Wer noch?

Re: Wer noch?

Postby sofi_e on 07 Mar 2017, 18:47

Ich war gestern zur Blutuntersuchung und Ultraschall in der KiWu. Praxis. Schlecht gelaufen ist, dass es ein Missverständnis bei den Gonal Spritzen gab. Ich hatte nur 4 Tage lang gespritzt und ging davon aus, dass nach den Untersuchungen geschaut wird, wann ich womit weitermache. Gut ist: der Arzt meinte, er hätte die Gonalpause gar nicht bemerkt, wenn ich es nicht gesagt hätte. Denn Meine Eierstöcke arbeiten so richtig super. Im Ultraschall sah ich dann im linken Eierstock 5 Eibläschen (sonst waren da höchstens 2 zu sehen). Als er sich den rechten ansah. Meine Schokoladenseite ist die rechte. Da sind richtig große, arbeits freudige Eibläschen zu sehen, die werden das Rennen machen, so der Arzt. Da mein Körper so gut auf das Gonal und Co. reagiert, möchte er zunächst keine Insemination vornehmen. Denn er geht davon aus, dass ich jetzt auf natürlichem Weg wesentlich besser schwanger werden kann. Ich muss den neuen Plan erst einmal sacken lassen. Ich bin so verblüfft, dass ich tatsächlich nur einen kleinen Anstoss benötige. Das fühlt sich so neu und unsicher an. Vor allem, weil am Anfang so einiges an körperlichen Ursachen befürchtet wurde. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und danke fürs Zuhören!
sofi_e
 
Posts: 228
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Wer noch?

Postby Nala on 07 Mar 2017, 18:51

Ich hatte gestern meine erste IUI nach Stimulation. Da ich ja das Spritzen schon kannte, war es nicht so schlimm, wie bei dem anderen Male. Ich habe es oft nebenbei (zB. beim Fußball auf dem Sofa abends erledigt... wenns doch mal gezwickt hat, hat mein Mann mir danach den Bauch gestreichelt. Die Hormone vertrage ich ganz gut... denke dir, es bringt dich deinem Kind näher. Ein bisschen hin und her gab es dann am Dienstag, da ich dort erfahren sollte, wann der Termin für die IUI ist und keiner zu erreichen war in der Klinik. Aber ich blieb hartnäckig, habe sämtliche Nummern probiert und schließlich rief mich ein Arzt zurück. Als ich fragte, ob ich für den Termin an irgendwas denken sollte, sagte er: ja, bringen Sie gute Laune mit, die hatte ich schon länger. Am Mittwochmorgen musste ich mir die Eisprungspritze geben und war erleichtert, als ich sah, dass es dergleichen Pen war, wie bei den anderen Hormonen auch. Gestern hatte ich mir dann freigenommen, ich wollte den Tag ruhig angehen lassen (IUI sollte abends um 17 Uhr sein), habe also länger geschlafen, lecker gefrühstückt, und wollte eigentlich noch eine Kinderwunschreise hören.. aber stattdessen habe ich lieber mit meiner Oma telefoniert. Auch wenn sie nichts weiß von unserer Behandlung in der KIWU Klinik, war ich einfach froh ihre Stimme zu hören. Als mein Mann und ich dann dort ankamen, war ich eigentlich nur noch voller Vorfreude...der Eingriff selbst tat kaum weh, ein kurzes Ziepen und dann dieses Gefühl, da machen sich gerade ganz viele Schwimmerchen auf den Weg. Mein Mann stand neben mir am Stuhl und hielt meine Hand. Abends lag ich gemütlich auf dem Sofa und dachte mir: egal ob es klappt oder nicht: dieses Gefühl dabei, diese Vorfreude, dieser Tag, auf den man sich freut, dass etwas passiert... war für mich unbeschreiblich schön. Natürlich müssen wir jetzt hoffen, dass es auch wirklich geklappt hat, aber noch genieße ich es...
Nala
 
Posts: 249
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Wer noch?

Postby Bibolina on 07 Mar 2017, 19:00

Vor ca. einem Jahr wurden bei mir zu viele männliche Hormone diagnostiziert. Allerdings habe ich eigentlich immer einen ES und mein Zyklus ist regelmäßig ca. 30-32 Tage. Mein Freund musste nach erfolgloser Clomieinnahme zwei Spermiogramme machen lassen. Die Beweglichkeit der Spermien ist etwas eingeschränkt. Der Urologe sagte bei einer normal fruchtbaren Frau sollte das aber kein Problem sein. Das bin ich ja aber anscheinend nicht.
Meine FA hat mich nun verwiesen auf ein KIWUZE meiner Wahl und hat mir 3 genannt. Hab mir nun eins ausgeguckt und muss bei meiner FÄ anrufen wegen einer Überweisung. Soweit bin ich momentan. Dass das Spermio neu gemacht wird habe ich mir schon fast gedacht. Meine FÄ sagte es solle vorher bei mir noch ein Eilterdurchgängigkeitstest gemacht werden, ja. Um auch auszuschließen, das da irgendwas verstopft ist.
Bibolina
 
Posts: 268
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Wer noch?

Postby Maria Waldfogel on 07 Mar 2017, 19:01

Bei uns hat es zwei Mal gleich bei der ersten IUI geklappt. Bei unserem Sohn waren wir von dem zügigen Vorgehen in der KIWU-Klinik mitgerissen worden und haben ehrlich gesagt gar nicht viel nachdenken können. Das Ergebnis ist jetzt 20 Monate alt. Beim zweiten Kind hatten wir uns auf mindestens 3 Versuche eingestellt und wieder hat es im ersten Zyklus geklappt. Bin heute 8+0. Habt ihr zur Verbesserung der Spermienqualität schon mal Maca-Fertil-Kapseln versucht? Bei meinem Mann hat es prima geholfen. Selbst der FA in der Kiwu Klinik war erstaunt. Ich wünsche dir ganz viel Glück. Kannst dich gerne bei mir melden, wenn du Fragen hast. LG
Maria Waldfogel
 
Posts: 279
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Wer noch?

Postby tilda on 23 Sep 2017, 20:12

Ich selbst musste pro Zyklus nur 1-2mal zur Blutabnehmen und einmal zum Ultraschall kommen. Ganz früh morgens, weshalb das prima mit der Arbeit zu vereinbaren war. Mit der Auslösespritze den Eisprung auslösen und dann gings los (wie schon beschrieben). Mein Mann musste nur zur eigentlichen IUI mitkommen. Die Krankenkassen haben 8 Versuche genehmigt (muss man vorher beantragen) und dann die Hälfte der Kosten übernommen. Die andere mussten wir selbst zahlen. Das waren pro Versuch (mit Medis) zwischen 90 und 120 eur (je nachdem wie oft ich zum Ultraschall musste). Wir hatten einen tollen Arzt, der uns von Beginn an sagte, dass bei einer IUI die Chancen auf eine Schwangerschaft nicht viel größer sind, als bei einer spontanen Befruchtung. Die KK würden sicherlich nicht 8 Versuche genehmigen, wenn es direkt klappen würde. Meistens klappt es (laut Arzt) so nach 3-4 Versuchen. Viele haben die Geduld aber nicht und gehen gleich zu wesentlich teureren und heftigeren)Methoden über. Wir haben 5 Versuche gebraucht. Und haben einen Sohn, der 2 Monaten alt ist
tilda
 
Posts: 409
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Wer noch?

Postby Bibolina on 08 Oct 2017, 18:30

Ich hatte Anfang des Jahres meine erste IUI mit Clomifen-Stimulierung. Es hat leider nicht geklappt. Im 2. Clomi-Zyklus bildeten sich bei mir 4 Folli, so dass meine FÄ eine IUI wegen Gefahr von Mehrlingen ablehnte. Wir haben es dann einfach so versucht, hat aber auch nix gebracht. Danach hatte ich noch 2 IUI ohne Stimulation - Ergebnis null. Vorige Woche kam wieder mal die blöde Mens. Dies wird unsere letzte IUI sein, danach machen wir mit IVF weiter. Bei uns war es auch so, dass wir anfangs eigentlich ICSI-Kandidaten waren, aber das Spermiogramm wurde dann auf einmal schlagartig besser. Bei der letzten IUI waren die Werte fast normal, und die Ärzte können sich auch nicht erklären, warum es nicht schnackelt. So, dann können wir ja zusammen bibbern!! Ich wünsche Euch allen viel Glück!
Bibolina
 
Posts: 268
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Wer noch?

Postby Louisa1998 on 10 Oct 2017, 21:21

Hallo, ich hatte auch schon 2 IUI's, allerdings ist das schon ein bisschen her. Durch die ganze Hormonstimulation hat man natürlich Beschwerden, aufgeblähten Bauch, Gewichtszunahme (so war's jedenfalls bei mir, ein ewiges Zwicken und Zwacken. Hab in Deinem Profil nachgelesen. Meine Hindernisse sind dieselben wie bei Dir. Zu kurzer Zyklus, wahrscheinlich GKS, Eisprung habe ich zwar, aber wenn ich das bei Dir lese, scheint das ja nichts zu heißen! Bei meinem Ex-Mann war das Spermiogramm auch eingeschränkt. Darf ich fragen, wieviel ml Dein Mann hat und welche Beweglichkeit. Vielleicht solltet Ihr gleich einen Schritt weiter gehen, als mit IUI zu versuchen. ich habe nämlich das Gefühl, dass das zwar immer die Vorstufe zur IVF oder ICSI ist und auch wenn es so ziemlich aussichtslos ist, erstmal versucht wird, weil die Ärzte die Versuche ja auch abrechnen können. Die meisten Paare schreiten nach etlichen gescheiterten IUI eh zur IVF. Ist aber wohl schon vom Spermiogramm abhängig, ob man IUI versucht. Alles Gute!
Louisa1998
 
Posts: 265
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Wer noch?

Postby Engeline on 25 Oct 2017, 00:45

Bei uns ist es ähnlich, allerdings üben wir seit zwei Jahren. Bei uns ist auch alles in Ordnung, keiner kann sagen wieso es nicht klappt...Wir waren letztes Jahr auch in der KiWu haben Stimu und GvnP durch und die konnten nichts finden. Wollten weiter Stimulieren aber das wollten wir nicht, wenn doch alles in Ordnung ist? Jetzt war ich bei einer neuen FÄ und die hat mir auch noch ein paar Sachen erklärt. Also die IUI sollte man dem GvnP vorziehen, denn so läuft man erstens nicht Gefahr dass der Stress zu groß wird und zweitens hat man das ganze Problem mit den Zervix und dem Weg nicht. Gut, klang für mich logisch. Sie meinte jedoch, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass die Spermien schon öfter als einmal auf die Eizelle gestoßen sind und wenn sich da noch nichts getan hat, dann würde sie uns empfehlen eine IVF machen zu lassen... Denn bei den Frauen, die scheinbar in Ordnung sind, meinte sie, dass die Anzahl derer bei denen Eizelle und Spermien es nicht schaffen doch recht hoch sei...Also bei uns sieht es jetzt so aus, dass wir eine neue KiWuKl besuchen und uns nochmal ausführlich beraten lassen ... und dann mal sehen. Bis dahin viel Erfolg!
Engeline
 
Posts: 426
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Wer noch?

Postby omega on 10 Nov 2017, 22:55

Mein Mann musste 1- 2 Std. vor der Insemination Sperma abgeben, das dann in der Zwischenzeit bearbeitet wurde. Die Insemination an sich ist recht unspektakulär. Das Sperma wird mit einem Katheter in die Gebärmutter gegeben. Ist ähnlich einer gynäkologischen Untersuchung. Tut nicht weh. Ich musste vorher ein paar mal hin zum Ultraschall und Blutentnahme. Vielleicht ca. 3 x. Konnte ich ganz gut mit dem Job vereinbaren, weil ich immer ganz früh kommen konnte. Bei der 1. IUI musste ich den Eisprung auslösen, bei der 2. war der Follikel schon so weit, dass alles schnell gehen musste und es ohne Auslösespritze ging. Nach der Insemination habe ich Utrogest genommen. Andere Medikamente musste ich nicht nehmen, war jeweils im Spontanzyklus ohne Stimulation. Wir hatten 2 IUIs und beide ohne Erfolg. Haben die 3. schließlich gar nicht mehr gemacht, sondern sind auf ICSI umgestiegen. Bei uns wurden die Kosten von der KK übernommen. Sind auch beide bei derselben KK versichert.
omega
 
Posts: 287
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Wer noch?

Postby Agnes.frankes on 18 Nov 2017, 01:50

Mir ging es in den letzten Tagen nicht so gut. Am Freitag bin ich morgens mit wahnsinnigen Schmerzen aufgewacht, musst mich fast übergeben und hatte Durchfall. Es waren Krämpfe wie bei den Tagen, nur 10 mal so schlimm. Ich dachte, ich muss sterben. Aber nach 15 Minuten war der ganze Spuk vorbei. Komisch, oder? Am gleichen Tag musste ich dann zur Blutuntersuchung, um zu gucken, ob meine Hormonwerte ok sind. Ansonsten ist es wohl üblich, sich noch zu spritzen, habe dann auch gleich eine Spritze mitbekommen. Am Nachmittag bekam ich dann einen Anruf von der Klinik, dass ich auf keinen Fall spritzen sollte, da meine Hormonwerte super klasse waren. Jetzt muss ich am Dienstag noch einmal zur Blutuntersuchung und dann ist nächste Woche der SST. Ich habe einen dicken Blähbauch und total viel Luft im Bauch. Hab auch immer ziemliche Schmerzen, wenn ich auf Toilette muss. Mein Busen spannt und tut weh, aber das sind wohl die Hormone. Ich fühle mich jedenfalls gar nicht schwanger... Würde mich freuen, von Euch zu hören. Liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 389
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

PreviousNext

Return to Insemination



cron