Samenspende

Re: Samenspende

Postby Nala on 25 Feb 2017, 01:47

Schön, dass du mir von deinen Kinderwunschweg geschrieben hast. Es freut mich deine dann doch positive Geschichte zu lesen. Das macht Mut. Danke dafür! Die TESE wurde bei uns auch angesprochen. Je nach dem wie das jetzige Spermiogramm ausfällt wird dann wohl auch eine durchgeführt werden. Ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt. Da bei den letzten Spermiogrammen doch ein paar wenige Spermien vorhanden waren, bin ich jetzt einfach mal zuversichtlich, dass die Spermien, die aus der TESE gewonnen werden, für unsere zweite ICSI langt bzw. für weitere Versuche auch weitere Spermienproben eingefroren werden können.
Nala
 
Posts: 250
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Samenspende

Postby trixis on 25 Feb 2017, 01:52

Auch uns wurde trotz des negativen Spermiogramms große Hoffnungen gemacht, dass bei der TESE etwas gefunden wird. Also ich gehe davon aus, dass bei Euch bestimmt etwas gefunden wird, da das Spermiogramm nicht so schlecht war, wie bei uns! Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, das Ihr mehr Glück habt. Obwohl ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin, habe ich immer Hoffnung gehabt und habe weiter für unseren Traum gekämpft. Wir hatten wie gesagt viele Rückschläge und das war wirklich nicht immer leicht für uns und unsere Beziehung, aber wir denken, wir sind jetzt auf einem guten Weg! Obwohl ich jetzt endlich schwanger bin, kann ich es immernoch gar nicht richtig glauben. Ich achte so sehr auf meinen Körper und habe bei jedem kleinen Anzeichen Angst, dass die Schwangerschaft wieder zu Ende geht. So ist es wohl, man hat immer Angst und kann nur hoffen, dass jetzt nun endlich alles besser wird. Trotz allem bin ich immernoch guter Hoffnung und denke, irgendwann müssen wir doch auch mal Glück haben! Denn die Hoffnung stirbt zuletzt!
trixis
 
Posts: 234
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Samenspende

Postby Nala on 25 Feb 2017, 01:58

Es waren schon Spermien da, aber im Sommer, als ich wir die ICSI gemacht haben, musste mein Mann sogar zweimal eine Spermienprobe abgeben und leider kam es nicht mal zu einer Befruchtung. Also allzu sehr ist da nicht mehr viel Platz für ein noch schlechteres Spermiogramm. Da mein Mann seit einigen Wochen Cortison wegen seiner chron. Erkrankung nimmt, haben wir die Hoffnung, dass durch die weniger Entzündungen im Körper das Spermiogramm etwas besser ist. Das letzte Spermiogramm vor ca. 2 Wochen in der Urologenpraxis war leider wegen der unzureichenden Diagnostik nicht aussagekräftige. Da meinte der Arzt, dass ihre kleinste Auszähleinheit 500 000 wäre. Da konnten wir uns aussuchen, ob es heißt, dass ein Spermium, 10, 100 oder was auch immer gefunden wurde. Toll eine schlechte und dazu auch noch nicht aussagekräftige Diagnose zu bekommen. Aber ich denke, dass wir jetzt in der Andrologie an der Uniklinik besser aufgehoben sind. Ich bin gespannt. Und wie du ja schreibst, die Hoffnung stirbt zuletzt. Es wird gut. Bin gespannt wo unser Ki-Wu-Weg uns noch hinführt. Liebe Grüße
Nala
 
Posts: 250
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Samenspende

Postby Bibolina on 25 Feb 2017, 02:03

Ich wollte dir meine Gedanken zum Thema "Spendersamen" schreiben. Also ich hatte zeitweise regelrecht Panik wegen unserem Kinderwunsch, also Panik niemals schwanger zu werden (haben ein recht eingeschränktes SG, Zustand nach Refertilisierung). Somit schweiften meine Gedanken in Richtung Adoption, Pflegekind und auch zum Spendesamen und ich muss sagen, für mich wäre das eine Alternative! Bzgl. Adoption bin ich unsicher - ob ich ein komplett fremdes Kind wirklich so annehmen kann. Also vertiefte ich das Thema Spendersamen und muss sagen, für mich wäre das ok! Es wäre mein Kind, was in mir heranwächst und ich finde das mit dem biologischen Vater nicht so wichtig. Ein Freund von uns ist mit seiner Freundin zusammen gekommen, als sie in der 12.SSW war (der biologische Vater hat sie verlassen) und nun ist die Kleine 2 Jahre und wenn man nicht weiß, dass er nicht der biologische Vater ist, die beiden sind ein und eine Seele. Ich habe mir also gedacht - ok das wäre eine Option für mich und hatte Angst vor der Reaktion meines Liebsten. Nachdem er lange Zeit darüber nachgedacht hat und mir dann eines Tages sagt "Ja das ist ok für mich, ich möchte auf jeden Fall ein Kind von dir!" War ich total erleichtert, das hat diese totale Panik genommen, weil wir einen Plan B haben. Erstmal arbeiten wir aber an Plan A ;) Aber Plan B hat mir diese Horror Panik und Angst genommen...
Bibolina
 
Posts: 271
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Samenspende

Postby Nala on 25 Feb 2017, 02:09

Vielen Dank für deine Antwort. Sie war sehr schön zu lesen, da sie sich stimmig und hoffnungsvoll liest. Ja, es tut gut einen Plan B zu haben. Bei mir schwankt es immer wieder welcher dieser verschiednen Optionen den Plan B oder C oder D werden soll. Aber insgeheim wünsche ich mir schon, dass die Samenspende die eigentliche Option für mich sein könnte, da es irgendwie die einfachste ist und ich dann auch schwanger sein könnte. Ich kann dir nur das Buch über Familiengründung mit Samenspende empfehlen. Als ich es mir gekauft hatte und es am selben Abend gelesen habe, konnte ich mir diesen Weg viel ehr vorstellen. Aber jetzt steht erst mal die TESE nächste Woche an und ich hoffe, dass die Erkältung von meinem Mann bis dahin auskurriert ist. Dann werden wir weitersehen, ob wir dann im März oder April mit der zweiten ICSI beginnen werden. Vielleicht haben wir Glück und können doch noch unser eigenes Baby im Arm halten. Mein Mann ist da recht unkompliziert. Er hat es sogar schon mal mit einer Patchwork-Familie verglichen. Und das Beispiel mit eurem Freund ist dafür ein sehr schönes Beispiel. Ich wünsche dir alles Gute für eueren KiWu-Weg. Liebe Grüße
Nala
 
Posts: 250
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Samenspende

Postby Agnes.frankes on 10 Aug 2017, 21:59

Das kenne ich auch gut. Damals, als das alles so auf den Tisch kam, hatte ich ein langes Gespräch mit meinem Mann und konnte mich dann nach und nach wieder beruhigen. Das Spermiogramm meines Mannes ist ähnlich. Da steht allerdings drauf, dass die Dichte unter 0,1 Mio pro ml sind, die Spermien müssen aber einzeln ausgezählt werden. Eine TESE will mein Mann nicht, was ich gut verstehen kann, aber das ist ja nun auch nicht wirklich nötig wenn Spermien da sind. Was ich nicht verstehe, warum ihr nun meint eine ICSI würde nicht klappen. Genau für Probleme, wie diese, wurde die ICSI doch erfunden. Wir haben uns auch schon mit dem Thema Samenspende befasst, aber ich bin da ziemlich unlocker. Das kann ich mir nicht gut vorstellen, das macht mich eher beklommen. Nie ein Kind auszutragen wäre für mich aber auch eine schlimme Sache. Was ich und unsere Beziehung besser verkraften das weiß ich jetzt auch noch nicht. Wir stehen nun vor der zweiten ICSI und werden vorher auch noch ein bisschen Unterstützung in Anspruch nehmen und es dann einfach wagen. Ich bin da zwar auch noch nicht so klar, aber tut auch mal gut mit jemandem zu reden, der was Ähnliches hat.
Agnes.frankes
 
Posts: 392
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Samenspende

Postby trixis on 27 Sep 2017, 22:25

Das kenne ich auch gut. Damals, als das alles so auf den Tisch kam, hatte ich ein langes Gespräch mit meinem Mann und konnte mich dann nach und nach wieder beruhigen. Das Spermiogramm meines Mannes ist ähnlich. Da steht allerdings drauf, dass die Dichte unter 0,1 Mio pro ml sind, die Spermien müssen aber einzeln ausgezählt werden. Eine TESE will mein Mann nicht, was ich gut verstehen kann, aber das ist ja nun auch nicht wirklich nötig wenn Spermien da sind. Was ich nicht verstehe, warum ihr nun meint eine ICSI würde nicht klappen. Genau für Probleme, wie diese, wurde die ICSI doch erfunden. Wir haben uns auch schon mit dem Thema Samenspende befasst, aber ich bin da ziemlich unlocker. Das kann ich mir nicht gut vorstellen, das macht mich eher beklommen. Nie ein Kind auszutragen wäre für mich aber auch eine schlimme Sache. Was ich und unsere Beziehung besser verkraften das weiß ich jetzt auch noch nicht. Wir stehen nun vor der zweiten ICSI und werden vorher auch noch ein bisschen Unterstützung in Anspruch nehmen und es dann einfach wagen. Ich bin da zwar auch noch nicht so klar, aber tut auch mal gut mit jemandem zu reden, der was Ähnliches hat.
trixis
 
Posts: 234
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Samenspende

Postby yourAngel on 10 Oct 2017, 21:05

Mir ist auch aufgefallen, dass hier im Forum Samenspende kaum ein Thema ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich noch mehr Frauen melden. Mir würde es auch reichen, wenn ich höre bei meiner Freundin war es relativ unproblematisch und später auch als sie es ihrem Kind gesagt haben. Oder ich würde meinem Kind nichts sagen. Dass Kind hat leichter auf die Nachricht reagiert als wir erwartet haben. Und es auch in der Öffentlichkeit ja nicht jeder über dieses Tabu und wegen dem nachvollziehbarer Intimität des Themas mit seinen Freunden und Bekannten redet. Von daher bin ich auch sehr gespannt ob sie hier bezüglich Antworten noch etwas an Austausch tut.
Ich denke auch, dass es wichtig ist, dass ich mir klar werde, ob es eine wirkliche Option für mich ist oder nicht. Egal ob es mit einem Ja oder Nein ausgeht. Es wird gut und für uns sein. Und ich bin mir sicher, dass unserer Beziehung nicht am Kinderwunsch zerbricht. Dafür hat er uns schon zum Glück fest aneinander geschweißt. Ja und ich wäre einfach wirklich unwahrscheinlich gern schwanger, würde total gern stillen wollen und meinem Mann als Vater erleben wollen. Er ist bestimmt ein guter Vater, wenn das Leben ihn lässt. Das Leben wird zeigen, ob wir es mit unserem eigenen Kind oder Pflegekind erleben dürfen.
yourAngel
 
Posts: 399
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Samenspende

Postby Windchen210 on 18 Dec 2017, 21:32

Wenn die Befruchtung nicht klappt, dann ist das schon eine wackelige Sache. Mir haben die Ärzte erklärt, dass das schon mal passieren kann und man dann eben noch mal versucht. Aber so eine Nachricht ist schon ein ziemlicher Hammer…Ich habe mir abgeschminkt, dass bei der Spermienqualität, die mein Mann hat, naturheilkundliche Maßnahmen wirken und wir einfach auf ICSI hoffen. Wenn das nicht klappt, dann stehen wir genauso vor dem Punkt - wie soll es weitergehen? Davor habe ich auch ganz schön Angst. Allein deshalb habe ich schon mal über Samenspende nachgedacht...Ich kann mir vorstellen wie alleine du dich jetzt fühlst. Wenn der Standard nicht so funktioniert, wenn die Ärzte keine Pläne mehr anbieten, das ist schon echt blöd. Diese Telefon Hiobsbotschaften hatten wir auch und ich war dann immer völlig fertig. Tut mir echt leid, dass ich deine Situation nicht gleich erkannt und verstanden habe. Selbst unter Gleichgesinnten kann man sich noch anders fühlen als alle andern. Ich weiß nicht was in so einer Situation hilfreich ist, aber ich möchte dir trotzdem sagen dass ich mit dir fühle. Und ich euch Mut und Klarheit für eure Entscheidungen wünsche.
Windchen210
 
Posts: 270
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Samenspende

Postby Siri on Yesterday, 00:18

Es geht um die Liebe zu unsern Kindern, egal welchen Weg wir gehen. Ich bin mir noch nicht in klaren welchen wir gehen werden. Es ist auch nicht schlimm, dass ich den Weg noch nicht konkret kenne. Über Pflegekind denke ich ab und auch mal nach und taste mich langsam auch zu diesem Thema vor. Es ist schön, dein Bericht von deiner Bekannten zu lesen. Das macht Mut. Ich fand es heute gut zu lesen, dass es auch Literatur zum Thema Aufklärung Samenspende für Kinder gibt. Ja, so wie du es beschrieben hast, kann ich es mir auch vorstellen, damit es dann nicht der Hammer ist, wenn das Kind dann mit 18 Jahren oder so erfährt, wie es entstanden ist. Und ich denke ich würde mich dabei auch besser fühlen, denn ich glaube, dass ich doch das Gefühl hätte ein Geheimnis vor meinem Kind zu haben. Zwar kein schlimmes, aber denn noch eins. Aber gut, soweit sind wir noch nicht, wie es dann genau mit der Aufklärung ausschauen soll, kann ich immer noch für mich klären. Aber es ist schon gut sich jetzt darüber Gedanken zu machen, da der Gedanke und die Angst: Wie sage ich es mal meinen Kind? etc. bremsen kann. Wir haben über die Jahre, nicht nur in diesem Bereich, viel gearbeitet, manchmal bewusst und vielleicht mit etwas mehr Kraft und andere Male wieder ehr leise und langsam.
Siri
 
Posts: 355
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Previous

Return to Mänliche Unfruchtbarkeit



cron