Azoospermie und ICSI?

Azoospermie und ICSI?

Postby Agnes.frankes on 02 Aug 2016, 20:06

Hallo Mädels,
Man hat mir hier im Forum nicht einmal geholfen und moralisch unterstützt! Dafür danke ich herzlich. Jetzt habe ich aber wieder ein Problem.
Bei meinem Mann ist vor 2 Jahren Azoospermie diagnostiziert worden. Keine Spermien. Das war ein absoluter Schock( Nach nun mehr 2 langen Jahren, der Trauer und Enttäuschung, weiteren Null SG und vielen vielen Tränen… Ich habe heute die Nachricht von der KiWu bekommen, dass sie doch Spermien (nur wenige) gefunden und direkt eingefroren haben. Nun sitz ich hier, völlig erschlagen und schwanke zwischen Freude und Angst. Mag mir jemand erzählen, wie es nun weitergeht, worauf ich achten sollte, was ist wichtig zu fragen???
Der Doc. am Telefon sagte, ich soll mich an ZT 1 melden. Dann soll ich vorher einen Beratungstermin mit meiner FÄ machen, die mir einen Wisch unterschreiben muss. Dann hat man uns eine genetische Beratung angeboten. Wer hat das gemacht? Und kann mir dazu was sagen? Ich danke euch
Agnes.frankes
 
Posts: 559
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Bibolina on 02 Aug 2016, 20:15

Es ist ein gutes zeichen, dass Spermien gefunden wurden! Heisst das, dass ihr nun eure 1. ICSI startet? Also wir hatten im letzten Jahr zwei IVFs und starten im nächsten Zyklus einen Kryo Versuch. Ich erzähle einfach mal wie es bei mir war.
Zu Beginn wurden alle möglichen Blutuntersuchungen bei mir und meinem Mann gemacht. Aber das habt ihr sicher schon durch. Falls ihr verheiratet und gesetzlich versichert seid, müsst ihr die Anträge bei der Krankenkasse einreichen. Bei mir wurde mit dem langen Protokoll downreguliert. Ich habe im Zyklus vor der IFV eine Depotspritze bekommen, die mich dann in die künstl. Wechseljahre geschickt hat und eben meinen Zyklus ausgeschaltet, es geht aber auch mit dem sogenannten kurzen Protokoll. Dann bekommst du Medikamente (z.B. ein Nasenspray) im ICSI Zyklus. Hast du denn schon deinen Behandlungsplan?
Dann folgt die Stimulierung der Eierstöcke damit schöne Follikel wachsen können. Bei mir dauerte das immer etwa 14 Tage, kann aber variieren. Stimuliert habe ich mit Puregon. In dieser Zeit musst du auch öfters zum Ultraschall. Relativ kurzfristig bekommst du dann gesagt, wann die Punktion sein wird. Das ist ein kleiner Eingriff, da musst du keine Angst haben. Mein Arzt hat mich immer für eine Woche krank geschrieben.
Am Tag nach der Punktion erfährst du von deiner Praxis, wie viele Eizellen befruchtet wurden.
Beim ersten Versuch hatten wir am 3. Tag den Transfer von 3 4-Zellern. Beim zweiten dann am 6. Tag, da haben wir die Embryos zu Blastozysten wachsen lassen. Und 14 Tage nach dem TF ist dann der Bluttest...Waren das in etwa deine Fragen. Ab der PU solltest du ganz viel Wasser trinken. So kannst du eine Überstimulierung verhindern. Was deine FÄ da allerdings für einen Wisch unterschreiben soll, kann ich mir grade nicht vorstellen.
Viele Grüße!
Bibolina
 
Posts: 336
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Agnes.frankes on 02 Aug 2016, 20:26

Danke sehr!! Wir haben noch nix gemacht...Mann hat das SG und hat Blut abgegeben, ich noch nix. Blut wurde bei mir vor 2 Jahren in der anderen KiWu abgenommen. Die Ergebnisse hab ich abgegeben, aber die jetzt haben noch nix gemacht. Ich hab jetzt eine Mail geschrieben, was ich noch machen soll. Die Dame am Telefon meinte ZT 1 anrufen, aber ich denk mal irgendwie müssen die mich ja auch checken wollen. Der Beratungswisch ist eine Beratungsbestätigung meiner FÄ. Das brauchen die wohl, dass man bescheinigt von einem "Hausfremden" doc beraten worden zu sein. Vielleicht weil wir Selbstzahler sind? Ich bin aufgeregt, gespannt und finde es krass, wie schnell es plötzlich gehen kann.
Agnes.frankes
 
Posts: 559
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Engeline on 02 Aug 2016, 20:30

Ich freue mich für dich, dass es so gute Nachrichten gibt. Also bei uns lief es so ab, dass zuerst ein Beratungsgespräch in der Klinik stattfand. Man hat uns dann den ganzen Ablauf bis ins Detail erklärt. Dann kamen verschiedene Tests: Clamydien, HIV, Rötelntiter, Toxoplasmose, Krebsvorsorge...Es wurde ein ausführlicher Ultraschall gemacht. Es wurden viele Gesundheitsfragen gestellt, auch über meine Familie. Uns wurde empfohlen einen Termin bei der Humangenetik zu machen, das war aber nicht Pflicht. Außerdem wurden wir über die zu erwartenden Kosten informiert. Bis dann alle Blutergebnisse zusammen waren und die von der Humangenetik auch, ist schon noch ein bisschen Zeit vergangen (so zwei Monate glaube ich) Dann erst wurde mit der Stimulation begonnen. Hoffe das hilft dir ein wenig...
Liebe Grüße und ganz viel Glück!
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby eva2Abel on 02 Aug 2016, 20:36

Bei meinem Mann waren zunächst auch keine Spermien nachweisbar, wir sind dann zu einem Spezialisten gegangen, der zum Glück welche gefunden hat. Sie wurden direkt aus dem Hodengewebe entnommen und gefroren. Wir werden nun auch eine ICSI machen lassen. Ich hatte letzten Monat meinen ersten Termin in der KiWu Klinik und habe jetzt mit dem langen Protokoll begonnen. Ich nehme jetzt 3 Wochen die Pille und in ein paar Tagen zusätzlich ein Nasenspray zur Downregulierung. Im Anschluss daran folgt dann die Spritzenbehandlung und Punktion. Für mich ist das alles auch sehr aufregend und natürlich hat man auch ein wenig Angst. Es ist ja schon eine Belastung für den Körper und man weiß nicht so genau, wie er auf all die Medikamente reagiert.
Meinem Arbeitgeber werde ich nichts erzählen, ich habe mir für den Zeitpunkt der Punktion Urlaub genommen.
Ich wünsche euch ganz viel Glück und Kraft
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Fuchs on 02 Aug 2016, 20:40

Wir üben nun auch schon seit 1,5 Jahren und die schlechten SGs meines Freundes waren für uns auch ein Schock. Das erste war OATIII und das 2. wie bei euch Azoospermie. Das hat uns ziemlich getroffen. Wir hatten uns nach dem 1. SG schon auf einen ICSI eingestellt, aber nach dem 2. SG sahen unsere Chancen auf ein Kind bei Null. Mein Freund wollte auch eine TESE machen lassen, als letzte Möglichkeit.
Im Februar hatten wir dann den 1. Termin in der KiWu-Praxis. Unsere Ärztin hat uns sehr viel neue Hoffnung gegeben, dass das nächste SG wieder ganz anders aussehen kann. Und so war es dann auch. Gestern hat mein Freund Sperma abgegeben und es waren wieder drin, die dann eingefroren wurden. Unsere 1. ICSI startet wohl dann und ich freue mich drauf! Klar mache ich mir auch Gedanken, aber in erster Linie bin ich positiv gestimmt. Ich hoffe natürlich, dass es bei ersten Mal klappt, rechne aber nicht wirklich damit. Auf jeden Fall geben wir unseren Wunsch nicht auf!
Wenn ich PU usw. habe, werde ich was von Unterleibsproblemen etc. erzählen. Da fragt er bestimmt nicht weiter nach
Ich drücke Euch die Daumen!
Fuchs
 
Posts: 301
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby kühn on 02 Aug 2016, 20:47

Natürlich kann es auch bei der ersten ICSI klappen.
Wenn die Bedenken wegen genetischer Probleme zu groß sind, könnt Ihr Euch von der KIWU noch begleitend zu einem Spezialisten überweisen lassen. Körperlich ist die Behandlung meiner Meinung nach gut auszuhalten. Das Spritzen ist halt gewöhnungsbedürftig, aber nach den ersten paar Mal ist das auch ok.
Dem Arbeitgeber würde ich nichts sagen, Du weißt ja gar nicht wann es klappt. Für den Tag der Punktion bekommt Du eine Krankschreibung und für den Transfertag auch, oder Du nimmst halt 2 Tage Urlaub.Wie die Psyche reagiert ist wohl sehr individuell. Damit der Stress in der Ehe nicht zu groß wird evtl. vorher festlegen wie viele Versuche man starten will. Aber auch da, gibt es nichts allgemein Gültiges.
Viel Erfolg!
kühn
 
Posts: 355
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Lisa_vogt on 02 Aug 2016, 20:53

Ich kann verstehen, wie Ihr Euch derzeit fühlt! Man denkt der Wunsch bleibt unerfüllt.
Bei uns war es auch so, dass mein Mann nach 2 Jahren vergebens üben endlich zum Urologen gegangen ist. Beide SG absolut negativ nicht ein einziges... Er hatte als Kind einen Hodenhochstand, daher die Azoospermie. Uns blieb nur die TESE und selbst da bangten wir und hatten wenig Hoffnung. Aber es wurde genügend gefunden. Es reicht für 6 ICSI. Die erste ICSI war leider negativ. Die erste Kyro ebenfalls. Aber nun habe ich die zweite ICSI gerade hinter mir und befinde mich in der Warteschleife! Und ich bin zuversichtlich, dass es diesmal gut ausgeht.
Ich wünsche Euch viel Kraft und Geduld. Verliert den Mut nicht. Der Weg ist nicht einfach, aber die meisten werden mit einem eigenen belohnt!
Viel Glück
Lisa_vogt
 
Posts: 556
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Louisa1998 on 02 Aug 2016, 20:58

Ich möchte dir ein bisschen Mut machen, denn mir hat das vor einiger Zeit auch sehr geholfen.
Mein Mann hat auch die Diagnose Azoospermie bekommen, wir waren sehr verzweifelt. Wir dachten, wir könnten nie ein gemeinsames Kind bekommen...Aufgrund seiner guten Hormonwerte wurde bei ihm die TESE durchgeführt und es konnten 6 Proben mit Spermien gefunden und eingefroren werden. Jetzt stehen wir kurz vor der ICSI Behandlung.
Die Wochen vor der TESE und die Ungewissheit, ob was brauchbares gefunden wird, war der Horror. Jetzt sind wir sehr glücklich, denn jetzt haben wir zumindest die Chance auf ein gemeinsames Kind...ob es klappt, bleibt eine andere Frage...
Gebe die Hoffnung nicht auf und überprüfe mal die Hormonwerte von deinem Mann. Die Chancen sind gut, dass was gefunden wird. Ist natürlich keine Garantie, aber…Und dann gibt es auch andere Wege, ein Kind zu bekommen, also Kopf hoch! Liebe Grüße
Louisa1998
 
Posts: 418
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby majorka4 on 02 Aug 2016, 21:01

Bei uns wurde zwar nicht Azoospermien diagnostikziert. Aber ich hoffe, dass ich dir wieder ein bisschen Mut geben kann. Denn meine Freundin und ihr Mann mussten auch eine TESE machen lassen und bei den beiden hat es sich gelohnt. Die beiden bekommen nächstes Jahr ihre Zwillinge. Der ganze Weg auch wenn er hart sein wird kann sich lohnen. Lass den Kopf nicht hängen. Irgendwie kommen wir alle zu unserem Wunschkind. Wir haben schon den Antrag für eine Adoption liegen, haben über Eizellen bzw. Samenspende oder sogar über eine Eizellspende nachgedacht. Es gibt so viele Wege die wir noch gehen können.
majorka4
 
Posts: 634
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Next

Return to Mänliche Unfruchtbarkeit



cron