schlechtes Spermiogramm

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Engeline on 23 Aug 2016, 20:24

Nach zwei ziemlich schlechten SG Anfang letzten Jahres hat mein Mann mehrere Monate lang das Vitamin C+Zink+E -Präparat von genommen. Ein weiteres SG in der KiWu-Klinik fiel ein halbes Jahr später bedeutet besser aus (Anzahl 10x höher und Beweglichkeit von fast 0 auf über 30%. Wird sicher nicht nur an den Tabletten gelegen haben, der Arzt sagte, dass die aber auch ihren Teil beigetragen haben werden. Außerdem trägt mein Mann seitdem nur noch Boxershorts drunter statt enger Slips, im Übrigen sollte man bei schlechten SG-Werten auf häufige Saunabesuche, heißes Baden, Alkohol und Nikotin verzichten, das alles hat auch Einfluss auf die Qualität der.
Bei uns scheint es jedenfalls geholfen zu haben- im Oktober wird unser langersehntes Wunsch zur Welt kommen. Ich wünsche Euch ganz viel!
Lieben Gruß
Engeline
 
Posts: 653
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Bibolina on 23 Aug 2016, 20:26

Regelmäßiger Sport ist gesund und wirkt sich auch auf die Qualität der Spermien aus. Der Grund dafür liegt in den Auswirkungen von sportlichen Aktivitäten auf den Testosteronspiegel. Ebenfalls ist Sport ein probates Mittel gegen Übergewicht und bekämpft so einen wichtigen Faktor, wenn Sie Ihre Spermien verbessern wollen. Wichtig ist, dass Sie maßvoll aktiv sind, d.h. es nicht übertreiben. Ansonsten wird vom Körper das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet, und das hat genau gegenteilige Auswirkungen, weil es das Testosteron senkt. Bzgl. exzessivem Fahrradfahren, insb. mit harten, schmalen Rannradsätteln liegen ebenfalls Erkenntnisse vor, dass sich diese negativ auswirken können, weil sie die Durchblutung verhindern. Auch gesunde Ernährung kann viel bringen!
Bibolina
 
Posts: 304
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Agnes.frankes on 23 Aug 2016, 20:33

Hallo,
mein Mann und ich sind ebenfalls ratlos. Wir haben vor einem halben Jahr ein Spermiogramm machen lassen und das Ergebnis war normal. Der Urologe meinte, dass wir auf normalen Weg schwanger werden können. Doch bis jetzt ist nichts passiert (versuchen es jetzt schon seit 1 Jahr). Wir sind beide 37 Jahre. Jetzt haben wir nochmal ein Test machen lassen bei meiner Frauenärztin und bei ihr ist es ziemlich schlecht ausgefallen. Sie meinten, dass wir auf normalen weg nicht schwanger werden können. Jetzt sind wir ratlos und wissen nicht was wir machen sollen. Und wem wir glauben sollen.
Die Frauenärztin meinte, dass wir eine Insemination machen sollen. Und wenn das nicht klappt dann bleibt uns nur noch eine ICSI. Vielleicht könnt ihr uns ein Rat geben. Würde mich über jede Antwort freuen.
Agnes.frankes
 
Posts: 502
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Agnes.frankes on 10 Aug 2017, 21:47

Wir versuchen auch schon seit fast 2 Jahren ein Kind zu bekommen, letztes Jahr war ich bei meinem FA. Er wollte untersuchen ob die Spermien vielleicht zu langsam sind, es hat sich dort heraus gestellt das gar kein Sperma so zu sehen ist. Wir waren natürlich total geschockt. Dann sind wir zu einem Urologen der hat ein Spermiogramm gemacht und festgestellt das mein Mann nur 5 Spermen hat und davon 3 schon tot sind. Also 2 ganze Spermien! Üblich sind ca. 20 Millionen!
Dann sind wir in eine Spezialklinik die noch 2 Spermiogramme gemacht haben und nun gehen wir über zu einer künstlichen Befruchtung. Hast du schon mal was von einer Reagenzglasbefruchtung gehört? Da werden der Frau Eizellen entnommen und mit einer Pinzette die Spermien (die vorher eingefroren werden) eingesetzt und dann bekommt die Frau die Eizellen wieder eingesetzt und dann hofft man darauf, dass es klappt! Erkundigt euch mal bei eurem Urologen der kann euch bestimmt weiter helfen! Wir werden auch noch dieses Jahr anfangen. Ich drücke dir die Daumen!
Agnes.frankes
 
Posts: 502
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Siri on 14 Sep 2017, 17:02

Wenn das Spermiogramm wirklich so aussieht, dann ist das extremst schlecht, sowohl von der Menge her als auch von der Beweglichkeit. Eigentlich kommt man da um eine ICSI oder IVF kaum herum und Mittelchen, um die Qualität zu verbessern, helfen da nicht weiter…Aber wartet mal das zweite Spermiogramm ab, vielleicht ist es schon wesentlich besser, möglicherweise ist es zu kalt gelagert worden etc. Habt ihr es zu Hause gemacht? Die Qualität wird von Zink verbessert, wenn denn die schlechte Qualität mit Zinkmangel zusammenhängt. Es gibt dieses extrem teure Ortomol Fertil, da sind noch Vitamine drin, aber Zink ist der wichtige Bestandteil, die anderen bringen eigentlich nichts. Aber das ist herausgeschmissenes Geld. Deshalb solltet ihr euch in der Apotheke hochdosierte Zinktabletten kaufen. Die im Drogeriemarkt sind meist nicht so hoch dosiert. Am allerwichtigsten ist aber wirklich: kein Rauchen mehr.
Siri
 
Posts: 510
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Windchen210 on 03 Oct 2017, 21:15

Das Problem hatten wir auch. Wir haben dann eine Ernährungsberaterin gefragt und gegoogelt. Mein Mann musste dann mehr Eiweiß essen (war vorher zu wenig) und er hat dann darauf geachtet, dass seine Hoden nie zu heiß wurden. Sprich Nachthemd statt Schlafanzug, dünnere Bettdecke und tatsächlich keine Unterhosen mehr. Boxershorts heizen noch mehr ein als normale Unterhosen. Mittlerweile mag er Unterhosen überhaupt nicht mehr, er hat sich an die Freiheiten sehr gewöhnt. Und von mal zu mal wurde die Spermiogramme besser, von scheintot bis hin zu Superspermien bei letzten Versuch. Er wurde richtig gelobt und war mächtig stolz. Da wir eine ICSI haben machen lassen, konnte die Qualität der Spermien auch ganz genau bestimmt werden. Bin jetzt in der 13.SSW nach 2 IVF und 2 ICSI. Das ist allerdings ein Prozess, der über mehrere Jahre ging, mal 2 Monate was ausprobieren reicht nicht, der Körper benötigt allein 3 Monate, um neue Spermien heranzubilden.
Windchen210
 
Posts: 299
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Windchen210 on 08 Oct 2017, 18:32

Mein man hat nur einen Bruchteil der Spermienmenge die als normal und nötig gilt, um eine Schwangerschaft herbeizuführen. Die Qualität an sich ist ok (so genannte B-Spermien), sie sind aber verteilt und schwimmen lieber um eine Eizelle drum rum, anstatt sie zu befruchten. Das Ergebnis haben wir schon eine Weile und sind dann in ein Kinderwunschzentrum gegangen. Dort haben wir eine ICSI durchgeführt. Hierbei wird man ordentlich mit Hormonen stimuliert, dann werden mir die Eizellen entnommen und mit einem einzelnen Spermium befruchtet. Die Befruchteten Eizellen werden dann wieder eingesetzt. Nun zum Mut machen... wenn ich meinen Kopf vom Bildschirm aus in diesem Moment nach rechts drehe, habe ich einen ziemlich guten Blick auf meinen wunderbaren 22 Monate alten Sohn, der gerade unbedingt mit seinem Vater Seifenblasen machen möchte. Befinde mich momentan sogar in einem neuen Versuch, wir hatten noch eingefrorene Eizellen und ich glaube fest, dass ich wieder schwanger sein könnte. Aber das wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Ein schlechtes Spermiogramm bedeutet also noch lange nicht, dass ihr keine Kinder bekommen könnt. Gebt nicht auf und steckt den Kopf nicht in den Sand. Es gibt heute Möglichkeiten, um Paaren wie uns zu helfen. Liebe Grüße
Windchen210
 
Posts: 299
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Agnes.frankes on 10 Oct 2017, 21:13

Ich kann mir schon vorstellen, wie Ihr Euch fühlen müsst. Einen ähnlichen Fall hatten mein Mann und ich auch. Seit dem letzten Jahr haben wir ständig probiert schwanger zu werden. Nun war es so, dass mein FA Anfang des Jahres ein Spermiogramm empfohlen hat. Das Ergebnis war für uns nicht besonders positiv, da ich zusätzlich auch noch hormonelle Probleme habe (zuviele männl. Hormone). Das Ergebnis meines Mannes war, dass er zwar ausreichend Spermien hatte, aber es waren auch Antikörper vorhanden. Für uns hieße das, dass wir entweder eine Insemination machen müssten oder wir sollten es weiterhin so probieren. Ich bekam Dexametason Tabletten, die leicht ortisonhaltig sind, um den Hormonhaushalt einigermaßen ins Gleichgewicht zu bringen. Und wir setzten uns bis zum Ende dieses Jahres das Ziel es auf normalem Wege zu probieren. Im September dieses Jahres habe ich dann aber erfahren, dass ich schwanger geworden bin! Einfach so! Jetzt bin ich mittlerweile in der 17. SSW und überglücklich! Ich würde mich an Deiner Stelle auch (falls Du es noch nicht gemacht haben solltest), mit Deinem FA beraten, welche Möglichkeiten für Euch bestehen und ob eine Insemination wirklich die einzige Möglichkeit ist, um schwanger zu werden. Es ist ohnehin ein riesiger Druck, der auf einem lastet. Auf alle Fälle wünsche ich Dir und Deinem Partner alles Gute! Liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 502
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby Siri on 15 Nov 2017, 23:50

Also soweit der Urologe organische Ursachen (Krampfadern in Hoden z.B.) ausschließen kann, kann man mit Vitaminen und gerade mit Profertil schon was erreichen. Bei meinem Mann war es genauso. Nur 2%Motilität der Kategorie a+b. Mach einem Monat Einnahme der Inhaltsstoffe von Profertil waren es dann bereits 50%. Dazu muss ich sagen, dass er gleichzeitig mit dem Rauchen aufgehört hat. Das wird sicher auch seinen Beitrag geleistet haben. Nächste Woche machen wir mal ein neues SG, will wissen, ob nach 4 Monaten Einnahme und wie gesagt umstellen auf profertil ein anderes, vielleicht noch besseres SG raus kommt. Dann muss es doch bald mal klappen (derzeit 10 ÜZ). Ich nehme gerade Clomifen. Ich wünsche Euch viel Glück, und wie gesagt, Vitamine (am besten natürlich frisch) sind hier immer gut. LG
Siri
 
Posts: 510
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: schlechtes Spermiogramm

Postby trixis on 05 Dec 2017, 00:15

Regelmäßiger Sport ist gesund und wirkt sich auch auf die Qualität der Spermien aus. Der Grund dafür liegt in den Auswirkungen von sportlichen Aktivitäten auf den Testosteronspiegel. Ebenfalls ist Sport ein probates Mittel gegen Übergewicht und bekämpft so einen wichtigen Faktor, wenn Sie Ihre Spermien verbessern wollen. Wichtig ist, dass Sie maßvoll aktiv sind, d.h. es nicht übertreiben. Ansonsten wird vom Körper das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet, und das hat genau gegenteilige Auswirkungen, weil es das Testosteron senkt. Bzgl. exzessivem Fahrradfahren, insb. mit harten, schmalen Rannradsätteln liegen ebenfalls Erkenntnisse vor, dass sich diese negativ auswirken können, weil sie die Durchblutung verhindern. Auch gesunde Ernährung kann viel bringen!
trixis
 
Posts: 272
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

PreviousNext

Return to Mänliche Unfruchtbarkeit



cron