schlechtes Spermiogramm

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby naDin on 23 Aug 2016, 19:17

Bei uns würde auch so festgestellt, dass wir nur durch ICSI schwanger sein könnten. Diagnose bei meinem Mann war OAT-syndrom 3, also Spermien unter 1 Mio, Beweglichkeit und Überlebungsfähigkeit sehr schlecht.
Der Arzt hat nur gesagt "versuchen Sie mit Zink", ich bin aber war nicht zufrieden und habe recherchiert, was uns helfen könnte. Ich hatte auch Hormonprobleme, Gelbkörperschwäche, keine Eisprung. Ich habe gelesen, Maca hilft bei Unfrüchtbarkeit. Zahlreiche Studien würde gemacht und tatsächlich hilft Maca die Zahl der Spermien zu steigern. Mein Mann hat dann täglich 3-4 Kapseln Maca genommen, Zink und andere Vitamine. 2. Test nach 3 Monate hat gezeigt, seine Spermien sind auf 120 Mio geworden aber die Beweglichkeit war noch schlecht, also ich habe rausgefunden, L-Carnitin hilft für die Beweglichkeit der Spermien. Und nach fast 2 Monate L-Carnitin Konsume bin ich schwanger geworden.
Ich habe auch Maca genommen (2 Kapseln am Tag), mein Mens wurde dadurch regelmäßiger und kürzer, ich hatte ja so lange Zyklen. Ich bin keine Maca od L-Carnitin verkäuferin, will nur unser Erfolg erzählen. Es hat auch nicht nur bei uns geklappt, sondern bei ein paar Bekannten.
Gib einfach nicht auf und kein Stress machen..ich wünsche dir viel Erfolg beim Basteln
naDin
 
Posts: 278
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Maria Waldfogel on 23 Aug 2016, 19:22

Mann kann seine Spermienqualität selbst verbessern – wichtig ist vor allem ein gesunder Lebensstil mit einer entsprechenden Ernährung, regelmäßigem Sport und der Verzicht auf Suchtmittel wie Drogen und Alkohol. Hoden mögen es außerdem "cool", damit sie voll leistungsfähig sind – Saunaaufenthalte sowie lange, heiße Vollbäder tun nicht gut; weite Hosen und Boxershorts können außerdem einen Hitzestau im Bereich der Hoden vermeiden.
Regelmäßiger GV bringt Spermien Schwung: Täglicher Sex kann zwar die Menge sowie Konzentration des Spermien vermindern, doch Beweglichkeit und Qualität nehmen zu und die Chancen auf das Wunschkind steigen.
Auch Sport ist wichtig – ein Übermaß an Aktivität ist jedoch schädlich: Dadurch kann sich die Testosteronproduktion nämlich erhöhen, was sich negativ auf die Produktion der Spermien auswirkt. Dreimal wöchentlich ein sanftes Ausdauertraining ist ideal. Außerdem: Hände weg von Anabolika – diese begünstigen das Risiko männlicher Unfruchtbarkeit.
Eine gesunde, ausgewogene und vitaminreiche Ernährung erhöht die Spermienzahl – hier ist vor allem Zink zu erwähnen und viel Obst und Gemüse. Kontakt mit Umweltgiften, Pestiziden, Blei und giftigen Chemikalien kann sich allerdings negativ auf die Qualität und Quantität der Spermien auswirken. Wer seine Spermienqualität verbessern möchte, sollte außerdem darauf achten, dass es ihm gut geht und die Zeit mit seiner Partnerin genießen!
Maria Waldfogel
 
Posts: 314
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby majorka4 on 23 Aug 2016, 19:28

Hallo!Ich bin 39,mein Mann 38.Uns hat man auch gesagt das wir auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen werden.Unsere Tochter ist jetzt 2 Jahre.Mein Mann hat damals nur ein Vitaminpräperat genommen.Erstmal haben wir das nicht miteinander in Verbindung gebracht,haben aber festgestellt das es wohl doch eine positive Auswirkung auf seine Spermienqualität hatte.Seine Untersuchungen die wir vor einer eventuellen künstlichen Befruchtung machen sollten ,waren noch nicht abgeschlossen,als ich feststellte das ich schwanger bin.Nun wünschen wir uns ein zweites Kind.Mein Mann nimmt natürlich wieder Vitamine ein und wir hoffen das wir nochmal einen "sechser im Lotto" haben.Ich möchte damit allen Mut machen die Hoffnung auf ein Baby nicht auf zu geben.Bei uns hat es ja auch so geklappt.
majorka4
 
Posts: 369
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Louisa1998 on 23 Aug 2016, 19:30

Das Problem hatten wir auch. Wir haben dann eine Ernährungsberaterin gefragt und gegoogelt. Mein Mann mußte dann mehr Eiweiß essen (war vorher zu wenig) und er hat dann darauf geachtet, dass seine Hoden nie zu heiß wurden. Sprich Nachthemd statt Schlafanzug, dünnere Bettdecke und tatsächlich keine Unterhosen mehr. Boxershorts heizen noch mehr ein als normale Unterhosen. Mittlerweile mag er Unterhosen überhaupt nicht mehr, er hat sich an die Freiheiten sehr gewöhnt. Und von mal zu mal wurde die Spermiogramme besser, von scheintot bis hin zu Superspermien bei letzten Versuch. Er wurde richtig gelobt und war mächtig stolz. Da wir eine ICSI haben machen lassen, konnte die Qualität der Spermien auch ganz genau bestimmt werden. Bin jetzt in der 13.SSW nach 2 IVF und 2 ICSI.
Das ist allerdings ein Prozeß, der über mehrere Jahre ging, mal 2 Monate was ausprobieren reicht nicht, der Körper benötigt allein 3 Monate, um neue Spermien heranzubilden.
Louisa1998
 
Posts: 316
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Lisa_vogt on 23 Aug 2016, 19:36

Ich habe am Anfang Orthomol Fertil genommen. Als wir dann in der Kiwu Klinik waren, meinte der Doc, das wäre ok, würde nicht schaden, allerdings auch nichts helfen. Und dafür hatte ich so viel Geld ausgegeben. Wenn die Spermienqualität wirklich nicht gut ist, warum macht ihr dann keine ICSI statt der IUI? Ansonsten gibt es tausend Märchen, wie man die Qualität verbessern kann. Zwar werden die Spermien alle 6 Wochen neu produziert und die Qualität unterscheidet sich manchmal sogar von Tag zu Tag, aber mit einfachen Mitteln die Qualität zu verbessern, halte ich für sehr schwierig.
Radfahren würde nur schaden, wenn er das jahrelang und sehr viel macht. Normales Radfahren schadet nicht, da hab ich auch letztens eine Untersuchung zu gelesen. Nicht Rauchen ist schon mal sehr gut, ab und zu was Alkohol schadet den Spermien bestimmt nicht. Wie gesagt, alle 6 Wochen gibt's ja neue Spermien. Sitzheizung, Sauna, zu heiß baden... ok, kann man alles reduzieren. Ich hab das auch versucht, geholfen hat's in 1 Jahr nichts. Wir haben dann ICSIs gemacht. Die 5. ICSI (in Belgien mit PID) war dann erfolgreich.
Lisa_vogt
 
Posts: 362
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby kühn on 23 Aug 2016, 19:38

Hallo,
also mein Mann hat nach dem ersten Spermiogramm komplett auf Alkohol verzichtet, weitere Unterhosen getragen, kälter gebadet (höchstens Körpertemperatur), mehr Sport gemacht und dann auch noch Vitaminpräperate genommen in denen Folsäure, B-Vitamine, Zink und Selen drin waren. Orthomol Fertil wurde uns zwar auch empfohlen am Anfang vom Urologen, aber wir haben einfach nachgesehen, was dort drin ist und das dann wesentlich günstiger in der Drogerie gekauft. Es heißt zwar, man soll von sowas keine Wunder erwarten, aber etwas gebracht hat es schon. Sein SG hat sich stetig verbessert.
Von Radfahren hab ich übrigens gelesen, dass es sich negativ auswirkt, da die Hoden dabei zu dicht an den Körper gepresst werden und es denen dann zu heiß wird.
kühn
 
Posts: 295
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Lisa_vogt on 23 Aug 2016, 19:44

Mein Mann hatte ein ICSI-Spermiogramm nicht nur wenige (1-3 Millionen) sondern vor allem 80-90 % verformte Spermien und viele tote Spermien, so dass auch ein einmaliger Ausrutscher nach oben auf 14 Mio nichts genutzt hat, weil die meisten Spermien krank waren. Das war über Jahre so.
Nach etwa 2-3 Jahren mit Ernährungsumstellung, intensiver homöopatihscher Begleitung (individuell bei einer Heilpraktikerin, insbesondere mit Rubimedtropfen – keine Selbstverordnung) und Akupunktur hat sich das Spermiogramm vollkommen verändert. Mit fast 30 Mio deutlich mehr, eine sehr gute Beweglichkeit und die Zahl der gesunden Spermien ist auch auf über 60% gestiegen. Der Arzt meinte ein fast normales Spermiogramm.
Viele Grüße
Lisa_vogt
 
Posts: 362
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby kühn on 23 Aug 2016, 19:46

Wenn das Spermiogramm wirklich so aussieht, dann ist das extremst schlecht, sowohl von der Menge her als auch von der Beweglichkeit. Eigentlich kommt man da um eine ICSI oder IVF kaum herum und Mittelchen, um die Qualität zu verbessern, helfen da nicht weiter…Aber wartet mal das zweite Spermiogramm ab, vielleicht ist es schon wesentlich besser, möglicherweise ist es zu kalt gelagert worden etc. Habt ihr es zu Hause gemacht?
Die Qualität wird von Zink verbessert, wenn denn die schlechte Qualität mit Zinkmangel zusammenhängt. Es gibt dieses extrem teure Ortomol Fertil, da sind noch Vitamine drin, aber Zink ist der wichtige Bestandteil, die anderen bringen eigentlich nichts. Aber das ist herausgeschmissenes Geld. Deshalb solltet ihr euch in der Apotheke hochdosiderte Zinktabletten kaufen. Die im Drogeriemarkt sind meist nicht so hoch dosiert. Am allerwichtigsten ist aber wirklich: kein Rauchen mehr.
kühn
 
Posts: 295
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Fuchs on 23 Aug 2016, 19:49

Leider kenne ich mich mit Medis für Männer nicht aus. Haben auch dasselbe Problem gehabt. Mein Doc hat mir damals Clomifem verschrieben, was total nach hinten losgeganen ist. Der ES hat zwar stattgefunden, aber andere Nebenwirkugnen haben die ganze Sache dann ins Leere laufen lassen. Bei Medikamenten würde ich ganz arg auf die Nebenwirkungen achten - oft ist da der Hund begraben.
Ich hab meine Medis irgendwann abgesetzt. Wir beide (mein Mann und ich) haben dann zu Nahrungsergänzung gegriffen, die unser Doc uns empfohlen hat (inkl. gesunder Ernährung und Sport). Diese Vitamine haben bei mir auf jeden Fall die Blutwerte verbessert und auch bei meinem Mann (dessen Blutwerte in Sachen Vitamine so waren) hatte bessere Werte. Vielleicht ist das ja was für deinem Mann? Immerhin hängt die Spermienqualität ja stark von Vitamin- und Mineralstoffwerten ab... Also, es sind die Cyclotest fertile für Mann und Frau, die wir genutzt haben. Haben, da wir inzwischen eine kleine Tochter haben :) alles Gute!
Fuchs
 
Posts: 258
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby eva2Abel on 23 Aug 2016, 20:04

Hallo!
Der Urologe meines Mannes hat Vitaminpräparate empfohlen (Orthomol Vital M) und meinte, es können nicht schaden, wenn ich auch was nehme (Orthomohl natal). Beides rezeptfrei in der Apotheke, aber teuer! Tatsächlich hatte sich das 2. Spermiogramm meines Mannes nach 3 Monaten verbessert. Es ist noch nicht gut, aber besser. Ob es jetzt an den Tabletten liegt? Keine Ahnung. Ich habe schon öfter gelesen, dass man die Spermienqualität nicht durch Tabletten verändern kann. Mein FA glaubt auch nicht daran und ich ehrlichgesagt auch nicht.
Mein Mann nimmt die Tabletten weiterhin, solange bis es geschnaggelt hat! Ich habe mit meinen Tabletten aufgehört, da bei mir ein Tumor festgestellt wurde, und der mit den besten Tabletten nicht weggeht. Ist ja auch eine Kostenfrage, die Sachen von Orthomol sind sehr teuer, aber wohl sehr gut.
eva2Abel
 
Posts: 352
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

PreviousNext

Return to Mänliche Unfruchtbarkeit



cron