mein Mann will ein kind!

Re: mein Mann will ein kind!

Postby paprik_a on 02 May 2016, 16:33

ich persönlich fände es wohl "schade", wenn ich von dem Mann, den ich liebe, kein Kind hätte......Aber dennoch ja ein Familienleben lebe.
Das hört sich jetzt vielleicht etwas komisch an, aber auf keinen Fall möchte ich deine Kinder als weniger "wertvoll" darstellen als ein eventuelles, weiteres Kind von dem neuen Mann.
Was ich sagen will ist, dass dein/euer Leben ja eben nun mal trotz des Exmannes und seiner momentanen Unterstützung (zu bedenken wäre ja auch, dass sich auch hier mal was verändern kann...neuer Job, Wegzug, neue Partnerin, die nicht mit den Kids klarkommt...etc.) "kind-orientiert" ist.....
Das mit dem Kind vom jetzigen Mann ist also eher so ein emotionaler Punkt- kein vernunftbetonter. Und eines ist klar: machbar ist vieles, wenn man WILL
paprik_a
 
Posts: 218
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: mein Mann will ein kind!

Postby Pika4u on 02 May 2016, 16:50

Habe fast das gleiche Problem. Mein Mann will ein drittes Kind. Sein Egoismus, ein Kind zu wollen, ist ja nun nicht kleiner, als meiner. Mit dem Unterschied, dass ich gute Gründe habe, während er "nur" einen Wunsch. Ich kenne Schlafmangel, Zahnen, Krankheiten, Monster unter dem Bett, Trotzphasen, Kackwindeln und das Gefühl, sich zehnteilen zu müssen. Es ist erst gerade vorbei. Und ich müsste schwanger sein, gebären und dann wieder voll arbeiten nach 8 Wochen (ich höre jetzt schon die "Rabenmutter, wie kann sie nur"-Rufe. Und ich weiß auch, ich wäre dann trotzdem zuständig fürs Kochen, fürs Putzen (mein Mann kann nur aufräumen, den Unterschied zu putzen kennt er nicht) und ich wäre zuständig für den ganzen Nachmittag, wo er arbeiten würde, ob jetzt zuhause oder außer Haus. Ich weiß, was mich da erwartet. Ich habe eine unfassbar komfortable Situation, die ich so ungerne aufgeben würde. Zudem die Freiheiten, die wir beide genießen, sicher auch eine Grundlage unserer Beziehung ausmachen.
Zudem: ein Kind war immer ein No Go für ihn, er liebte aber meine beiden von Herzen und gerade der Jüngste ist eine kleine Kopie von ihm. Es ist ja nun nicht so, dass ich da einen lange gehegten Wunsch nicht erfüllen will, der Wunsch war nie da.
Ich versuche das Ganze umfassend zu sehen, mich zu fragen, wie es möglich wäre, wie der Alltag aussehen würde, welche Veränderungen es bringen würde, wie wir trotzdem ganz viel Paar sein könnten. Kinderwunsch ist immer genauso egoistisch, wie kein Kind zu wollen.
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: mein Mann will ein kind!

Postby Pika4u on 02 May 2016, 17:22

Ein einseitiger Kiwu kann sehr belastend sein für eine Beziehung. Wir hatten das auch durch. Ich wollte ein zweites, mein Mann nicht. Wir haben erstmal einige Monate darüber diskutiert. Aber ganz ehrlich: einer muss dabei zurück stecken. Es gibt ja nun mal keinen Kompromiss. Einer muss seine Wünsche und Vorstellungen fallen lassen. Mein Mann war schon klar dass ich auf Dauer ohne zweites Kind nicht glücklich sein würde. Vielleicht hätte ich es im später auch mal vorgeworfen. Das mag unfair sein, aber ich denke auch menschlich. Ich habe meinen Mann einfach genug Zeit gelassen sich mit dem Gedanken auseinander zu setzen.
Wie lange redet ihr schon darüber? Man muss ja nicht sofort eine Entscheidung treffen. Vielleicht kannst du dich ja noch mit dem Gedanken anfreunden. Aber du wirst die Mutter sein und musst natürlich voll dahinter stehen. Nach 8 Wochen wieder arbeiten gehen ist sehr hart. Gibt es da wirklich keine andere Möglichkeit?
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: mein Mann will ein kind!

Postby yourAngel on 02 May 2016, 17:45

Ich will nicht, dass er irgendwann total unglücklich ist und ich will nicht, dass ich es vielleicht bereue und unglücklich bin. Deshalb ist es ja so ein Dilemma und ich wünschte, er hätte diesen Wunsch nie geäußert. Von Anfang an unserer Beziehung war klar, dass ich durch bin und alles genau so richtig ist, wie es ist. Für ihn ebenso. Er sah meine Kinder als Möglichkeit, eine Art Vater zu sein, ohne die Verantwortung übernehmen zu müssen, zumindest die volle. Unser Leben sieht so aus, dass er seine Auftritte und Proben koordiniert, ohne jemals mit mir Rücksprache zu halten. Ihm ist gar nicht klar, dass sich dann ändern muss, z.b. dass er sich dann meinen Terminen anpassen muss. Er verspricht mir, ALLE Nächte im ersten Jahr zu übernehmen und hat keine Ahnung, was er mir da eigentlich verspricht, da er nur durchschlafene Kids kennt. Er ist grenzenlos naiv, genauso, wie ich es beim ersten Kind war. Deshalb nicht mal ein Vorwurf. Kinderwunsch blendet nunmal das Negative aus.
Ich wollte eigentlich immer drei Kinder haben und sehe das emotional auch heute so. Ich hätte gern 3 Kinder gehabt. Aber als ich mich damals getrennt habe und mit diesem Paradiesvögelchen zusammen gekommen bin und meine Kinder immer größer wurden, selbständiger und ich unerwartet wieder so viele Möglichkeiten hatte...
yourAngel
 
Posts: 337
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: mein Mann will ein kind!

Postby Agnes.frankes on 22 Jul 2017, 01:13

Ein einseitiger Kiwu kann sehr belastend sein für eine Beziehung. Wir hatten das auch durch. Ich wollte ein zweites, mein Mann nicht. Wir haben erstmal einige Monate darüber diskutiert. Aber ganz ehrlich: einer muss dabei zurück stecken. Es gibt ja nun mal keinen Kompromiss. Einer muss seine Wünsche und Vorstellungen fallen lassen. Mein Mann war schon klar dass ich auf Dauer ohne zweites Kind nicht glücklich sein würde. Vielleicht hätte ich es im später auch mal vorgeworfen. Das mag unfair sein, aber ich denke auch menschlich. Ich habe meinen Mann einfach genug Zeit gelassen sich mit dem Gedanken auseinander zu setzen. Wie lange redet ihr schon darüber? Man muss ja nicht sofort eine Entscheidung treffen. Vielleicht kannst du dich ja noch mit dem Gedanken anfreunden. Aber du wirst die Mutter sein und musst natürlich voll dahinter stehen. Nach 8 Wochen wieder arbeiten gehen ist sehr hart. Gibt es da wirklich keine andere Möglichkeit?
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: mein Mann will ein kind!

Postby Nala on 14 Sep 2017, 00:37

Raten kann man da nicht viel! Sacken lassen und in Ruhe mit deinem Mann sprechen. Auch über deine Gedanken! Habt ihr früher nie darüber gesprochen, ob auch er noch ein eigenes Kind möchte? Dass es bei dir nie Thema war, kann ich ja verstehen, aber hat er früher dazu nichts geäußert? Mein Mann hatte das kurz vor seinem 40. Gebe auch, allerdings hatten wir schon 2 gemeinsame! Wir haben auch unsere Kleine bekommen, harte Schwangerschaft, hart hinterher, aber das Beste was einem passieren kann! Die Grossen natürlich auch und die beiden haben sich von Anfang an oft liebevoll um die Kleine gekümmert. Die beiden war 7 und 5 als Mini kam, also im Prinzip auch schon von vorne begonnen.
Nala
 
Posts: 196
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Previous

Return to Unsere Kinder-Fragen und Antworten