Keine Spermien((

Re: Keine Spermien((

Postby Engeline on 18 Dec 2017, 21:42

Hallo, bei uns ist es genauso. Anfang des Jahres SG und nix! Wirklich gar nichts. Keine unbeweglichen und keine Vorstufen. Da kann man dann auch nichts verbessern mit Ernährung oder so. Ist ja nichts da zum Verbessern. Den Urologen hat direkt von Adoption gesprochen. Kein 2. SG, keine TESE, keine KiWuKlinik. Mein Mann ist dann zu nach Hamburg. Ein absoluter Spezialist! Der hat eine TESE durchgeführt und wieder nichts, wirklich gar nichts gefunden. Ursache unklar. Es war die Hölle! dann nach einigen Woche ein Anruf, dass der Arzt in den eingefrorenen Proben doch Spermien gefunden hat. wenige, aber bewegliche! Also scheint ein winziges Fleckchen im linken Hoden doch zu produzieren. Die hat er gleich wieder eingefroren und uns an ein Kiwuzentrum überwiesen. Da folgten viele Untersuchungen und nun beginne ich mit der Hormonbehandlung für eine ICSI. Also, nie die Hoffnung aufgeben! Wir sind noch nicht am Ende und es kann sein, dass es dennoch nicht klappt. Schließlich haben wir nur sehr begrenzt Material. Aber es kann klappen! Drück Dir die Daumen!
Engeline
 
Posts: 542
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Keine Spermien((

Postby eva2Abel on 08 Jan 2018, 00:22

Mein Mann und ich haben vor genau acht Wochen vom Prinzip her dieselbe Diagnose erhalten. Im Nachhinein hab ich allerdings im Internet erarbeitet, dass die Hormonwerte, wie hier schon mal erwähnt wurde, mit entscheidend für die weitere Vorgehensweise sind...
Ich hab eine Woche später noch mal beim Urologen angerufen und mir das Spermiogramm ausdrucken lassen- da stehen dann auch die Hormonwerte bei- zumindest der Testosteronwert und der FSH-Wert. Der Testosteronwert war bei uns völlig im Rahmen, der FSH-Wert liegt allerdings bei 14,8 und alles über 10 lässt auf eine irreparable Schädigung des Hodengewebes schließen und dann kann, wenn überhaupt, noch eine TESE eine Möglichkeit bieten- das finden wir gerade raus, deswegen kann ich Dir dazu noch nix schreiben. Wäre der Wert allerdings zu niedrig gewesen, hätte man wohl noch mit Hormonen arbeiten können- sagte uns ein zweiter Urologe...Also, es kommt auch mit auf den Hormonwert an. Liebe Grüße
eva2Abel
 
Posts: 357
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Keine Spermien((

Postby Ruth on 13 Jan 2018, 22:11

Ihr solltet auf jeden Fall noch ein zweites SG einholen bei einem guten Andrologen, der das ganze Ejakulat absucht, vielleicht finden sich ja doch ganz vereinzelte. Wenn es trotz allen auf keine Spermien hinausläuft, ist trotzdem nicht alles aus.
Wir haben die gleiche Diagnose, Azoospermie. Bei uns liegt ein Samenleiterverschluss vor (bzw. mein Mann hat gar keine). Die produzierten Spermien sind aber topfit und wurden direkt aus dem Hoden gewonnen. Aber auch wenn es an einer Störung der Samenreifung bzw. einer Schädigung des Hodengewebes liegen sollte, die durch einen zu hohen FSH-Wert (deshalb die Blutabnahme) angezeigt wird, heißt das noch nicht, dass gar keine Spermien produziert werden. Es gibt eine Studie, bei der bei über 65% der Männer mit zu hohem FSH noch Spermien extrahiert werden konnten.
Also nicht verzweifeln. Meist ist trotz allem noch etwas möglich. Aber sucht euch unbedingt einen guten Andrologen, insbesondere für die TESE, wenn es darauf hinauslaufen sollte. Viele Grüße
Ruth
 
Posts: 391
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Keine Spermien((

Postby majorka4 on 20 Apr 2018, 00:00

Hallo! Kenne mich zwar nicht besonders aus, aber wir haben vor gut 2 Wochen dasselbe Ergebnis erhalten. Der Arzt, bei dem mein Mann war, hat allerdings nichts von einem zweiten Spermiogramm gesagt. Was ich aber gleich merkwürdig fand, weil ich schon öfter gelesen habe, dass mindestens zwei gemacht werden. Insgesamt finde ich den Arzt komisch, weil er auch überhaupt keine weiteren Infos oder Tipps gegeben hat. Oder erklärt hat, was die Ursache sein könnte.
Wie meine Internetrecherchen jetzt ergeben haben, besteht durchaus die Möglichkeit, dass im Hoden Spermien produziert werden, die Ihren Weg nur nicht "nach draußen" schaffen. Will mich jetzt mal mit meiner, auf Kinderwunsch spezialisierte Frauenärztin, darüber unterhalten, was wir jetzt noch tun können. So ein Ergebnis ist ein ganz schöner Schock, was? Habe einen Tag komplett durchgeheult, bis ich wieder halbwegs klar denken konnte. Gut geht es mir jetzt auch nicht, aber ich bin einfach noch nicht bereit, die Hoffnung komplett aufzugeben.
Und merke, dass dieses Ergebnis auch ein bisschen Entlastung bringt, weil ich mir keine Hoffnungen mehr machen muss und es erklärt, warum es seit fast zwei Jahren nicht geklappt hat. Man kommt sich ja so blöd vor, wenn alle ruckzuck schwanger werden und man selber "kriegt es nicht hin".
Fände es toll, wenn wir in Kontakt treten/bleiben können. Denn ich kenne sonst nur Paare, bei denen die Schwangerschaften problemlos eintreten. Man ist so einsam mit dieser Problematik...
majorka4
 
Posts: 402
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Keine Spermien((

Postby omega on 21 Apr 2018, 02:04

Das tut mir leid, dass ihr es schon 8 Jahre lang erfolglos probiert. Wart ihr schon in einer KIWU Klinik in Behandlung? Also mein Mann und ich sind seit ca. 4 Wochen in einer KIWU Klinik in Behandlung und es hat sich herausgestellt, dass wir eine ICSI machen müssen damit es klappt. Die Sache ist schon gut am Laufen, ständig Blutabnahme Ultraschall bei mir etc. Aber ich bin froh, dass uns hier geholfen wird, sehe die Sache jetzt wieder positiver und lasse es auf mich zu kommen. Habt ihr schon eine Hodenbiopsie bei deinem Mann machen lassen, weil du sagtest es sei nichts bei ihm vorhanden oder nur Spermiogramm? Es gibt ja auch noch die Alternative Fremdsperma, wenn sich bei deinem Mann auch bei einer Biopsie nichts finden lässt. Habt ihr euch das mal überlegt? Sollte es bei uns so sein, hätten wir alle beide kein Problem damit. Auf alle Fälle solltet ihr euch Hilfe holen in einer KIWU Klinik. Sonst kann ich dir keine Tipps geben. Also schreib doch mal zurück würde mich freuen von dir zu hören! Ansonsten drücke ich euch die Daumen!
omega
 
Posts: 337
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Keine Spermien((

Postby naDin on 15 May 2018, 00:53

Ja wir hatten auch keine Spermien, wenn auch ab und zu wie bei euch vereinzelt ein paar. Diese waren aber leider alle defragmiert und es kam nie zu einer zeitgerechten Entwicklung der Eizellen jeder Versuch war also schon auf Negativ programmiert. Wir haben zwar auch eine TESE machen lassen und es wurden auch bewegliche gefunden aber auch hier zeigte sich das Problem. Wir haben 9 ICSI Versuche damit gestartet.
Irgendwann nach 2 Jahren Behandlung haben wir gesagt, so langsam sollten wir es akzeptieren dass wir keine gemeinsam genetischen Kinder bekommen können. Auf Kinder verzichten wollten wir deswegen aber nicht. Für Adoption waren wir auch schon zu alt und auch ist die Wartezeit sehr lange hier in Deutschland.
Wir entschlossen uns dann sehr schnell für Fremdsperma. Ich hatte nie Angst davor den es ist nun mal unser Weg. Wir sind dem Spender der aus einer Samenbank kommt unendlich dankbar. Ich trage auch Gefühlsmäßig die Kinder meines Mannes in mir und auch mein Mann ist jetzt schon total vernarrt in die beiden und ganz der Papa.
naDin
 
Posts: 296
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Previous

Return to Mänliche Unfruchtbarkeit