Samenspende

Samenspende

Postby Blackandwhite on 02 Oct 2014, 08:49

Hallo! Vor kurzem fand ich einen höchst interessanten Artikel. http://www.aerztezeitung.de/panorama/ar ... -geht.html
Hier ist die Rede von der Samenspende und Motive der Samenspende.
74 Prozent der potenziellen Spender hätten angegeben, ein positives Ergebnis im Gesundheitscheck würde sie in ihrem Vorhaben bestärken, eine Spende abzugeben.
Ob sie später eigene Kinder zeugen könnten, interessiere 65 Prozent von ihnen. 29,5 Prozent der potenziellen und immerhin 15,2 Prozent der aktiven Spender gaben an, sie fänden es "toll, dass Kinder mit eigenen Zügen" geboren würden. :!:
Blackandwhite
 
Posts: 148
Joined: 19 Aug 2014, 12:03

Re: Samenspende

Postby Quasi on 02 Oct 2014, 08:54

Also, kein primäres finanzielles Interesse. Übrigens sei für 50 Prozent der Befragten der unerfüllte Kinderwunsch von Freunden oder die eigene Familienplanung erst der Auslöser gewesen, sich überhaupt mit dem Thema Samenspende zu beschäftigen, wie die Befragung ergeben habe. So oder so ist die Samenspende fast ein Vergnügen..muß ich sagen. :D
Quasi
 
Posts: 19
Joined: 08 Sep 2014, 10:06

Re: Samenspende

Postby comeon on 02 Oct 2014, 09:09

Ja, ja. Diese Studie besagt, dass Spender Anonymität bevorzugen. Die Männer sähen sich nicht als Vater, sondern lediglich als Erzeuger. Zitat: "Fast 58 Prozent der potenziellen Spender hätten Angst, im Nachhinein belangt zu werden - etwa durch Unterhaltszahlungen. Sie wünschten sich mehr rechtliche Sicherheit. "
comeon
 
Posts: 29
Joined: 15 Sep 2014, 09:12

Re: Samenspende

Postby eva2Abel on 18 Dec 2017, 21:20

Bei Samenspende muss man unterscheiden zwischen frischem Sperma, dann liegt die Chance bei gutem Timing wahrscheinlich genauso hoch wie bei GV mit zwei gesunden Partnern, wenn die Qualität stimmt (was im nicht geregelten Privatbereich evt. nicht gegeben ist! es sei denn, derjenige hat schon - mehrere - Kinder, vom Übertragungsrisiko für HIV etc. mal abgesehen). In den Kliniken wird mit mindestens eine halbes Jahr gelagertem Kryosperma behandelt aufgrund des HIV-Übertragungsrisikos, und da liegt die Chance deutlich niedriger. In dem Fall ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft geringer, aus dem Superhochleistungsspermiogramm des auserwählten Spenders im Frischzustand bleibt nämlich nach dem Einfrieren, Auftauen ein deutlich schlechteres übrig, es ist dann meistens noch höchstens durchschnittlich. Dieses veranlasst einige KiWuKliniken denn auch dazu, ggf. anstatt einer IVF gleich auf eine ICSI umzuschalten.
eva2Abel
 
Posts: 322
Joined: 14 Mar 2016, 16:25


Return to Mänliche Unfruchtbarkeit



cron