Mann will Abtreibung!

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Agnes.frankes on 20 Nov 2017, 01:26

Ich fühle mit ganzem Herz mit Dir, es ist schrecklich. Ich habe mich zu der Abtreibung überreden lasen bzw. wurde von meinem Mann genauso behandelt wie Du. Ich habe es bis heute unendlich bereut, es wird mich nie mehr verlassen, auch wenn ich mittlerweile wieder funktioniere. Ich wurde wieder ungeplant schwanger und habe das Kind entgegen aller Widerstände bekommen. Die Zeit der Schwangerschaft war die Hölle, mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich bin wirklich durch die absoluten Abgründe gegangen. Es gibt aber ein Happy End - nach der Geburt kam zwar nochmals ein großer Zusammenbruch, aber jetzt akzeptiert er das Kind nicht nur, sondern liebt es. Mir geht es ok, aber ich bin nicht mehr dieselbe. Egal was Du tust, Du wirst viel Kraft brauchen. Ich möchte Dich nur eindringlich warnen vor einer Abtreibung, an der Du auch nur die geringsten Zweifel hast. Du wirst es so oder so schaffen, aber lasse Dich niemals zwingen zu so etwas. Es ist Dein Kind, und dieses Kind kommt nie wieder zurück. Ich weiß, dass Du auch an die Erhaltung Deiner Familie denkst, aber eine Mutter, die später vollkommen verzweifelt ist, nutzt langfristig auch nichts! Alles Gute für Dich und Deine ganze Familie. Sei stark!
Agnes.frankes
 
Posts: 559
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Ruth on 13 Jan 2018, 23:10

Das einzige, was man deinem Mann anrechnen kann, ist dass er völlig unter Schock steht. Meines Erachtens nach, kann aber der Schock so gross aber nicht sein, als dass er so eine Reaktion rechtfertigt, schließlich weiss er genau, wie es sich damals anfühlte, ungewollt kinderlos zu sein. Von daher sollte er wissen, was für ein Glück Ihr eigentlich habt. Verhütung hin oder her, so etwas kann passieren und den Unfall alleine dir anzulasten ist ehrlich unter aller Kanone. Ich würde ihm Zeit geben, sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass ihr bald zu 5. sein werdet. Ich würde darüber nicht mehr diskutieren, das Thema ist für dich auch längst entschieden, wenn du in dich gehst...Wenn es der Mann ist, den du liebst und den du geheiratet hast, weil Du dich in ihn verliebst hast und er der Mann deines Lebens ist, dann wird er sich auch entsprechend verhalten, wenn sein erster Schock überwunden ist! Sollte das allerdings nicht passieren, dann ist er nicht der, für den du ihn immer gehalten bist, dann passt menschlich. Die Basis bei euch nicht mehr und du würdest es dein Leben lang bereuen, dieses Kind nicht zu bekommen.
Ruth
 
Posts: 537
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Siri on 23 Jan 2018, 22:03

Hallo, ich kann zur Situation an sich nicht viel beitragen, aber ich kann dir sagen, dass mir beim Lesen der Problematik einfach nur durch den Kopf ging, dass ich mit einem Mann, der mich in so einer kritischen Situation derart im Stich lässt, mir das Messer auf die Brust setzt und mit Trennung droht, nicht mehr leben wollen würde. Ich wäre in meinen Grundfesten erschüttert und maßlos enttäuscht. Zur Verhütung gehören 2 und NFP ist - sorry... zu grade mal wieviel Prozent sicher? Also wenn das die Verhütung seiner Wahl war und er Spaß haben wollte, gehören im Zweifelsfall auch die Konsequenzen dazu - aber keine Erpressung. Ich denke deine Entscheidung ist bereits gefallen. Überlass seine Entscheidung ihm, er kann deine Wahl ja mit seiner Reaktion beantworten, daran kannst und solltest du ihn nicht hindern. Aber was ich fordern würde wäre, dass er in Ruhe nachdenkt und dann aber auch hinter seiner Entscheidung steht sprich wenn er bleibt dir keine Vorwürfe mehr und wenn er geht, auch wenigstens zugibt, warum er geht. Alles Liebe!
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Nala on 06 Feb 2018, 00:27

Mir ging es letztes Jahr ganz ähnlich. Alles war komisch: ich war im Ausland (in der Ukraine) dank Eizellspende mit Zwillingen schwanger (Kinderwunsch bestand bei uns seit 6!!! Jahren). Das war ein Schock für meinen Mann, obwohl der Arzt sagte uns, es besteht das Risiko für ZwillingSs. Mein Mann wollte dass ich Reduktion machte! Seine Antwort: mach weg, Du hast die Wahl. Ich will unter keinen Umständen 2 Kinder. Ich wusste, dass ich mit einer Abtreibung nicht leben konnte und habe das Kind ausgetragen. Ihm klar gemacht, dass ich kein unschuldiges Menschlein töten und dann noch den Rest meines Lebens damit zurechtkommen kann. Ich hätte auch die Beziehung zu ihm gar nicht aufrechterhalten können danach. Und wie würde es denn einem Kind damit gehen? Was würde ich ihr antun? Nein, Abtreibung war nie eine Option. Der Schwangerschaft verlief technisch ok, er hat mit den Kindern gesprochen und Tritte gefühlt etc. Jetzt ist es so, dass er seine BEIDEN Söhne sehr liebt. Also gib ihm Zeit, mit dem Gedanken zurecht zu kommen. Rede über seine Ängste mit ihm, wenn das geht. Aber kommuniziere auch Deine Gefühle, was mit Dir und Eurer Familie passieren könnte, solltest Du abtreiben. Das kann sich ein Mann sicher schwer vorstellen. Ich wünsche Die alles Gute und viel Kraft!
Nala
 
Posts: 410
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Mann will Abtreibung!

Postby eva2Abel on 16 Feb 2018, 23:32

Du hast das schon entschieden und nun soll er damit leben. Das fühlt sich für ihn vielleicht nicht fair an. Mein Ex hat immer gesagt, er wünsche sich ein Leben ohne Kinder, übersah dabei aber, dass er dies bereits hatte, ich hingegen war diejenige mit dem Wunsch, welcher mir nach seinem Willen aber verwahrt bleiben sollte. Sogar das Versprechen, in Zukunft abzutreiben, sollte ich zufällig schwanger werden, wollte er mir abringen. Allein, weil dies ein Zustand war, den ich nicht kannte und demnach eher einer theoretischen, wenn nicht sogar philosophischen Frage gleich kam, konnte ich ihm das nicht versprechen, vom Nichtwollen mal ganz zu schweigen. Bei Euch ist es jetzt so, dass es schon viel konkreter ist, keine philosophische Frage mehr, sondern ein manifestierter Umstand. Nicht einmal theoretisch darf Dein Mann nun aber eine Abtreibung bzw. ein Leben ohne drittes Kind imaginieren, denn dieses Kind existiert bereits und Du hast eine Entscheidung - ohne ihn - getroffen. Alles Gute Dir! Lass Dich nicht erpressen, aber sei auch offen für sein Dilemma.
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Agnes.frankes on 04 Mar 2018, 00:43

Ich war in der gleichen Situation. Ich fühle mit ganzem Herz mit Dir, es ist schrecklich. Ich habe mich zu der Abtreibung überreden lasen bzw. wurde von meinem Mann genauso behandelt wie Du. Ich habe es bis heute unendlich bereut, es wird mich nie mehr verlassen, auch wenn ich mittlerweile wieder funktioniere. Ich wurde wieder ungeplant schwanger und habe das Kind entgegen aller Widerstände bekommen. Die Zeit der Schwangerschaft war die Hölle, mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich bin wirklich durch die absoluten Abgründe gegangen. Es gibt aber ein Happy End - nach der Geburt kam zwar nochmals ein großer Zusammenbruch, aber jetzt akzeptiert er das Kind nicht nur, sondern liebt es. Mir geht es ok, aber ich bin nicht mehr dieselbe. Egal was Du tust, Du wirst viel Kraft brauchen. Ich möchte Dich nur eindringlich warnen vor einer Abtreibung, an der Du auch nur die geringsten Zweifel hast. Du wirst es so oder so schaffen, aber lasse Dich niemals zwingen zu so etwas. Es ist Dein Kind, und dieses Kind kommt nie wieder zurück. Ich weiß, dass Du auch an die Erhaltung Deiner Familie denkst, aber eine Mutter, die später vollkommen verzweifelt ist, nutzt langfristig auch nichts! Alles Gute für Dich und Deine ganze Familie. Sei stark!
Agnes.frankes
 
Posts: 559
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Mann will Abtreibung!

Postby Lisa_vogt on 10 Jun 2018, 02:18

Hallo,
es tut mir so leid für Dich, wie es Dir gerade ergeht. Schon mal vorweg: Den Termin morgen kannst Du natürlich absagen, niemand kann Dich zum Schwangerschaftsabbruch zwingen, selbst, wenn Du schon angemeldet bist. Bezahlen musst Du auch nicht.
Geh da nicht hin, wenn Du jetzt schon Alpträume hast! Hör auf Dein Herz! Wenn Dein Herz dann blutet, nützen alle noch so logischen Argumente nichts mehr. Rückgängig machen geht nicht. Hier im Forum haben schon viele geschrieben, die danach ihr Leben nur noch schwer auf die Reihe kriegen. Und Du brauchst die Puste für Deine Familie.
Man wächst ja mit den Aufgaben. Wenn Du Angst hast vor Überforderung, könntest Du Dir vielleicht ein bisschen helfen lassen. Gibt es Freunde, Nachbarn, die Euch unterstützen könnten? Vielerorts gibt es heutzutage Anlaufstellen, die Ehrenamtliche vermitteln an Familien nach der Geburt eines Kindes, um den Müttern Freiraum zu verschaffen. Die Beratungsstellen können Adressen vermitteln. Hoffe, ich konnte Dir ein wenig Mut machen, Euren Krümel unter Deinem Herzen zu schützen! Er braucht Dich genauso wie die anderen 2. Sag Deinem Mann nachher wenn er von der Arbeit kommt, wie es Dir ums Herz ist.
Lisa_vogt
 
Posts: 556
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Mann will Abtreibung!

Postby eva2Abel on 16 Jun 2018, 23:27

Ich war in der gleichen Situation. Ich fühle mit ganzem Herz mit Dir, es ist schrecklich. Ich habe mich zu der Abtreibung überreden lasen bzw. wurde von meinem Mann genauso behandelt wie Du. Ich habe es bis heute unendlich bereut, es wird mich nie mehr verlassen, auch wenn ich mittlerweile wieder funktioniere. Ich wurde wieder ungeplant schwanger und habe das Kind entgegen aller Widerstände bekommen. Die Zeit der Schwangerschaft war die Hölle, mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich bin wirklich durch die absoluten Abgründe gegangen.
Es gibt aber ein Happy End- nach der Geburt kam zwar nochmals ein großer Zusammenbruch, aber jetzt akzeptiert er das Kind nicht nur, sondern liebt es. Mir geht es ok, aber ich bin nicht mehr dieselbe. Egal was Du tust, Du wirst viel Kraft brauchen. Ich möchte Dich nur eindringlich warnen vor einer Abtreibung, an der Du auch nur die geringsten Zweifel hast. In den Beratungsstellen wird Dir vermutlich der Schein nachgeworfen, ich sagte, ich will nicht, die Dame unterschrieb und schickte mich weg. Du wirst es so oder so schaffen, aber lasse Dich niemals zwingen zu so etwas. Es ist Dein Kind, und dieses Kind kommt nie wieder zurück. Ich weiß, dass Du auch an die Erhaltung Deiner Familie denkst, aber eine Mutter, die später vollkommen verzweifelt ist, nutzt langfristig auch nichts!
Alles nur erdenklich Gute für Dich und Deine ganze Familie. Wer das nicht durchgemacht hat, versteht nicht, was Du gerade durchmachst. Sei stark!
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Mann will Abtreibung!

Postby kühn on 11 Oct 2018, 23:22

Ich war mit meinem Ex Freund 4 Jahren zusammen und bei mir bestand auch lang Kinderwunsch, ich wurde aber einfach nicht schwanger. Wir stritten viel und trennten uns schließlich da er keine Kinder wollte. Bin dann mit einem anderen Mann zusammen. Alles war toll, er wollte auch Kinder und somit verhüteten wir nicht. Mir war dann irgendwann so unheimlich schlecht 3 Tage lang und ich war einfach nur platt. Ich entschloss mich zu testen. Am nächsten Morgen testete ich und der Test war positiv. Ich wollte vor Glück schreien. Bin aus dem Bad gerannt und es zog mich auf den Boden der Tatsachen zurück: er hat es sich überlegt, ein Kind kommt ihm grad ungelegen...
Da stand ich nun. Er hat mich bis zum letzten möglichen Tag versucht, zur Abtreibung zu drängen, ich hatte keinen Kontakt zu meinen Eltern und auch sonst wusste niemand, dass ich schwanger bin.
Sogar, als ich in der 20.Woche ins KH eingeliefert wurde, nahm er kaum Anteil ... es war schwer, ich will es nicht verharmlosen. Ich habe viel geweint. Aber ganz ehrlich? Ich hab keine Minute ernsthaft erwägt, abzutreiben. Ich habe Jahre auf dieses Kind gewartet. Mit dem Vater meines Sohns habe ich bis dato ein eisiges Verhältnis. Eher gar keines. Er hat sich nicht einmal nach seinem Sohn erkundigt.
Ich lese heraus, dass du das Kind nicht hergeben magst. Wieso solltest du? Du trägst dieses Kind unter dem Herzen. Du spürst es. Du bist seine Mutter. Geh doch mal zu einer Beratungsstell. Dort wirst du gut beraten und bekommst auch nach der Geburt Hilfe. Wie du dich auch entscheidest, denk daran, dass du damit leben musst. Ich wünsche dir alles Gute! Fühl dich gedrückt
kühn
 
Posts: 355
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Previous

Return to IVF und ICSI