mein Mann will ein kind!

mein Mann will ein kind!

Postby yourAngel on 01 May 2016, 20:46

Hallo, ich hätte im Leben nicht damit gerechnet, mich nochmal auf solchen Seiten zu tummeln.
Mein Mann hat mir gestern eröffnet, dass er sich ein Kind wünscht! Und seitdem ist meine Welt ein Chaos und ich kann keinen klaren Gedanken fassen.
Zur Situation: Ich bin 34, er 40, wir sind seit 7 Jahren zusammen, seit einem verheiratet und sehr sehr glücklich. Ich habe Söhne (12 und 8) in die Ehe gebracht, die er sehr liebt. Und noch nie war ein gemeinsames Kind ein Thema und ich bin so was von durch damit. Ich liebe meine Unabhängigkeit, wir reisen viel und ich darf mich sehr um mich kreisen. Seit gestern ist für mich alles in Gefahr, Kinderwunsch ist nun mal existentiell und nicht einfach wegzuargumentieren.
Wie sähe das Ganze aus? Ich müsste nach 8 Wochen wieder arbeiten gehen, da ich die Hauptverdienerin bin. Er ist als Musiker durchaus flexibel und könnte da sein, bis Kita ansteht. Will ich das? Die ganzen schlaflosen Nächte, die elendig frühen Wochenenden, die um 6 Uhr beginnen.
Emotional wollte ich immer 3 Kinder, aber für mich war der Zug einfach abgefahren und ich habe mich nie unvollständig gefühlt. Ich glaube, ich will das ganze eher aufschreiben, als denn einen Rat. Was soll man da auch schon raten?
Danke fürs Lesen
yourAngel
 
Posts: 331
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: mein Mann will ein kind!

Postby Bibolina on 01 May 2016, 20:48

Ich rate dir zu einem Gespräch mit deinem Mann, wo du ihm das sagst was du hier geschrieben hast. Grundsätzlich muss ich sagen, dass es für eine Ehe/Partnerschaft gefährlich werden kann, wenn der eine Part gerne (mehr) Kinder hätte und der andere Part nicht. Habt ihr nie darüber geredet? Grundsätzlich kann ich verstehen, dass dein Mann ein gemeinsames Kind haben möchte. Aber das müsst ihr zusammen entscheiden.
Bibolina
 
Posts: 236
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: mein Mann will ein kind!

Postby Engeline on 01 May 2016, 20:50

Ich würde ein paar Tage darüber schlafen und überlegen, was ich will. Und wenn nicht, warum solltest du dann ein Kind bekommen? Du solltest offen mit ihm sein und sagen, dass du Bedenkzeit brauchst. Dann musst du entscheiden, ja dann aber mit allen Konsequenzen! Nein auch gut, aber dann muss dein Mann damit auch klar kommen. Ihr solltet einen gemeinsamen Weg finden. Vielleicht willst du ja sogar eins, aber nur mit Kompromissen mit denen du leben kannst. Schreib auf Pro und Kontra. Dann schlaf drüber und mach dir Gedanken. Das ist eine Entscheidung fürs Leben nicht für ein Jahr.
Viel Glück
Engeline
 
Posts: 371
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: mein Mann will ein kind!

Postby eva2Abel on 01 May 2016, 20:53

Ich habe zwei Kinder und für mich steht auch definitiv fest, dass ich meine immer größer werdenden "Freiheiten" nimmer hergeben werde! Ich hab das Glück, dass mein Freund (zweifacher Papa und per Vasektomie zeugungsunfähig gemacht) genauso denkt! Für mich wäre das ein Riesenproblem - meine Mama hat es aber z.B. gemacht. Wir drei waren "groß" (14, 16, 18), als der Junior nochmal kam. Sie stand aber auch nie so im Berufsleben wie ich und hat ihre Erfüllung in der Kindererziehung gesehen (arbeitet auch jetzt in der Nachmittagsbetreuung der Grundschule - also wieder "kleine" Kinder)
Ich würde das ganze mal sacken lassen und mit ihm in Ruhe drüber reden. Zumal ich davon ausgehe, dass die Nächte trotzdem dir gehören...
eva2Abel
 
Posts: 265
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: mein Mann will ein kind!

Postby kühn on 01 May 2016, 20:56

Ich bin 37 Jahre alt und würde mich für kein Kind mehr entscheiden...es ist nicht das finanzielle, sondern das körperliche. Mein 1. Kind bekam ich mit 19 Jahren. Damals ging alles echt S…ße...schlaflose Nächte, Stress...alles steckte ich damals viel leichter weg und wie du schon schriebst, die Unabhängigkeit ist wieder da! Man hat so viele Jahre lang auf vieles verzichtet, es ging immer nur um die Kinder und sich selbst hat man nur selten etwas gegönnt.... und wenn dein Leben jetzt so schön ist und du dich auch nie unvollständig gefühlt hast, dann würde ich daran auch nichts ändern.
Allerdings kann es in der Beziehung tatsächlich schwierig werden, wenn dem Partner der Kinderwunsch verwehrt bleibt.
kühn
 
Posts: 230
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: mein Mann will ein kind!

Postby Lisa_vogt on 01 May 2016, 21:04

Ich bin mit 41, als mein ältestes Kind bereits 22 Jahre alt, war unerwartet schwanger geworden und mein erster Gedanke war wie bei dir, oh mein Gott, windeln, Flaschen, unruhige Nächte…Im Nachhinein sage ich, es war das Beste was uns im Leben passieren konnte.
Finanziell hatten wir schon lange keine Probleme mehr, die großen Jungs waren aus allem raus und hüten mit wahrer Begeisterung ihren kleinen Bruder.
Und ich selbst bin einfach viel entspannter und ruhe mehr in mir selbst, als mit 20
Lisa_vogt
 
Posts: 283
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: mein Mann will ein kind!

Postby majorka4 on 01 May 2016, 21:07

Weißt du, wenn er die Mutterrolle übernimmt, dann ist es doch eine Diskussion wert. Aber das muss eben vorher klar sein. dass er nachts aufsteht, dass er meist füttert und wickelt. Dazu musst du aber auch in deinem Kopf Rollenklischees abbauen und dich nicht schlecht fühlen, wenn du für dein Kind nicht die Hauptbezugsperson bist. Ich meine andersrum ist es ja fast Alltag, aber eine Frau schaut man da komisch an. Das ist doch eigentlich albern.
Lass es erstmal sacken. Im Prinzip kann ich dich gut verstehen, ich habe auch sowas von fertig und freue mich über jedes Stückchen Freiheit, das ich wiedergewinne. Aber bei euch ist es halt etwas anders: dein Mann hat noch keine eigenen Kinder und er könnte den Teil der Betreuung übernehmen. Das ist vllt. doch ein Gedanke wert...
majorka4
 
Posts: 272
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: mein Mann will ein kind!

Postby Maria Waldfogel on 01 May 2016, 21:10

Raten kann man da nicht viel! Sacken lassen und in Ruhe mit deinem Mann sprechen. Auch über deine Gedanken! Habt ihr früher nie darüber gesprochen, ob auch er noch ein eigenes Kind möchte? Dass es bei dir nie Thema war, kann ich ja verstehen, aber hat er früher dazu nichts geäußert?
Mein Mann hatte das kurz vor seinem 40. Geb auch, allerdings hatten wir schon 2 gemeinsame! Wir haben auch unsere Kleine bekommen, harte Schwangerschaft, hart hinterher, aber das Beste was einem passieren kann! Die Grossen natürlich auch und die beiden haben sich von Anfang an oft liebevoll um die Kleine gekümmert. Die beiden war 7 und 5 als Mini kam, also im Prinzip auch schon von vorne begonnen.
Maria Waldfogel
 
Posts: 244
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: mein Mann will ein kind!

Postby yourAngel on 01 May 2016, 21:12

Danke für die vielen Antworten!
Mein Mann hatte nie Kinderwunsch! Er fand das ganz toll, dass ich welche hatte, das war ihm mehr als genug. Bis gestern Abend hätte ich das 100% ausgeschlossen, dass er ein Kind möchte. Im Gegenteil, er hat es selbst oft genug betont. Es hat mich echt eiskalt erwischt, auch, wenn ich es als riesige Liebeserklärung empfinde.
Sicher hat es auch was mit Midlifecrisis zu tun, wobei... er geht locker für 29 durch, lebte immer ein Rock`n`Roll leben und hält körperlich mit den Mitzwanzigern auf dem Fußballfeld mit. Ich denke, er fühlt sich mit mir so sehr angekommen, dass er Wunsch irgendwie gereift ist.
Ach, am liebsten würde ich die Spirale ziehen, es 1 Jahr versuchen, es soll nicht klappen und wir hätten den Kompromiss für beide gefunden
yourAngel
 
Posts: 331
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: mein Mann will ein kind!

Postby omega on 01 May 2016, 21:16

Da dein 2. Kind erst 1 war, als ihr zusammengekommen seid, kann es für ihn ja auch keine rosarote Brille im Hinblick auf ein Baby sein, sondern er weiß, was es heißt, für ein Kind Tag und Nacht dazu sein.
Mir persönlich käme es nicht mehr in den Sinn, noch ein 3.Kind zu bekommen.Wir waren aber auch mal an dem Punkt, an dem wir sehr intensiv darüber nachdachten, es dann aus den verschiedensten Gründen verwarfen und ich bin ganz ehrlich: wir haben es noch keine Sekunde bereut, keines mehr bekommen zu haben. Die Zukunft sieht einfach nicht so prickelnd aus...
Da sind wir froh, dass wir nur die Verantwortung für 2 haben (und die wächst ja mit dem Alter der Kids....die Entscheidungen sind weitreichender, die Kosten werden größer statt kleiner und je mehr man an Freiheit und wieder gelebter inniger Partnerschaft hat, desto weniger will man wieder zurück). Aber bei euch gibt es ja wahrscheinlich auch noch den Erzeuger, der gewiss Unterhalt für die Großen zahlt. Und du kennst deinen Mann am besten: es ist einfach ein riesiger Unterschied, ob ein Mann schon leiblicher Vater ist oder das eben selbst gerne erleben möchte.
Auch würde ich verstehen können, dass man als Frau auch ein Kind von dem Mann bekommen möchte, den man liebt.
Ein Freund meines Mannes machte seinen eigenen Kinderwunsch mal daran fest: er gab mir zu denken, dass er alleine dastünde, wenn sich seine Frau von ihm trennen würde(weil die Kinder auch in die Ehe mitgebracht worden waren). Solche Dinge vergisst man gerne als Außenstehende...Und unser menschlicher Instinkt hat die meisten von uns eben wirklich daraufhin programmiert, sich fortzupflanzen.
omega
 
Posts: 246
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Next

Return to Unsere Kinder-Fragen und Antworten