir alles Gute und viel Kraft!
Ruth
 
Posts: 280
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Next

Return to IVF und ICSI