Azoospermie und ICSI?

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Maria Waldfogel on 02 Aug 2016, 21:07

Mein Mann hat auch kaum Spermien, Einzelne konnten wir finden. Ich habe mittlerweile 2 ICSIs hinter mir. Und bei beiden Versuchen konnten lebende Spermien gefunden werden, so dass wir unsere Reserve nicht brauchten. Wenn man keine Spermien findet, bleibt noch die TESE, bei der direkt aus dem Hoden versucht wird, Spermien zu gewinnen.
Wir sind Selbstzahler, das heisst, bei uns zahlt die Kasse nicht. Rechne mit rund 6000 Euro, aber wenn die Kassen zahlen, dann weniger. Nach unserer Diagnose haben wir erstmal 2 Jahre gebraucht, uns auf eine ICSI einzulassen, aber wenn du einen Termin in der KIWU hast und alles normal läuft, sprechen wir nur von wenigen Wochen. Alles wird gecheckt (Blutabnehmen, Spermiogramm, US, Beratung Genetik ...), dann beginnst du an ZT 21 mit den Medis und kriegst noch eine Blutung. Dann beginnst du im nächsten Zyklus mit der Stimulation und in dem Zyklus wirst du Mama. Bei meinem Protokoll war es so, nur mit dem Mama werden hat es nicht geklappt, daran ist aber nicht die Azoospermie schuld sondern das Schicksal
Maria Waldfogel
 
Posts: 379
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby naDin on 02 Aug 2016, 21:25

Es gibt trotzdem Spermien da. Sollte für eine ICSI reichen. Denn da wird dann ein Spermium mit einer Eizelle zusammen gebracht! Wenn ansonsten alles okay ist, vor allem bei dir, sind die Chancen gut ein eigenes Baby haben zu können. Ob die TESE bei deinem Mann gemacht würde, kann ich nicht sagen, sind ja Spermien da, wenn auch nur wenige. Ich weiß nur dass man diese Behandlung bei 0 Spermien macht und mit der TESE versucht aus dem Hodengewebe welche zu gewinnen. Macht einen Termin in einer Kinderwunschklinik. Und sollte eure Familienplanung dann irgendwann abgeschlossen sein, nach hoffentlich der ein oder anderen Schwangerschaft, würde ich an eurer Stelle verhüten))
Alles Gute)
naDin
 
Posts: 349
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Nala on 02 Aug 2016, 21:27

Hallo,
wir haben dieselbe Diagnose erhalten. Seit dem Feb. sind wir in einer Kinderwunschklinik da das jetzt aufgrund der Diagnose der einzige Weg für uns ist. Wenn ich im August endlich 25 bin, startet unsere erste ICSI.
Als meine Frauenärztin gehört hat, dass mein Mann im Alter von 18 eine Hodenop hatte, konnte man ihrem Gesicht schon ansehen, dass meine Chancen auf eine natürliche Empfängnis gesunken sind. Mach einen Termin bei einer Kinderwunsch Klinik da werdet ihre beide noch einmal komplett durch gecheckt und man kann dir sagen, ob man an der Diagnose etwas ändern kann.
Ich weiß ja nicht inwiefern du dich mit dem Thema künstliche Befruchtung beschäftigt hast, aber erkundige dich dann vllt. noch bei deiner Krankenkasse ob die mehr als 50 % übernehmen. Wenn was ist kannst dich gerne melden =)
Nala
 
Posts: 410
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby omega on 02 Aug 2016, 21:32

Also vor 3 Monaten haben mein Mann und ich die traurige Nachricht erhalten, dass er unter Azoospermie leidet, genetisch bedingt, dass er keine Spermien produziert. Nicht mal eines... Dabei wünschen wir uns seit unserer Hochzeit vor einem Jahr ein baby.
Die Diagnose hat uns regelrecht den Boden unter den Füssen weggezogen, es ist ein Schock und wir sind endlos traurig. Vor allem fragen wir uns, warum es genau uns so gehen muss, wir wünschen uns so sehr ein Baby und lieben uns über alles.
Das Schlimmste ist, dass wir im Moment noch mit niemandem darüber reden möchten, bis wir nicht sicher wissen, wie es weiter geht bzw. wissen wir noch gar nicht, wann wir wem was sagen. Es ist für mich sehr schlimm, nicht darüber reden zu können. Ich bin innerlich richtig traurig und darf es mir aber nicht anmerken lassen, was mir sehr schwer fällt. Ich könnte immer heulen und kann mich momentan über nichts so richtig freuen.
Wir hatten schon einige Termine beim Andrologen, der uns erklärt hat, dass für uns nur eine Fremdsamenspende in Frage kommen würde.
Seit wir wissen, dass es im September nun den ersten Termin beim Spezialisten für künstliche Befruchtung gibt, geht es uns ein wenig besser und wir haben wenigsten ein ziel vor Augen. Ich würde am liebsten sofort beginnen, als meine Mens kam.
Also wir denken an eine IVF. Die Chancen sind aber sehr gering, so wenn es nicht klappt, versuchen wir Samenspende.
Ich wünsche dir, dass es alles klappt
omega
 
Posts: 406
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Pika4u on 02 Aug 2016, 21:37

Also bei uns musste ICSI gemacht werden. IVF oder ICSI wird aber eigentlich nur gemacht, wenn beim Mann zu starke Einschränkungen beim SG sind oder aber die Frau keine Eileiter hat oder sonst etwas Schlimmeres ist. Alles andere kann bei der Frau meist mit den Medikamenten so gelöst werden. Was die Termine angeht, so haben die in den KiWu-Praxen meist recht großzügige Sprechzeiten.
Wenn Du mit Stimu und Auslösen machst, was gut möglich ist, dann brauchst Du etwa drei Termine. Ein BT am Anfang oder etwas später, einen um ZT 12 und einen für die Insemination selbst. Wenn man dann weiß, wie Du auf die Medis reagierst, reichen beim zweiten Versuch vielleicht auch zwei Termine, mal abgesehen vom BT für den SST, den aber viele ja auch zu hause machen anstelle des BT.
Sollte sich also in Grenzen halten. Gibt natürlich jede Menge Ausreden für den AG, gut passen würde bei Dir eventuell eine Zahnbehandlung, wofür Du dann öfter zum Arzt müsstest. Das passt von der Zeit recht gut, dass man da alle paar Tage oder auch Wochen hin muss...
Ich bin normalerweise ein sehr ehrlicher Mensch, aber in dem Fall möchte ich auch nicht, dass es alle erfahren, vor allem nicht der Arbeitgeber.
Pika4u
 
Posts: 645
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Ruth on 02 Aug 2016, 21:40

Hallo,
ich kenne mich zwar mit Samenspenden nicht aus, aber wenn bei Dir alles in Ordnung ist, dann stehen die Chancen gut. Vielleicht nicht gleich beim ersten IUI-Versuch, aber es wird klappen! Die Chancen bei IUI stehen leider nicht so hoch, sind dafür aber recht einfach und kostengünstig.
Wenn Du einen normalen, regelmäßigen Zyklus hast, ist es besonders schonend, weil dann nicht stimuliert werden muss und Du einfach nach einer US- und Blut-Kontrolle die Kämpfer reingespritzt bekommst! Das ist im Vergleich zu IVF/ICSI wirklich toll.
Und ich wünsche Euch ganz sehr, dass sich Euer Wunsch erfüllt!
Ruth
 
Posts: 537
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby Siri on 02 Aug 2016, 21:50

Hallo..erst mal Kopf hoch!
Die Tese ist eine kurze OP, wobei Gewebe entnommen wird. Wenn dort Spermien gefunden werden, werden diese eingefroren und für die ICSI verwendet. Zur Vorbereitung der ICSI musst du dann ein Paar Spritzen nehmen. U.a. zur Eizellreifung und zum Auslösen des Eisprungs.
Alle gereiften Eizellen werden dir dann unter Narkose punktiert. Das ist die sogenannte Punktion. Danach werden die Eizellen mit den Spermien deines Mannes befruchtet. Dazu wird das Tesematerial aufgetaut. Ein paar Tage später ist dann der Transfer, da bekommst du deine Befruchteten Eizellen wieder eingesetzt. TF genannt. Und es besteht durch aus einer Chance für Euch ein Kind zu bekommen. Wir selber waren Tese Kandidaten. Und es hat geklappt.
Lieben Gruß und fühl dich gedrückt
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby sofi_e on 02 Aug 2016, 22:04

Hier ist unsere Geschichte über dasselbe Problem. Ich bin 31 und mein Mann 34 und wir versuchen seit ca zwei Jahren schwanger zu werden. Irgendwann erkannten wir, dass ist wohl ein irgendeinen medizinischen Hintergrund hatte. Nach mehreren Untersuchungen kam dann das Ergebnis: Mein Mann hat Azoospermie. Erschreckend war das im Ejakulat wirklich 0 % Spermien gefunden worden sind. Nach einem weiteren Spermiogramm und dem selben Ergebnis sind wir dann zu einer Kinderwunsch Klinik gegangen und uns komplett durchchecken lassen. Die haben uns dann zu einer Entnahme des Gewebes vom Hoden geraten eventuell dort Spermien zu finden (TESE). Nach der TESE dann das vernichtende Ergebnis, dass nichts gefunden worden ist und wir wurden von der Kinderwunsch Klinik damit abgespeist, dass wir keine gemeinsamen Kinder haben können außer durch Fremdsperma oder durch Adoption:(
Nach einer kurzen Trauer Zeit und viel lesen in verschiedenen Foren sind wir dann auf die Kinderwunsch Klinik. Dabei wurde oft erzählt, dass auch der Hoden Papst genannt wird. Viele berichteten, dass sie genauso von Kinderwunsch Klinik nach Hause geschickt worden mit der Diagnose, dass keine gemeinsamen Kinder möglich sind. Wir haben dann sofort einen Termin gemacht. Kurz gesagt es ging alles recht schnell und mein Mann wurde operiert und siehe da der Arzt meinte, wir könnten viele Kinder damit Zeugen.
Ich selbst habe mich einer Hormonbehandlung unterzogen und vor vier Monaten ging es dann noch mal zur künstlichen Befruchtung in. Und siehe da, ich bin schwanger mit Zwillingen! Hatten einen langen harten Kampf hinter uns und hatten teilweise schon die Hoffnung aufgegeben.
Also gebe nicht auf!
sofi_e
 
Posts: 352
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby tilda on 02 Aug 2016, 22:20

Sei dir sicher, ich weiß genau, wie du dich fühlst... bei uns ist es ähnlich! Wir haben auch seit ca. 1,5 einen Kinderwunsch und als die Ergebnisse des Spermiogramms kamen, hat es mir auch den Boden unter den Füßen weggezogen. Meine beste Freundin befindet sich nun schon länger in der KIWU Klinik und sie hat mir auch ganz viel Mut gemacht. Sie meinte damals, dass ich mich nun erstmal vom vielen verabschieden muss und evtl auch von der romantischen Vorstellung, auf natürlichem Weg ein Kind zeugen zu können und dass diese Phase einfach auch die schlimmste ist... inzwischen kann ich das auch so weitergeben. Ich dachte, ich könnte nie wieder aufstehen aber es geht, glaub mir. Die Verzweiflung wird auch immer weniger und die nervlichen Zusammenbrüche auch.
Und ja, es gibt Männer, die trotz Null- Spermiogramm ein Kind zeugen. Und du kannst etwas tun... das machen wir auch und das hat mir wieder ganz viel Sicherheit gegeben. Mein Mann trinkt zum einen jeden Tag ein halbes Glas Möhrensaft von Demeter dann 3 mal täglich 50 Tropfen Phyto L und nimmt zusätzlich noch Orthomol fertil (hat der Arzt im empfohlen). Das macht er nun seit 3 Monaten und es passiert was... das merken wir beide. Mein Mann ist auch noch bei einer HP in Behandlung, dass kann ich euch nur empfehlen. Nun muss er noch mal eine 2. Probe abgeben und wir sind sehr gespannt, was sich getan hat. Eenn es keine Besserung gibt, werden wir eine künstliche Befruchtung in Erwägung ziehen. Bei meinem Bruder hat es beim 1. Versuch direkt geklappt, das gibt mir ganz viel Mut!
Lass den Kopf nicht hängen...
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Azoospermie und ICSI?

Postby trixis on 02 Aug 2016, 22:34

Das ist eine fiese Situation. Bisher war bei uns eine TESE (so nennt man die Hodenpunktion, wo man anschließend die Spermien für einen ICSI-Versuch einfriert) nicht notwendig, aber das Spermiogramm hat sich bei meinem Mann noch weiter verschlechtert, so dass wir möglicherweise darüber nachdenken müssen. Da wir bereits mal mit einer ICSI schwanger wurden, hoffen wir, dass es noch einmal klappt. Ich denke, du meinst die Insemination mit Fremdsperma, die nennt man auch heterologe Insemination, darunter ist sie hier im Forum eher bekannt. Das ist eine sehr individuelle Sache. Wir fühlen uns damit nicht wohl, weder er noch ich, daher wäre unser Weg eher eine Adoption, damit das Kind von keinem von uns beiden ist. Überdies bin ich so scharf auf die Schwangerschaft auch nicht, obwohl es eigentlich ein sehr schönes Gefühl ist, aber das ist eine wirklich sehr individuelle Sache, wofür man sich entscheidet. Es gibt viele Familien, die sich für die HI entschieden haben und sehr glücklich sind.
trixis
 
Posts: 312
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

PreviousNext

Return to Mänliche Unfruchtbarkeit