schlechtes Spermiogramm

schlechtes Spermiogramm

Postby sofi_e on 23 Aug 2016, 17:15

Hallo!
mein Freund und ich versuchen seit ca. 6 Monaten ein Kind zu bekommen. Jetzt hat mein Freund einmal ein Spermiogramm machen lassen und dieses ist laut Privatarzt nicht sehr gut ausgefallen (leider habe ich den Befund noch nicht bei mir). Er meint, dass es sehr schwierig sein wird auf normalem Weg Kinder zu zeugen…
Mein Arzt hat uns jetzt vorgeschlagen, dass er das Spermiogramm in 4-8 Wochen noch einmal wiederholen soll und zugleich einen Hormontest zu machen. Sollte diese wieder schlecht ausfallen, würde er uns in eine Kinderwunschklinik schicken. Habt ihr Erfahrungen mit schlechtem Spermiogramm? Wie war das bei Euch? Seit Ihr trotzdem schwanger geworden? Wie lange hat es gedauert? Was habt ihr für alternative Lösungen gefunden (künstliche Befruchtung)?
Wäre über Tipps sehr dankbar :)
sofi_e
 
Posts: 352
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby tilda on 23 Aug 2016, 17:37

Ich bin nämlich in genau der gleichen Situation. Das Spermiogramm meines Mannes ist das Gegenteil von gut. Er hat nur einen Bruchteil der Spermienmenge die als normal und nötig gilt, um eine Schwangerschaft herbeizuführen. Die Qualität an sich ist ok (so genannte B-Spermien), sie sind aber verpeilt und schwimmen lieber um eine Eizelle drumrum, anstatt sie zu befruchten.
Das Ergebnis haben wir schon eine Weile und sind dann in ein Kinderwunschzentrum gegangen. Dort haben wir eine ICSI durchgeführt. Hierbei wird man ordentlich mit Hormonen stimuliert, dann werden mir die Eizellen entnommen und mit einem einzelnen Spermium befruchtet. Die Befruchteten Eizellen werden dann wieder eingesetzt.
Nun zum Mut machen... wenn ich meinen Kopf vom Bildschirm aus in diesem Moment nach rechts drehe, habe ich einen ziemlich guten Blick auf meinen wunderbaren 22 Monate alten Sohn, der gerade unbedingt mit seinem Vater Seifenblasen machen möchte.
Befinde mich momentan sogar in einem neuen Versuch, wir hatten noch eingefrorene Eizellen und ich glaube fast, dass ich wieder schwanger sein könnte. Aber das wird sich in den nächsten Tagen zeigen.
Ein schlechtes Spermiogramm bedeutet also noch lange nicht, dass ihr keine Kinder bekommen könnt. Gebt nicht auf und steckt den Kopf nicht in den Sand. Es gibt heute Möglichkeiten, um Paaren wie uns zu helfen.
Liebe Grüße
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby trixis on 23 Aug 2016, 17:45

Ich würde an deiner Stelle in KiWu Zentrum gehen. Ich hatte hinter mir meine 1. künstliche Befruchtung, so kann dir erzählen, wie es bei mir war. Meine Krankenkasse übernimmt 50 % für 3 Versuche, aber ich bin verheiratet, bei unverheiratete übernimmt die Kasse, glaube ich, nicht die Kosten, am besten rufst du mal deine Krankenkasse an, die können dir sicherlich weiterhelfen.
Zum Ablauf erst einmal muss man einen Termin in einer Kinderwunschklinik haben, dann wird Blut abgenommen und der Mann muss eine Spermaprobe abgeben. Dann haben wir einen Kostenvoranschlag bekommen, den habe ich zu meiner Krankenkasse geschickt. Nach ca. 2 Wochen habe ich die Bestätigung von der Krankenkasse bekommen, dass die 3 Versuche übernehmen. Dann musste ich mitte des Zyklus wieder hin, es wurde ein Ultraschall gemacht, dann bekamm ich ein Nasenspray Synarella das musste ich 4 x Tag sprühen. Am 3 Zyklustag musste ich wieder hin, es wurde wieder ein Ultraschall gemacht, dann ging es los mit der Stimmulation musste jeden Tag mich selbst in die Bauchhaut spritzen und das für ca. 14 Tag. Während diesen 14 Tagen musste ich mehrmals zum Ultraschall die kontrollieren, wieviele Folikel man hat und wie gross sie sind, wenn die Ärzte dann entschlossen haben das man soweit ist, muss man eine Auslösungsspritze sich spritzen.
Zur Punktion fährt man wieder zur Kinderwunschklinik und die nehmen dir die Folikel raus, am diesen Tag muss dein Mann eine Probe auch abgeben. Meistens nach ca. 2 Std. nach Punktion kann man wieder nach Hause fahren. Am 1 Tag nach Punktion habe ich die Klinik angerufen um zu erfahren, wieviele Eizellen befruchtet worden sind. 2. Tage nach Punktion bekommt man 2 oder 3 Eizellen eingesetzt. 14 Tage später muss man zum Bluttest um die SS zu testen.
Ich hoffe ich habe dich nicht erschreckt und konnte dir weiterhelfen.
trixis
 
Posts: 312
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Windchen210 on 23 Aug 2016, 18:52

Wir versuchen auch schon seit fast 2 Jahren ein Kind zu bekommen, letztes Jahr war ich bei meinem FA. Er wollte untesuchen ob die Spermien vielleicht zu langsam sind, es hat sich dort heraus gestellt das gar kein Sperma so zu sehen ist. Wir waren natürlich total geschockt.
Dann sind wir zu einem Urologen der hat ein Spermiogramm gemacht und festgestellt das mein Mann nur 5 Spermen hat und davon 3 schon tot sind. Also 2 ganze Spermien! Üblich sind ca. 20 Millionen!
Dann sind wir in eine Spezialklinik die noch 2 Spermiogramme gemacht haben und nun gehen wir über zu einer künstlichen Befruchtung. Hast du schon mal was von einer Reagenzglasbefruchtung gehört? Da werden der Frau Eizellen entnommen und mit einer Pinzette die Spermien (die vorher eingefroren werden) eingesetzt und dann bekommt die Frau die Eizellen wieder eingesetzt und dann hofft man darauf, dass es klappt! Erkundigt euch mal bei eurem Urologen der kann euch bestimmt weiter helfen!
Wir werden auch noch dieses Jahr anfangen.
Ich drücke dir die Daumen!
Windchen210
 
Posts: 331
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby yourAngel on 23 Aug 2016, 18:55

ich kann mir schon vorstellen, wie Ihr Euch fühlen müsst. Einen ähnlichen Fall hatten mein Mann und ich auch. Seit dem letzten Jahr haben wir ständig probiert schwanger zu werden. Nun war es so, dass mein FA Anfang des Jahres ein Spermigogramm empfohlen hat. Das Ergebnis war für uns nicht besonders positiv, da ich zusätzlich auch noch hormonelle Probleme habe (zuviele männl. Hormone). Das Ergebnis meines Mannes war, dass er zwar ausreichend Spermien hatte, aber es waren auch Antikörper vorhanden. Für uns hiesse das, dass wir entweder eine Insemination machen müssten oder wir sollten es weiterhin so probieren. Ich bekam Dexametason Tabletten, die leicht kortisonhaltig sind, um den Hormonhaushalt einigerm. ins Gleichgew. zu bringen. Und wir setzten uns bis zum Ende dieses Jahres das Ziel es auf normalem Wege zu probieren. Im September dieses Jahres habe ich dann aber erfahren, dass ich schwanger geworden bin! Einfach so! Jetzt bin ich mittlerweile in der 17. SSW und überglücklich! Ich würde mich an Deiner Stelle auch (falls Du es noch nicht gemacht haben solltest), mit Deinem FA beraten, welche Möglichkeiten für Euch bestehen und ob eine Insemination wirklich die einzige Möglichkeit ist, um schwanger zu werden. Es ist ohnehin ein riesiger Druck, der auf einem lastet. Auf alle Fälle wünsche ich Dir und Deinem Partner alles alles Gute! Liebe Grüße
yourAngel
 
Posts: 722
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Siri on 23 Aug 2016, 18:59

Wollt ihr Akupunkur nicht probieren?? Akupunktur steigert Zahl intakter Spermien
Als natürliche Fertilitätsgrenze, der Zahl gesunder Spermien also, die zur Befruchtung notwendig ist, gilt derzeit die Gesamtzahl von 2 Millionen Zellen je Ejakulat. Bei den Teilnehmern der Verumgruppe hatte sich die Zellzahl nach der zehnten Akupunktursitzung von 40.000 auf 140.000 erhöht und damit mehr als verdreifacht.
Verglichen mit der Kontrollgruppe stieg bei den akupunktierten Männern der Anteil beweglicher Spermien von 44,5 auf 50%. Die Zahl der Zellen mit korrekter Position des Akrosoms nahm von 69,5 auf 77,5% zu, die Häufigkeit symmetrischer Akrosomen stieg von 22,5 auf 38,5%. Die richtige Kernform zeigten nach Akupunktur 42,5% der Zellen gegenüber lediglich 29% vor der Therapie. Ähnlich signifikante Besserungen maßen die Forscher bei anderen Beurteilungskriterien, darunter der Struktur des Axonema (9+2-Konfiguration). Auch die am häufigsten vorkommenden Spermienpathologien zeigten klare Tendenzen zur Reduktion: So nahm der Anteil unreifer, in Apoptose befindlicher und nekrotischer Spermien deutlich sichtbar ab.
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Ruth on 23 Aug 2016, 19:03

Also ich kann den Vorrednern nur zustimmen. Also soweit der Urologe organische Ursachen (Krampfadern in Hoden z.B.) ausschließen kann, kann man mit Vitaminen und gerade mit Profertil schon was erreichen.
Bei meinem mann war es genauso. Nur 2%Motilität der Kategorie a+b. Mach einem Monat Einnahme der Inhaltsstoffe von Profertil waren es dann bereits 50%. Dazu muss ich sagen, dass er gleichzeitig mit dem Rauchen aufgehört hat. Das wird sicher auch seinen Beitrag geleistet haben. Nächste Woche machen wir mal ein neues SG, will wissen, ob nach 4 Monaten Einnahme und wie gesagt umstellen auf profertil ein anderes, vielleicht noch besseres SG raus kommt.
Dann muss es doch bald mal klappen (derzeit 10 Üz). Ich nehme gerade Clomifen.
Ich wünsche Euch viel Glück, und wie geagt, Vitamine (am besten natürlich frisch) sind hier immer gut.
LG
Ruth
 
Posts: 537
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Pika4u on 23 Aug 2016, 19:05

Gesunde Ernährung, Abkehr von Alkohol, Zigaretten, Koffeein und Teein (und Drogen, aber die Info ist wie "Selbstmord ist ungesund"). Wir haben damals unsere Ernährungsgewohnheiten auf den Kopf gestellt und viel Obst und Gemüse gegessen. OK - da ist auch der ein oder andere Smoothie drunter gefallen. Evtl. macht es auch Sinn zum Starten erstmal zu Entgiften.
Da gibts voll viele Möglichkeiten - vom radikalen Heilfasten bis zu Natrontabletten. Wir haben uns damals für unterstützende Nahrungsergänzungsmittel entschieden. Der Name fiel hier auch schon mal - cyclotest fertile man. Hat auf jeden Fall geklappt mit dem schwanger werden ...
Pika4u
 
Posts: 645
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby omega on 23 Aug 2016, 19:08

Hallo,
Meine eigene Erfahrung kann ich dir leider auch nicht aus erster Hand geben. Unser Arzt meinte nur, dass es beim Mann schwierig ist, bei der Spermaqualität einzugreifen. Natürlich hilft nicht rauchen, kein Stress, kein bis wenig Alkohol und eine gesunde Ernährung, um die fit zu machen. Hormonell könnte man wenig beim Mann steuern und die Vitamine die man so kaufen kann schaden zwar auch nicht, sind aber teuer und für ihn war es so ein bisschen eine Glaubensfrage.
Um ehrlich zu sein, weiß ich auch nicht, was der Befund OAT III zu bedeuten hat (will deshalb auch nicht allzu klugscheißen)
Vielleicht helfen deine Maßnahmen ja schon ein wenig. Ich drück euch die Daumen
omega
 
Posts: 406
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Nala on 23 Aug 2016, 19:11

Mein Arzt in der KIWU hat uns z.b. vom Orthomol abgeraten. Seine Familie ist Hersteller des Medikamentes und er meinte, dass es eigentlich nur was bringt, wenn man knapp an einer IVF vorbeirauscht. Also wenn nur eine minimale Verbesserung nötig ist, um eine IVF statt einer ICSI zu machen. Ansonsten kann dieses Medikament keine Wunder vollbringen. Und auch alles andere ist bei OAT III eher sinnlos.
Wir haben bei meinem Mann auch alles versucht. Wichtig meinte mein Arzt damals ist wohl die Aufbereitungsart der Spermien. Ich hatte immer Angst dass der Erfolg der ICSI von den Spermien abhängig ist. Also wenn man z.B keine guten sondern nur B Qualität hat. Aber wie gesagt hat er mir die Angst genommen und gemeint es kommt auf die Aufbereitung an.
Es gibt wohl da verschiedene Möglichkeiten oder Arten wie man das Sperma aufbereiten kann.
Nala
 
Posts: 410
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Next

Return to Mänliche Unfruchtbarkeit



cron