Mit 38 ein zweites Kind?

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby fiona on 24 Mar 2010, 12:47

Ich habe

meine erste Tochter mit 32 bekommen.........sie hat das Down-Syndrom..............
und meine zweite Tochter habe ich mit 39 bekommen.........und sie ist vollkommen gesund.........
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun........und Liebe ist für alle beide genug da.......
fiona
 
Posts: 14
Joined: 19 Jan 2010, 21:56

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby corellia on 24 Mar 2010, 12:51

Warum nicht?

Ich kenne eine Mutter die gerade ein 2. Kind mit 47 Jahren bekommt!

LG
corellia
 
Posts: 19
Joined: 09 Jan 2010, 12:54

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby Guiselle on 24 Mar 2010, 12:52

Hallo

also ich sehe keinen grund, warum du kein kind mehr bekommen solltest.

du bist jetzt 38 und hast angst zu alt zu sein. aber irgendwann wenn du vielleicht gar nicht mehr die möglichkeit hast, kinder zu bekommen, wirst du dich vielleicht noch mal danach sehnen, noch ein zweites kind zu haben.

deine große ist anderthalb, d.h. du hast sie mit ca. 36 bekommen. wieso sind denn zwei jahre später plötzlich "zu alt?"

dass spätere mutterglück ist heutzutage längst kein ausnahmefall mehr. viele frauen entscheiden sich bewusst dafür, später mama zu werden. der trend liegt momentan bei anfang-mitte 30. doch auch viele stars bekommen erst ende 30 kinder.

und da sagt ja auch keiner was gegen oder?

und wegen risiko (downsyndrom) hab ich gelesen, dass dieses bei spätgebärenden erst wirklich hoch ist, wenn es die erste geburt ist oder die letzte mehr als 10 jahre zurückliegt.

da du ja noch eine kleine hast von anderthalb würde ich mal behaupten, dass es mit deiner fruchtbarkeit noch gut aussieht. wieso versuchst du es nicht einfach?

irgendwann geht es nicht mehr. also ich würde es niemals ausschliessen, später, wenn meine kinder groß sind nicht nochmal sehnsucht nach einen baby zu bekommen.

lg
Guiselle
 
Posts: 16
Joined: 09 Jan 2010, 13:01

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby sirrena on 24 Mar 2010, 12:56

sorry, vielleicht steh ich zu sehr auf der leitung, aber ich versth den Zusammenhang zwischen Müttern Ü30 ( nehme das jetzt einfach mal als Grenzwert) und der menge der Verwandtschaft ??????????????

Mich würde mal interessieren, was passieren würde, wenn hier jeman die Aussage treffen würde, das Kinder STATISTISCH gesehen, von "Ausländern" mehr von ihrer Verwandtschaft haben, da es ja doch mehr großfamilien in anderen Kulturkreisen gibt.
*ironieknopfoff*
Fände ich genauso an den Haaren herbeigezogen.

Also DAS finde ich nun garkein Argument. DANN schon eher, das Argument betreffend der gesundheit des KIndes.
Mein Gyn sagte übrigens mal dazu, das dies bei Erstgebärenden gilt. Heißt, ist es die 2. oder mehr Schwangerschaft, trifft auch diese Theorie nicht mehr so zu.

LG
sirrena
 
Posts: 15
Joined: 05 Jan 2010, 11:13

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby linda on 25 Mar 2010, 12:19

Niemand verbietet hier

das Kinderkriegen. Die Tatsache einer späten Schwangerschaft wird nur von verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Und da die Wahrscheinlichkeit einer chromosomalen Störung mit dem Lebensalter steigt, ist das ein wichtiger Aspekt, der auch diskutiert werden muss. Und wenn die Threadstellerin noch mit 50 ein Kind bekommen möchte ist das IHRE Angelegenheit. Hier werden lediglich verschiedene Argument für und gegen eine späte Schwangerschaft hervorgebracht. Nicht gleich brechen.

"Die Wahrscheinlichkeit für eine Frau im Alter von 25 Jahren, mit einem Kind mit Down-Syndrom schwanger zu werden, liegt bei weniger als 0,1 Prozent, im Alter von 35 Jahren bei 0,3 Prozent, im Alter von 40 Jahren bei 1 Prozent und im Alter von 48 Jahren bei neun Prozent."
Quelle: Wikipedia
linda
 
Posts: 18
Joined: 05 Jan 2010, 11:49

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby Brigitte on 25 Mar 2010, 12:21

Ich wollte keine...

...reiferen mütter kritisieren, sondern nur den trend... und mit "natürlich" meinte ich, dass die phase in der, der körper am ehesten fähig ist, gesunde kinder zu bekommen (da kannst man jede hebamme fragen) verschenkt wird...

und statistisch gesehen, haben kinder mit jungen müttern nun mal mehr verwandschaft, als solche mit alten... und wenn alles gut geht, sieht eine junge mutter mehr vom leben ihres kindes - das ist nunmal einfach so!

außerdem wird mir einfach zuoft gezeigt, dass kinder ja so anstrengend sind und man erst leben müsste, aber ich sags mal so, kinder SIND das leben!

die reiferen damen hier, die sich so aufregen, sind aber wohl doch um einiges "unreifer" als ich dachte und zeigen nur einmal mehr "getroffene hund bellen"!
Brigitte
 
Posts: 18
Joined: 09 Jan 2010, 13:07

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby elisabeth on 25 Mar 2010, 12:28

kicher, ich les immer Abiball, aber du hast Recht, Eltern müssen sich von den Kindern abgrenzen und umgekehrt.

GSD bin ich 44, wenn mein Sohn Abiball hat und bin da bestimmt wieder die Jüngste...kicher, ich hab also beide Seiten kennengelernt! Und sage daher: Toleranz, kennt das hier jemand? Huhu? Echo?
elisabeth
 
Posts: 18
Joined: 03 Jan 2010, 14:09

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby elisabeth on 25 Mar 2010, 12:31

DA fällt

mir ein, ich muss meinen Eltern mal sagen, dass sie nun alt genug sind und abtreten müssen- sie sind mir irgendwie zu alt geworden- nicht, dass ich sie noch pflegen muss- igitt
elisabeth
 
Posts: 18
Joined: 03 Jan 2010, 14:09

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby elisabeth on 25 Mar 2010, 12:34

Ja

irgendwann muss doch mal Schluss sein, oder? Und mein Vater wird schon 62- der hats doch auch verpennt, oder? Und men Opa ist 89. Weia, der hat schon Urenkel, wie scheußlich....
elisabeth
 
Posts: 18
Joined: 03 Jan 2010, 14:09

Re: Mit 38 ein zweites Kind?

Postby juni on 25 Mar 2010, 12:36

Huhu

38 ist doch nicht alt Wenn du dich fit für ein zweites Kind fühlst, warum nicht? Und ganz ehrlich; wenn du dich dagegen entscheidest, wirst du das wahrscheinlich in einigen Jahren bereuen

Und zum Thema "Wenn dein Kind in die Schule kommt, bist du ja schon Oma": heutzutage gibt es eh immer mehr - ich nenn es mal "moderne" - Familienkonstellationen: Mutter mit 15, Mutter mit 50, Patchworkfamilien, Alleinerziehende - auch die Toleranzgrenze ist mMn deshalb in den letzten Jahrzehnten deutlich nach oben gegangen. Von daher dürfte dieses Thema heute kein Problem (mehr) sein.

Eine Freundin meiner Mutter hat übrigens mit 47 nochmal ein Kind bekommen, während ihre damals 23-jährige Tochter schon ein einjähriges Kind hatte Wie du siehst, heute ist alles möglich
juni
 
Posts: 20
Joined: 04 Jan 2010, 12:35

Next

Return to Schwangerschaft mit über 35 Jahren



cron