Erfolgschancen

Re: Erfolgschancen

Postby paprik_a on 02 Jun 2016, 00:18

Will auch hier meine Erfahrung schreiben. Ich hatte gestern meine erste IUI nach Stimulation. Da ich ja das Spritzen schon kannte, war es nicht so schlimm, wie bei dem anderen Male. Die Hormone vertrage ich ja ganz gut... Ein bisschen hin und her gab es dann am Dienstag, da ich dort erfahren sollte, wann der Termin für die IUI ist und keiner zu erreichen war in der Klinik. Aber ich blieb hartnäckig, habe sämtliche Nummern probiert und schließlich rief mich ein Arzt zurück. Als ich fragte, ob ich für den Termin an irgendwas denken sollte, sagte er: ja, bringen Sie gute Laune mit. Die hatte ich schon länger.
Am Mittwochmorgen musste ich mir die Eisprungspritze geben und war erleichtert, als ich sah, dass es dergleiche Pen war, wie bei den anderen Hormonen auch. Gestern hatte ich mir dann freigenommen, ich wollte den Tag ruhig angehen lassen (IUI sollte abends um 17 Uhr sein), habe also länger geschlafen, gefrühstückt, und wollte eigentlich noch eine Kinderwunschreise hören.. aber stattdessen habe ich lieber mit meiner Mutter telefoniert. Auch wenn sie nichts weiß von unserer Behandlung in der KIWU Klinik, war ich einfach froh ihre Stimme zu hören.
Als mein Mann und ich dann dort ankamen, war ich eigentlich nur noch voller Vorfreude...der Eingriff selbst tat kaum weh, ein kurzes Ziepen und dann dieses Gefühl, schwupps, da machen sich gerade ganz viele Schwimmerchen auf den Weg. Mein Mann stand neben mir am Stuhl und hielt meine Hand. Abends lag ich gemütlich auf dem Sofa und dachte mir:
egal ob es klappt oder nicht: dieses Gefühl dabei, diese Vorfreude, dieser Tag, auf den man sich freut, dass etwas passiert... war für mich unbeschreiblich schön.
Natürlich müssen wir jetzt hoffen, dass es auch wirklich geklappt hat, aber noch genieße ich es...
paprik_a
 
Posts: 499
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: Erfolgschancen

Postby Pika4u on 02 Jun 2016, 23:19

Ich befinde mich derzeit gerade in meiner 3. IUI, am Mo ist SST! Aber ich glaube, dass es diesesmal auch wieder nicht geklappt hat, da es sich wieder wie bei den letzten beiden Versuchen anfühlt und da war es ja negativ.
Keine Ahnung woran das dann liegt, dass es nicht klappt, wenn doch alles passt.
Die Werte von meinem Partner und mir waren bei der 2 sehr gut und jetzt auch wieder, aber wie gesagt die 2. war neg und jetzt...?
Die Ärztin meinte, dass es eben eine Frage der Zeit ist. Das ist wohl wenig tröstlich. Vielleicht klappt es dann also bei der 4., 5. oder 6. IUI? Wir sind übrigens Selbstzahler, deshalb geht das Ganze natürlich ins Geld, aber ich will, sofern die Werte passen, eine IVF oder ICSI solange wie möglich hinausziehen, denn eine IUI erscheint mir eben noch als das Natürlichste...wie gesagt für den Moment!
Pika4u
 
Posts: 645
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Erfolgschancen

Postby Ruth on 02 Jun 2016, 23:29

Ich kann ebenso wie die anderen Mädels nachvollziehen, wie du dich fühlst - drück dich mal ganz lieb!
Die Frage WARUM stelle ich mir auch immer wieder, nur eine Antwort habe ich bisher auch nicht darauf bekommen - lediglich von Ärzten: "sie müssen Geduld haben"... Habe ich aber nicht mehr!!! Nach 3 Jahren Kinderwunsch…. Nein, Geduld habe ich nicht mehr, es macht mich fertig! Ich habe letztes Jahr 4 IUIs machen lassen. Das SG meines Mannes ist in Ordnung, ich habe eine regelmäßigen Zyklus, Eileiter sind auch frei...
Nach der 4. IUI konnte ich irgendwie nicht mehr. Ich habe dann im November einen Zyklus nur mit Brevacrit 5000 i.E. selbst ausgelöst, im Dezember haben wir den Zyklus in der KiWu Klinik komplett ausgesetzt.
Nun habe ich am Donnerstag einen Termin in der KiWu Klinik. Heute - punkt genau - kündigt sich wieder meine Mens an.... Jeden Monat das Gleiche
Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass du bald ein POSITIV erhältst.. es ist ein schwerer Weg...
Ruth
 
Posts: 537
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Erfolgschancen

Postby Siri on 02 Jun 2016, 23:32

Hi, ich hatte gerade meine zweite IUI ohne Erfolg. Jetzt habe ich noch eine Mandelentzündung mit Fieber und muss diesen Zyklus aussetzen. Das ist alles total ätzend, ich verstehe Dich gut.
Wir sind Selbstzahler. Bei der ersten IUI hab ich das Puregon noch von der Kasse bekommen (weil IUI noch nicht richtig geplant war, der Prof ist schon ein netter) und jetzt ab der zweiten war es übel. Ich musste auch noch mehr Spritzen, weil erst nix gewachsen ist und dann waren wir insgesamt über 1000 Euro. Ich denke zwar auch dass die IUI noch das natürlichste ist, aber ich überlege ernsthaft, ob wir jetzt in dem Pausenzyklus noch mal einen Beratungstermin machen, weil ich denke, dass uns vielleicht direkt eine IVF oder ICSI billiger kommt und mehr Erfolg verspricht anstatt noch 3x IUI oder so. Ich muss mal fragen, was eine IVF kostet. Spermiogramm ist schlecht bei uns und ich hab schon eine Tochter und war nochmal schwanger, aber dann FG. Daher denke ich, dass die Befruchtung das Problem ist und nicht die Einnistung. Und mit IVF wäre das ja vielleicht chancenreicher, hoffe ich.
Also richtig Mut machen kann ich Dir leider nicht. Hab selbst noch keinen Erfolg mit IUI....
Alles Gute!
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Erfolgschancen

Postby tilda on 02 Jun 2016, 23:35

Ich hatte eigentlich nichts gespürt, überhaupt gar nichts, leider habe ich eine starke Gelbkörperschwäsche und selbst, wenn es sich befruchtet hätte, wäre die zweite ZH zu schlecht gewesen das es geblieben wäre...Ja klar, man hat nur noch 2 Versuche, dann bleibt nur IVF oder aufgeben...
Bei uns sah es aber auch perfekt aus, ein schönes Foli, das SG von meinem Mann ist immer top, und auch bei uns hatte es nicht geklappt. Aber die Wahrscheinlichkeit ist nunmal nicht höher als bei normalem GV im Normalfall, bei uns natürlich höher ohne die IUI klappt es auf keinen Fall...Da soll man eine schwache 2 ZH haben und ich warte auf meine Mens, jetzt wo ich drauf warte, kommt sie natürlich nicht grummelt, aber es läuft wohl nie nach Plan! Ich muss sagen ich habe vor dem nächsten Versuch richtig Angst (evtl. läßt deshalb die Blutung auf sich warten) beim ersten mal hat es mit noch Freude bereitet, ich habe alles über mich ergehen lassen und man wurde enttäuscht, jetzt ist die Angst da was wird die Zukunft bringen?
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Erfolgschancen

Postby trixis on 02 Jun 2016, 23:41

Hallo))
Ich hatte 2013 meine erste Insemination und da hat es gleich beim ersten Mal geklappt. Da hatte ich paar Tage vor dem Schwangerschaftstest ein Ziehen in den Brüsten. Meine Kleine ist jetzt 26 3 Jahre alt:-)
Letztes Jahr sind wir dann in die zweite Runde. Erst sah es so aus, als hätte es gleich wieder geklappt, aber dann ist es in der 7 Woche wieder abgegangen (war vielleicht ein Windei), der zweite Versuch war dann neg. und beim dritten hat es wieder geklappt (bin jetzt in der 24 SSW)
Diesmal hatte ich keine Schwangerschaftsanzeichen, die kamen erst in der 9SSW.
Drück dir die Daumen
trixis
 
Posts: 312
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Erfolgschancen

Postby Windchen210 on 02 Jun 2016, 23:50

Also bei uns war an der Insemination der US teuer und jetzt das zweite Mal das Gonal.
Wir versuchen es jetzt seit knapp zwei Jahren und so langsam hab ich keine Lust mehr. Vor allem macht es mich immer sehr traurig, wenn Leute aus meinem Bekannten- oder Kollegenkreis so einfach schwanger werden und dann die frohe Nachricht verkünden. Es ist nicht wirklich Neid, ich freue mich für alle, aber es ist schon ungerecht!
Naja, vielleicht hat es ja diesmal geklappt, bis Mittwoch muss ich noch aushalten, dann weiß ich mehr. Nächsten Monat wird mal wieder nichts, da wir beide in der fraglichen Woche beruflich unterwegs sind. Doof manchmal, aber was solls!
Noch gebe ich die Hoffnung nicht auf und sonst müssen wir eben nach der Hochzeit schauen ob wir was anderes probieren...
Windchen210
 
Posts: 331
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Erfolgschancen

Postby yourAngel on 02 Jun 2016, 23:59

Bei der ersten IUI haben wir Erfolg – meinem Kind ist 14 Monate alt und unsere 2. IUI beim zweiten Versuch befindet sich nun in der 6. Woche. Als Selbstzahler aufgrund des mittlerweile fortgeschrittenen Alters muss man schon die Zähne zusammen beißen, aber der Erfolg rechtfertigt hier die Mittel! Die Medikation war in beiden Kliniken unterschiedlich und beide Male erfolgreich. Woran die Kinderlosigkeit bei uns lag, wusste keiner, aber wir hatten 4 Jahre vergeblich versucht, ein Kind zu bekommen. Ich hatte mich dann im Vorhinein noch für eine Bauchspiegelung entschieden, bei der leichte Verwachsungen festgestellt wurden und behoben werden konnten.
Was mir sehr gegen die Schmerzen half, war ein einminütiges Abwarten nach dem Desinfizieren. Das Zeug brennt nämlich am meisten. Sonst tun die Spritzen (Puregon) eigentlich nicht weh. Der Eingriff selbst ist eigentlich nichts anderes, als ein Frauenarztbesuch. Keine Schmerzen. Die IUI ist eine sehr unkomplizierte Angelegenheit in der Durchführung, wenn man sich die Zeit nehmen kann, in der relevanten Zeit vor dem Eisprung häufiger zum Kontrollieren des Folikels die KIWU Klinik aufzusuchen. Der Zeitpunkt ist entscheidend. Bei Ü40 Patientinnen soll übrigens ein Eisprunghemmer lt. meinem behandelnden Arzt bis zum tatsächlichen Termin der Eisprungauslösung oft angeraten sein, da hier die Eierchen oft springen, ohne reif zu sein. Bei uns war das so.
Wer was wissen will, kann sich ruhig melden ;-)
Allen viel Glück und Erfolg
yourAngel
 
Posts: 722
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Erfolgschancen

Postby yourAngel on 15 Apr 2017, 21:07

Beeinflussen kann man es leider nicht. Meinem Mann sein SG war jedoch top und bei der Bauchspieglung hat man nur noch Endometriose gefunden... ansonsten kam noch eine ausgeprägte Gelbkörperschwäche hinzu! Nach der Behandlung von dieser, wurde dann eine IUI gemacht gerade weil das SG sehr gut war! Вie war leider negativ... sehr schlechte Gelbkörperphase gehabt...Aber ich war vor der KiWu schon mal auf normalem Weg schwanger geworden aber hatte einer FG, und dann das Wunder im Pause Zyklus nach der IUI wurde ich wieder auf natürlichem Weg schwanger mit niedrigem Progesteronwert und etwas bangen am Anfang hat die SS gehalten und ich bin gestern in die 20ssw gekugelt. Also ist es wohl von Monat zu Monat unterschiedlich wie sich der Zervixschleim verhält und so lange Spermien da sind kann man evtl. mit viel Glück auch so schwanger werden, aber ich hatte sicher riesen Glück! Und wenn die KiWu nicht mit unterstützt hätte denke ich nicht dass diese ss gehalten hätte. Viel Glück für die Zukunft
yourAngel
 
Posts: 722
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Erfolgschancen

Postby Siri on 17 Jun 2017, 23:10

Mein Mann und ich hatten insgesamt 4 Inseminationsversuche (einer wurde vorzeitig abgebrochen). Es ist von der Hormondosierung auf alle Fälle bei weitem angenehmer als eine ICSI-Therapie. Ich habe damals immer mit Puregon begonnen, dann auch mit Ovitrelle ausgelöst und danach Utrogest genommen. Leider hat es bei uns nicht zum erwünschten Erfolg geführt (die ICSIs aber auch nicht)... im Nachhinein würde ich sagen, dass wir sehr schlecht in der 1. Klinik damit beraten waren, Inseminationen zu machen... die Spermiogramme waren im Nachhinein betrachtet einfach zu schlecht... aber wenn das bei Dir und Deinem Mann alles gut ist und Du nun schöne durchlässige Eileiter hast, sind eure Chancen gar nicht so schlecht spannend ist, wenn bei der Insemination an sich geschallt wird... Du kannst richtig sehen, wie Dein Körper loslegt und anfängt die aufbereiteten Spermien weiter zu transportieren... immer schön in Richtung Eizelle und am schlimmsten empfand ich immer die Zeit danach, wenn man auf ein 1. Blutergebnis warten muss... überlege Dir jetzt schon mal, wie Du Dich da gut ablenken kannst... mache viele schöne Dinge!
Ich wünsche euch auf alle Fälle ganz viel Glück für euren Versuch! Es entsteht grad viel neues Leben und alles blüht auf
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

PreviousNext

Return to Insemination



cron