was nun?

Re: was nun?

Postby Ruth on 20 Apr 2016, 15:21

Rucht dein Mann? Trinkt Alkohol?
Schon wenn die Mutter während der Schwangerschaft raucht, leidet die Fruchtbarkeit ihres Sohnes. Die Kinder kommen früher in die Pubertät, haben kleinere Hoden, weniger Spermien und schütten weniger Hormone aus, die mit der Spermienbildung zusammenhängen.
Auch das Rauchen im Erwachsenenalter hat Folgen. Die Schadstoffe schaden dem Erbgut der Spermien. Das kann noch im Embryo nachgewiesen werden. Bei Befruchtungen im Reagenzglas verschlechtern rauchende Väter die Chancen auf eine Schwangerschaft um 50 Prozent. Zudem gibt es Hinweise, dass das Risiko für eine Fehlgeburt durch das beschädigte Erbgut steigt. Jeder Tag ohne Zigaretten verbessert die Spermaqualität. Bis ein ehemaliger Raucher den Status eines Nichtrauchers erreicht, muss er sich allerdings im Durchschnitt eineinhalb bis zwei Jahre gedulden, zeigen Studien. Im Gegensatz zum Nikotin schaden Alkohol und Koffein erst bei gravierendem Konsum deutlich.
Eine Ernährung reich an Antioxidantien mit viel Vitamin C und E, mit Zink und Beta-Carotin scheint die Spermaqualität zu verbessern. Das zumindest haben mehrere kleine Studien ergeben. Mit Empfehlungen ist Schuppe dennoch vorsichtig. Schädlich scheint hingegen eine Ernährung reich an Sojaprodukten zu sein. Der Effekt wurde bereits bei Tierversuchen belegt, pflanzliche Hormone aus dem Soja dafür verantwortlich sind. Wer sich gesund ernährt, gewinnt dazu. Eine durchschnittliche westliche Diät mit rotem Fleisch wirkt sich nicht auf das Sperma aus. Eine sehr gesunde Ernährung mit Vollkornprodukten, Fisch, hellem Fleisch, Obst und Gemüse hingegen hing mit einem gesunden Sperma zusammen. Die Männer müssen sich mit den Maßnahmen allerdings wohl fühlen. Es bringt nichts, sie in ein Korsett zu pressen und zu sehr unter Druck zu setzen
Ruth
 
Posts: 537
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: was nun?

Postby Siri on 20 Apr 2016, 17:23

-Vermeiden Sie Hitze und Kälte. Spermien und der Prozess der Spermienbildung sind sehr temeraturanfällig. Hohe Temperaturen, ausgelöst beispielsweise durch enge Hosen, Sitzheizungen oder ein Notebook auf dem Schoß, können den Spermienbildungsprozess erheblich beeinträchtigen.
-Ernähren Sie sich gesund, essen Sie möglichst fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag, achten Sie auf einen hohen Anteil von Antioxidantien in Ihrer Ernährung.
-Treiben Sie Sport, verschaffen Sie sich Bewegung, aber übertreiben Sie es auch nicht mit dem Sport.
- Vermeiden Sie Stress, Nikotin und Alkohol.
- Überprüfen Sie, ob Sie Medikamente einnehmen, die Sie eventuell weglassen könnten. Konsultieren Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker.
- Achten Sie auf genügend frische Luft und Sonneneinstrahlung, die wichtig für die Versorgung mit Vitamin D sind. Sie müssen täglich mindestens eine halbe Stunde Sonne an Gesicht, Arme und Beine kommen lassen, um ausreichend Vitamin D bilden zu können. Ein Vitamin D Mangel steht in Verdacht, sich negativ auf die Fruchtbarkeit von Männern auszuwirken.
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: was nun?

Postby tilda on 20 Apr 2016, 17:27

Ich kann dich so gut verstehen. Wir hatten das gleiche Problem, bei uns kam auch nur eine ICSI in Frage.
Mein Mann hat aber brav Zink und Vitamin B (DM-Markt) genommen und auf seine heiß geliebte Sauna und auf heiße Bäder verzichtet. Als wir dann eine Pause zwischen zwei Kliniken eingelegt hatten (уs gab viel Ärger in der ersten Klinik, und wir sind dann nach Bonn gewechselt) hatten wir einmal Sex ohne Druck und ohne auf meinen Eisprung zu achten, etc. Einfach mit Spaß! Und da ist das Wunder geschehen. Ich wurde schwanger. Hab es aber dann erst fünf Wochen später erfahren. Auch die Ärzte bestätigten, dass es ein Wunder sei. Aber wie du siehst, es gibt solche Wunder. Auch wenn ich es heute manchmal noch icht glauben kann. Du darfst die Hoffnung nie aufgeben auch ein Baby zu haben! Auch wenn es oft ganz schwer ist, ich weiß das, so glaub immer daran.
Aber wie schon oben erwähnt. Wartet erst mal das nächste SG ab. Mein Mann mußte insgesamt vier machen. Wer weiß was an dem Probentag los war. Vielleicht hatte er auch einen kleinen Infekt etc.
Ich drück euch ganz doll die Daumen!
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: was nun?

Postby trixis on 20 Apr 2016, 17:30

Ich möchte mich den anderen anschliessen, lasst euch nicht runterzeihen von dem SG. Mein Mann hat auch nur etwa 8 Mio (bei uns war aber eine Refi, er war also Steri und hat dies rückgängig machen lassen). Es gibt eine Menge, was ihr für ein besseres SG tun könnt.
Aber vorab, ein SG ist immer nur eine Momentaufnahme und SGT nicht wirklich viel aus. Auch sind die Spermein bei GV viel tüchtiger, als wenn es so für ein SG getan werden muss. Und die anderen haben ja schon toll berichtet hier, was doch alles mgölich ist.
Es gibt jede Menge Sachendie förderlich sind. Orthomolfertil ist sicher gut und auch Testes Comp (Homöotatisch) ist eine sehr gute Anschaffung. Des Weiteren gibt es auch Tees für Männer und Brenneselsamen sollen helfen.
Bei mehr Interesse meld dich gerne per VK bei mir, dann helf ich dir gerne weiter, habe ein richtiges Sammelsoruium an Tipps)
Kopf hoch, das wird schon!
trixis
 
Posts: 312
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: was nun?

Postby yourAngel on 20 Apr 2016, 17:41

Also an euerer Stelle würde ich sofort Profertil oder Orthomol fertil versuchen. Das ist teuer, aber da ist dann an Vitaminen so ziemlich alles drin. Vitamin C. Ich würde noch dazu nehmen. In Ortomol fertil ist z.B. keines drin. Bei Profertil weiß ich das grad nicht. Du kannst ihm auch Zink, Vit. C und E, Folsäure, Selen so geben. Wir haben bisher alles so gekauft und werden nun, wenn es zuende ist, auch wechseln.
Dann kannst du ihm Testes comp geben. Das sind Globili. Ihr könnt mit der normalen Dosis beginnen, von 3-mal täglich 5 stück, oder gleich hochdosiert 3-mal täglich 15 Globili unter der Zunge zergehen lassen. Und danach keine mentholhaltige Zahnpaste benutzen.
Dann kannst du ihm Brennnesselsamen kaufen. Davon morgens und abends auf das Brot oder in Salat.
Dann kannst du ihm sehr sehr guten Kartottensaft geben. Jeden Morgen ein halbes Glas auf nüchternen Magen. Dann kannst du ihm eine Teemischung zubereiten, schmeckt aber eklig... Soll aber super sein. Angelika-, Brennnessel- und Liebstöckelwurzel mit Männertreu und Pastinakwurzel zu gleichen Teilen mischen. Zwei Teelöffel pro Tasse heiß überbrühen und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen; mindestens sechs Wochen lang täglich zwei Tassen.
Ich habe die Sachen nun einfach so runtergeschrieben. Die Wirkugnsweisen könnte ich dir auch noch erklären. Wirst du aber im Netz auch jede Menge finden.
Wenn ihr das Orthomol fertil z.b. drei Monate habt, würde ich dann mal ein neues SG machen lassen. Da sollte dann eine Veränderung zu sehen sein. Aus diesen ganzen Sachen könnt ihr euch ja den eigenen Cocktal zusammenstellen.
Tue auch was für dich, denn ein schlehtes SG kann auch zur SS führen, wenn die Frau sehr fruchbar ist!
Wünsche alles Gute und Erfolg!
yourAngel
 
Posts: 722
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: was nun?

Postby tilda on 10 Sep 2017, 23:52

Es tut mir leid. Lasse dich drücken und bitte lasse den Kopf nicht so hängen... Man kann
Vitamin C, Vitamin E, Zink, Chrom, Nachtkerzenöl versuchen zu trinken. Vielleicht hilft es ja ein wenig? Das Ergebnis war bei meinem Mann auch nicht so toll: Nur 4 Mio, das hat uns beide total runtergezogen. Ich war in dem Zyklus in Clomifen-Behandlung, hatte schon eine leise Ahnung und bin am selben Abend noch in die Apotheke wg. SST. Und siehe da: Ich war schwanger!
Du siehst, trotz Gelbkörperhormonschwäche bei der Frau und schlechtem Spermiogramm beim Mann kann es trotzdem klappen. Ich hoffe, dass ich keine Ausnahme bin und Dir mit der Geschichte wieder ein bisschen Mut machen kann. Viel Glück!
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: was nun?

Postby tilda on 23 Sep 2017, 20:12

Ich kann dich so gut verstehen. Wir hatten das gleiche Problem, bei uns kam auch nur eine ICSI in Frage. Mein Mann hat aber brav Zink und Vitamin B (DM-Markt) genommen und auf seine heiß geliebte Sauna und auf heiße Bäder verzichtet. Als wir dann eine Pause zwischen zwei Kliniken eingelegt hatten (Es gab viel Ärger in der ersten Klinik, und wir sind dann nach Bonn gewechselt) hatten wir einmal Sex ohne Druck und ohne auf meinen Eisprung zu achten, etc. Einfach mit Spaß! Und da ist das Wunder geschehen. Ich wurde schwanger. Hab es aber dann erst fünf Wochen später erfahren. Auch die Ärzte bestätigten, dass es ein Wunder sei. Aber wie du siehst, es gibt solche Wunder. Auch wenn ich es heute manchmal noch nicht glauben kann. Du darfst die Hoffnung nie aufgeben auch ein Baby zu haben! Auch wenn es oft ganz schwer ist, ich weiß das, so glaub immer daran. Aber wie schon oben erwähnt. Wartet erst mal das nächste SG ab. Mein Mann musste insgesamt vier machen. Wer weiß was an dem Probentag los war. Vielleicht hatte er auch einen kleinen Infekt etc. Ich drück euch ganz doll die Daumen!
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: was nun?

Postby omega on 10 Oct 2017, 21:26

Mach Dir nichts daraus, es kann trotzdem klappen. Allerdings ist es wahrscheinlicher im Lotto zu gewinnen, als dass es auf natürlichem Weg klappt. Geht zur Kinderwunschsprechstunde, die helfen Euch. Sie werden ICSI machen wollen, kostet 4-6 000, da die Krankenkasse nicht zahlt. Es ist eine IVF mit Sondermethode. Bei uns ist es genauso: ca. 3 Mio. und die sind auch noch beschissen. Ich habe zwar noch kein Ergebnis, erst Montag, aber vier von neun Eiern wurden dabei befruchtet. Und damit lässt sich eine ganze Menge machen...z.B. ein Baby...Falls Du mehr wissen möchtest, dann kannst Du mir schreiben. Das interessiert Dich vielleicht auch.
omega
 
Posts: 406
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: was nun?

Postby Engeline on 18 Sep 2018, 19:59

Raucht dein Mann? Trinkt Alkohol? Schon wenn die Mutter während der Schwangerschaft raucht, leidet die Fruchtbarkeit ihres Sohnes. Die Kinder kommen früher in die Pubertät, haben kleinere Hoden, weniger Spermien und schütten weniger Hormone aus, die mit der Spermienbildung zusammenhängen. Auch das Rauchen im Erwachsenenalter hat Folgen. Die Schadstoffe schaden dem Erbgut der Spermien. Das kann noch im Embryo nachgewiesen werden. Bei Befruchtungen im Reagenzglas verschlechtern rauchende Väter die Chancen auf eine Schwangerschaft um 50 Prozent. Zudem gibt es Hinweise, dass das Risiko für eine Fehlgeburt durch das beschädigte Erbgut steigt. Jeder Tag ohne Zigaretten verbessert die Spermaqualität. Bis ein ehemaliger Raucher den Status eines Nichtrauchers erreicht, muss er sich allerdings im Durchschnitt eineinhalb bis zwei Jahre gedulden, zeigen Studien. Im Gegensatz zum Nikotin schaden Alkohol und Koffein erst bei gravierendem Konsum deutlich.
Eine Ernährung reich an Antioxidantien mit viel Vitamin C und E, mit Zink und Beta-Carotin scheint die Spermaqualität zu verbessern. Das zumindest haben mehrere kleine Studien ergeben. Mit Empfehlungen ist Schuppe dennoch vorsichtig. Schädlich scheint hingegen eine Ernährung reich an Sojaprodukten zu sein. Der Effekt wurde bereits bei Tierversuchen belegt, pflanzliche Hormone aus dem Soja dafür verantwortlich sind. Wer sich gesund ernährt, gewinnt dazu. Eine durchschnittliche westliche Diät mit rotem Fleisch wirkt sich nicht auf das Sperma aus. Eine sehr gesunde Ernährung mit Vollkornprodukten, Fisch, hellem Fleisch, Obst und Gemüse hingegen hing mit einem gesunden Sperma zusammen. Die Männer müssen sich mit den Maßnahmen allerdings wohl fühlen. Es bringt nichts, sie in ein Korsett zu pressen und zu sehr unter Druck zu setzen
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: was nun?

Postby Engeline on 20 Sep 2018, 21:25

Ich wollt mal auch nachfragen, ob jemand schon was erreichen mit den SG verbessern konnte. wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es jetzt bei euch? Bei uns ist es jetzt so. Mein Mann nahm im Dez. /08 Orthomol Fertil ein. Dann im Februar 08 verschrieb ihn der Arzt 1 pack. Predalon Spritzen und 1 pack Cipro auf, damit das SG sich verbessern sollten. vor ca. 1 Jahr Jun/07 waren es noch ca. 3 mio. /ml bei denen es nur 20% beweglich waren. Zurzeit nach Einnahme von den Medikamenten war das SG vor ca.8 Wochen bei 15 mio/ml und 50% beweglichen Spermien.
Der Arzt meinte, dass bei meinem Mann auch tote Spermien wären. Er meinte, es käme von 2 Bakterien die im Spermien drin wären. er gab ihn Cipro Tabletten damit die Bakterien verschwinden, und die Spermien nicht mehr töten können. Nun muss mein Mann auch mal jetzt einen neuen SG machen lassen. Mein FA hat bei mir am Montag einfach spontan eine Insemination durchgeführt da ich Eisprung hatte. muss noch bis Ende dieses Monats warten. Ich hoffe es klappt.
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

PreviousNext

Return to Insemination



cron