BT wieder negativ!

Re: BT wieder negativ!

Postby Engeline on 13 Jan 2018, 21:54

Ich habe 8 negative ICSI mittlerweile hinter mir und ich hatte immer den Verdacht, dass es doch irgendeinen Grund dafür geben müsste. Abgeklärt war alles, auch Immunisierung haben wir gemacht hoch und runter. Ich bin dann nach dem letzten Negativ doch noch mal zu einem anderen KiWu-Arzt gegangen, der mir direkt gesagt hat, nach meinen Unterlagen lägen die Chancen für einen positiven 9. Versuch im einstelligen Bereich. Die Embryonen hätten sich nie zeitgerecht entwickelt. Leider kann das ab einem bestimmten Alter (bin über die Versuche alt geworden und jetzt 41, zu Beginn der Behandlung war ich 37) der Fall sein. Bei einem Gespräch in meiner Praxis hieß es dann, das Potenzial sei da, es seien auch Blastozysten transferiert worden. Abgeraten von weiteren Versuchen hat man mir dennoch. Technisch ist meine alte Praxis sicher sehr gut, aber manchmal habe ich den Verdacht, dass sie nicht ganz ehrlich sind... Ich hatte das Problem Alter und auch Embryonenentwicklung schon mehrfach angesprochen, es wurde aber immer abgewiegelt. Einfach Durchhalten nützt nichts, wenn man mit dem Kopf gegen die Wand läuft. Suche das Gespräch mit Deinem Doc und bitte um eine ehrliche Einschätzung aufgrund der vorliegenden Befunde. Erst dann kann man eine vernünftige Entscheidung treffen.
Für uns bleibt nur noch der Weg einer Eizellspende. Ich bin mir noch nicht sicher, ob das unser Weg ist, aber zumindest weiß ich jetzt, was unsere wahren Chancen sind. Wünsche Dir viel Glück
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: BT wieder negativ!

Postby majorka4 on 16 Feb 2018, 22:57

Bin selbst am Überlegen, was ich machen soll. Mit 38 Jahren kam ich in die Wechseljahre und das SG meines Mannes war sehr schlecht. Drei Versuche ICSI in Deutschland scheiterten schon daran, dass ich keine Eizellen produzierte. Also entschlossen wir uns zur Eizellspende.
Wir planten 2 Versuche, da ich davon ausging, dass es bei einer beworbenen Chance von ca. 50 % ja einmal funktionieren müsste. Also starteten wir unseren ersten Versuch in Tschechien... Negativ.
Zum zweiten Versuch gingen wir nach Spanien. Dort wurden die Spermien meines Mannes nochmal gründlich untersucht, wobei festgestellt wurde, dass diese multiple Chromosomenfehler aufwiesen. Also entschlossen wir uns zu Eizell- und Samenspende. Mit neuem Mut gingen wir in unseren 2. Versuch... negativ. Der Kryoversuch als 3. Versuch... Wieder negativ. Der 4. Versuch positiv. Der HCG-Wert ging zwar dann schon nach einer Woche wieder zurück( Also entschlossen wir uns nochmals zu einem Frischversuch in Spanien. Der 5. Versuch. Wieder negativ. Aber wir hatten ja noch Kryos. Also starteten wir den 6. Versuch mit Kryos und vielen Heilpraktikern und Osteopathie... Man glaubt es kaum: positiv mit super Werten. Dann der erste Ultraschalltermin... Die Fruchthöhle war leer... Nach der Ausschabung erfuhren wir, dass der Embryo einen Gendefekt hatte, Trisomie 16. Aber wir hatten noch Kryos. Also gingen wir wieder mit neuer Hoffnung in den 7. Versuch mit unseren Kryos... Lange Rede, kurzer Sinn: Negativ. Auf Drängen der spanischen Klinik ließ ich mich untersuchen. Einen weiteren Versuch machten wir nun davon abhängig, ob dabei irgendetwas heraus käme. Und tatsächlich fanden die Ärzte einen kleinen Polypen in meiner Gebärmutter, der die Einnistung vielleicht gestört haben könnte. Da dieser natürlich entfernt wurde entschlossen wir uns zu einem weiteren Frischversuch. Dieser 8. Versuch wieder negativ…Ich möchte mich nun nochmal in einer anderen Klinik in der Ukraine erkundigen, in der eine entfernte Bekannte von mir mit 54 erst einen Jungen, und dann noch Zwillis bekommen hat. Aber habe fast kein Hoffnung mehr
majorka4
 
Posts: 634
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: BT wieder negativ!

Postby Agnes.frankes on 04 Mar 2018, 20:44

Mir tut es sehr leid, dass Du schon wieder ein Negativ einstecken musstest, und ich kann nachvollziehen, wie schwer das ist. Wir haben das Glück, derzeit in der der 9. Woche schwanger zu sein. Es war die 6. ICSI. Nach dem 1. Versuch war ich sofort schwanger, leider hatte die Einnistung aber im Eileiter stattgefunden. Danach folgten 4 negative Frischversuche und 2 Single-Blasto-Kryos mit guten Embryonen - allesamt Negativ. Wir sind dann nochmal auf Ursachenforschung gegangen: Gebärmutterspiegelung (kein Befund), Blutuntersuchung mit anschließender aktiver Immu. Zusätzlich haben wir die Klinik gewechselt, obwohl wir bei der alten zufrieden waren, aber zusätzlich noch ein paar Dinge verändern konnten (neues Protokoll, IMSI, usw.). Im November fand dann unser Glücks-Versuch statt, bei dem insgesamt alles sehr gut verlief und wir waren auch recht hoffnungsvoll. Natürlich weiß kein Mensch, woran es jetzt lag, und ich denke ehrlich gesagt auch kaum darüber nach. Aber für uns war es wichtig, nochmal was zu verändern. Ich habe oft genug bei mir gesehen, wie viele schön aussehende befruchtete EZ es halt dann doch nicht länger als Tag 3 weiterschaffen. Ich würde sonst auch vorschlagen, vielleicht Dein Blut genau nochmal durchchecken zu lassen. Ich wünsch Euch von Herzen alles Liebe und dass es bald klappt!
Agnes.frankes
 
Posts: 559
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: BT wieder negativ!

Postby paprik_a on 14 Mar 2018, 16:44

Kann dir echt mitfühlen. Hatte letzten Mai auch mein 7. ICSI negativ einkassiert. Hab damals die Welt nicht mehr verstanden, zumal ich auch ein gutes Gefühl hatte. Bin jetzt gerade bei ICSI Nr. 8 und hatte am Dienstag meinen Transfer. Ich sag mir immer, dass es irgendwann einfach klappen muss. Ist halt nicht so leicht und braucht auch Zeit, bis wir die richtige Kinderseele finden und sie vor allem uns findet. Gut Ding hat eben Weile. Gebe aber bitte nicht auf, auch wenn es von mal zu mal schwerer fällt. Sollte es bei uns dieses Mal allerdings nicht klappen, werden wir den Weg der Eizellspende gehen. Ob das der richtige Weg ist, weiß ich nicht. Teilen tun sie sich zeitgerecht, die GMS ist bei mir allerdings nie mehr wie 8mm. Ein kleiner Tipp noch: Steck dir sobald wie möglich wieder neue Ziele (z.B. mach dir einen Plan, was du eventuell noch verbessern oder mehr machen könntest - geh z.B. mal zu einer TCM Praxis, wenn du noch nicht dort warst, oder Versuch auch mal vielleicht den Weg ein wenig zu ändern.- Hat mir immer sehr gut geholfen. Wenn´s dir hilft, mach dir gedanklich gleich einen neuen ICSI Termin und spreche mit deiner Praxis oder falls du schon länger in der Praxis bist, überleg ob vielleicht ein Wechsel mal sinnvoll wäre. Wo bist du denn gerade? Liebe Grüße
paprik_a
 
Posts: 499
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: BT wieder negativ!

Postby Bibolina on 25 Mar 2018, 18:30

Ich habe auch 5 stimulierte Zyklen hinter mir. Ausbeute waren immer zwischen 12-16 Eizellen, es wurde immer alles auf Blastos kultiviert. Für Kryos blieb nie was übrig. Bei zwei Versuchen waren die besten drei, dann nur lumpige Vielzeller, ansonsten hatte ich schon die eine oder andere Blasto oder Morula dabei. Mittlerweile habe ich aber auch schon oft gelesen, dass es oftmals gar nicht erfolgreicher ist, wenn man Blastos züchtet, sondern dies nur tun sollte, wenn man genug noch zum Einfrieren hat. Ich würde es nicht mehr machen. Ich war beim 6. Versuch im April zumindest so erfolgreich, dass ich schwanger war. Leider mit keinem guten Ausgang. Diesmal war es unstimmuliert und aus der einen Zelle war sogar an PU+2 ein schöner 8zeller geworden. Ich werde nicht aufgeben und es weiter probieren. Ich wünsch dir auch viel Kraft zum Weitermachen und vor allem viel Glück!
Bibolina
 
Posts: 336
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: BT wieder negativ!

Postby Engeline on 27 Mar 2018, 02:17

Mir gings vor kurzem noch ähnlich: 6. ICSI im Juni hat nicht mal eine Befruchtung ergeben. Wenn ICSI Nr. 6 gut gelaufen wäre, wäre es mir auch ganz schwer fallen, endlich damit aufzuhören. Wir machen jetzt eine Behandlung mit Fremdsamen, aber auch da sieht es aufgrund meines fortgeschrittenen Alters natürlich nicht gerade rosig aus - Eizellspende ist mangels Spermien auch keine Option mehr. Auch wenn es bei anderen im 5. oder 6. oder 7. Versuch noch klappt, ist das keine Garantie für mich - obwohl es mir schon noch immer einen Hoffnungsschimmer gibt, dass es auch in solchen Fällen noch klappen kann. In der neuen KiWu Klinik hat man uns empfohlen, erstmal eine immunologische Untersuchung machen zu lassen und dann eventuell noch einen 7. Versuch. Aber das wollen wir nicht mehr - das ist gerade in Anbetracht meines Alters reine Zeitverschwendung. Du musst Dir eben jetzt überlegen, welche Alternativen für Euch in Frage kommen und Aussicht auf Erfolg versprechen. Ich kann nur für mich sagen, dass wir viel früher die Fahrtrichtung hätten ändern sollen: nach ICSI Nr. 4 hatte ich 10 EZ, aber nur 5 befruchtet wegen ganz schlechter Spermien - damals hatte man uns allerdings nicht gesagt, dass überhaupt nur 7 unbewegliche gefunden wurden! Davor waren es zumindest noch Tausende. Man hat man uns zur PID und dann eventuell EZS geraten und niemand kam auf die Idee, dass es einfach an den Spermien liegt. Bin wieder 1 Jahr älter. Ich würde mir an Deiner Stelle ganz genau erklären lassen, wo die jeweiligen Ursachen beim Ausgang der einzelnen Versuche waren und welcher Plan B hier am meisten Erfolg verspricht. Ich glaube auch, dass es wichtig ist, irgendwann den Schlusspunkt zu setzen, weil man eben nicht jahrelang ein Leben zwischen 2 Welten führen kann - das zerreißt und raubt auf Dauer Energie und Nerven. Ich habe mir vorgenommen, die Möglichkeiten der HI/HIVF noch bis zu meinem 40. Geburtstag auszuschöpfen, aber dann soll Schluss sein - so jedenfalls der Plan heute. In der Zwischenzeit werde ich mich mit dem Gedanken an Adoption beschäftigen - obwohl ich da eher noch weniger Chancen sehe aufgrund meines Alters und der Tatsache, dass wir nicht verheiratet sind...
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: BT wieder negativ!

Postby sofi_e on 05 Apr 2018, 00:21

7 negative ICSIs ist wirklich gemein! Haben denn die Ärzte noch Ideen, was man untersuchen oder ausprobieren könnte? Ich kann dich so gut verstehen mit den traumatischen Gefühlen beim Schwangerschaftstest und auch dass du Antidepressiva nimmst. Und trotzdem ist bei jedem Versuch die Hoffnung wieder da und auch recht groß, wenn einem die Medis eine Schwangerschaft vorgaukeln. Ich kenne das. Die medizinische Seite ist nicht mal halb so schlimm und schmerzhaft wie die psychisch-seelische, finde ich. Man würde so gerne alle Schmerzen und Nebenwirkungen auf sich nehmen und tragen, wenn es nur endlich einschlagen würde. Ich finde deinen Plan B mit Eizellspende sehr schön :-) Wir hatten 3 ICSIs. Auch alles negativ. Wir haben dann erstmal eine ICSI-Pause gebraucht und gemacht. Jetzt haben wir uns wieder aufgerafft und bald soll es weitergehen. Ich hoffe sehr, dass wir nicht am Ende auch eine Bilanz von 5 oder vielleicht sogar noch mehr Negativs haben. Aber möglich ist es natürlich. Da mach ich mir nichts mehr vor und gehe auch nicht mehr so naiv in die ICSI wie damals bei der ersten. Darfst du denn die Antidepressiva auch während des Versuchs nehmen? Weil ich mir dann nämlich auch überlegen würde, welche zu holen. Als Unterstützung. Ja, ich kann es irgendwie auch noch nicht begreifen, dass uns bisher noch nicht mal die Medizin helfen konnte, unseren Kinderwunsch zu erfüllen. Ich dachte früher, dass die Medizin heute schon so weit und fortschrittlich ist und war anfangs so froh, dass ich in der Jetztzeit lebe, wo man uns helfen kann. Ich wünsche dir, dass du bald wieder nach vorne schauen kannst und den nächsten Versuch mit neuer Kraft und Hoffnung angehen kannst.
sofi_e
 
Posts: 352
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: BT wieder negativ!

Postby majorka4 on 07 May 2018, 23:49

Ich weiss genau wie Du Dich jetzt fühlst (lass Dich erstmal). Bei uns war es ganz genauso bei der 2. ICSI. Magere Ausbeute, nur eine Blastozyste (auch eine Bilderbuch-Blastozyste) und am Ende negativ. Das haut einen wirklich um. Unser letzter Versuch liegt jetzt ein gutes 3/4 Jahr zurück und wir trauen uns noch immer nicht an einen neuen heran, weil die Angst einfach zu gross ist. Was nützt das ganze spritzen und die Quälerei, wenn man am Ende doch enttäuscht wird? Aber wir werden weiterkämpfen und das werdet ihr auch. Lenkt euch jetzt etwas ab und unternehmt etwas schönes. Es sind manchmal die Kleinen Dinge im Leben, die einen wieder motivieren und neu durchstarten lassen. Viel Glück und viel Kraft
majorka4
 
Posts: 634
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: BT wieder negativ!

Postby yourAngel on 28 May 2018, 00:38

Hallo, Ich weiss nicht, ob es dir hilft, aber uns ging es ähnlich. Bei uns wurde sogar viel mehr untersucht, nichts raus gekommen, und doch hatten wir nur Rückschläge, dreieinhalb Jahre lang in der Kiwu. Zyklus und Hormonwerte top. Also erstmal GVnP einige Monate lang. Spermien etwas suboptimal, aber für IUI allemal ausreichend. Bevor man damit anfing, schickte man mich zur Bauch- und Gebärmutterspiegelung, alles prima. Wir machten insgesamt 9 IUI, einmal wurde ich schwanger, leider nur bis SSW8. Dann vor ICSI wurden wir zur Genetik geschickt. Auch da alles gut. Bei der ersten ICSI hatte ich 14 punktierte Eizellen. Frischversuch negativ, Kryo danach positiv, wieder nur bis SSW 8. Dann wurde nochmal alles Mögliche getestet, Gerinnung, etc. Noch zwei Kryos negativ. Dann hat man uns Partnerimmunisierung empfohlen und durchgeführt, ohne handfeste Indikation, aber eben weil so viele Versuche negativ verlaufen waren. Dann bei der neuen ICSI 21 Eizellen. Wir machten mit Blastos weiter, ich glaube drei oder vier Kryoversuche nach dem Frischtransfer. Alles negativ. Die Kiwu sagte schließlich, mehr können sie für uns nicht tun. Knapp drei Monate später wurde ich spontan schwanger und durfte dieses Kind austragen. Es wurde gerade die Tage ein Jahr alt. Wünsche dir alles Liebe!
yourAngel
 
Posts: 722
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: BT wieder negativ!

Postby Engeline on 18 Jun 2018, 02:22

Es tut mir sehr leid, dass es wieder ein Negativ wurde. Ich kann dir nur kurz von mir schildern: wir haben 2 Versuche gemacht (entgegen der Ratschläge) mit kaputtem Eigensamen. Ja es waren beide negativ und man kann sie eigentlich nicht so recht chancentechnisch als echten Versuch zählen ABER sie waren für uns wichtig um selbst zu dem Punkt zu gelangen: bis hier hin und nicht weiter. Plan B sind eben nun Fremdsamen. Wenn du von dir aus sagst du willst die Hoffnung nicht aufgeben, dann wirst du auch schwer abschließen können, wenn du keine Behandlungen mehr machen sollst. Was ich auch gelernt habe: man muss sich immer die bestmöglichen Gegebenheiten suchen, wir haben 3 Gynäkologen und 3 Urologen verbraucht, um jetzt an der richtigen Adresse zu sein. Wir haben auch einen Klinikwechsel kurzfristig gemacht aber da gemerkt, dass das gar nicht gepasst hat. Ausprobieren, neue Untersuchungen machen lassen, alles Mögliche optimieren und erst dann wieder starten. Geht ja schließlich auch ordentlich ins Geld da sollen die Chancen ja nicht wegen irgendeinem Wert gemindert werden. Alles Gute
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

PreviousNext

Return to IVF und ICSI