eine tückische Krankheit

eine tückische Krankheit

Postby Heidi38 on 13 Mar 2018, 12:53

Hallo, zusammen! Ich bin Heidi und bin 38. Ich möchte sagen, dass Unfruchtbarkeit einen hohen Anteil der Bevölkerung betrifft – bei ungefähr 16 % der Paare kommt es auch nach einem Jahr ungeschütztem Geschlechtsverkehr nicht zu einer Empfängnis. So war auch bei uns. Ich bin 10 Jahren verheiratet und seit 5 Jahren versuchen wir mit meinem Mann ein Kind zu bekommen. Zuerst natürlich auf eine natürliche Weise, aber nach erfolglosen Versuchen habe ich eine medizinische Untersuchung durchgemacht. Und der medizinische Bericht war für mich schrecklich. Hier stand: Endometriose. Die Erkrankung gilt als eine der wichtigsten Ursachen für weibliche Unfruchtbarkeit. Bei etwa 40 bis 60% der Frauen, die ungewollt kinderlos bleiben, steckt eine Endometriose dahinter. Unerkannt und entsprechend unbehandelt kann diese Erkrankung bis zum Beginn der Wechseljahre fortschreiten. Wegen dieses Problems kann ich ein Kind selbst nicht gebären. Wir waren ganz enttäuscht. Wir wussten nicht, was wir tun sollten. Einige Zeit später aber haben wir einen Entscheid getroffen, durch die Leihmutterschaft ein Wunschkind zu bekommen. Heute sind wir die glücklichsten Eltern eines Junges.
Heidi38
 
Posts: 4
Joined: 13 Mar 2018, 10:51

Re: eine tückische Krankheit

Postby Silke Bauer on 14 Mar 2018, 16:47

Hallo, Heidi. Mein Glückwunsch zum Geburt deines süßen Kindes. Ich habe eine ähnliche Situation mit meiner Schwester. Sie hat einen großen Kinderwunsch, aber auf natürliche Weise klappt es nicht, schwanger zu werden. Sie ist ganz enttäuscht. Erzähle, welche Symptome hast du und ist diese eine kurable Krankheit? Vielen Dank, warte auf deine Antwort.
Liebe Grüße, Paloma.
Silke Bauer
 
Posts: 5
Joined: 14 Mar 2018, 16:23

Re: eine tückische Krankheit

Postby Heidi38 on 14 Mar 2018, 17:04

Grüß dich, Paloma. Ich hoffe, dass mit deiner Schwester alles ok ist. Unbedingt soll sie zum Frauenarzt gehen und alle nötigen Untersuchungen durchmachen. Bei mir war alles ohne Beschwerden. Nur dank den medizinischen Untersuchungen haben die Ärzte Endometriose entdeckt. Bei der Endometriose handelt es sich um gutartige, meist schmerzhafte Wucherungen von Gewebe der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium), das sich außerhalb der Gebärmutter in benachbarten Organen ansiedelt. Dabei sind häufig der untere Bauch- bzw. Beckenraum, die Eierstöcke und Eileiter und die tieferen Wandschichten der Gebärmutter betroffen. Prinzipiell kann das Endometrium an jeder Stelle im Körper wachsen. Folgende Anzeichen treten häufig bei einer Endometriose auf: Unterleibsschmerzen, vor allem in der zweiten Zyklushälfte, zyklisch auftreten Rückenschmerzen, Schmerzen bei der Periodenblutung, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, häufig wiederkehrende Schmerzen im Unterbauch, Menstruationsstörungen und Unregelmäßigkeiten bei der Blutung. Und ist Endometriose eine kurable Krankheit? Bin kein Arzt und kann dir nichts sagen. Ich weiß nur, dass zur Auswahl medikamentöse und operative Behandlungsmöglichkeiten stehen, die einzeln oder miteinander kombiniert angewendet werden können. Aber alles ist individuell. Hoffe, dass alles gut wird.
LG
Heidi38
 
Posts: 4
Joined: 13 Mar 2018, 10:51


Return to Krankheiten die natürliche Schwangerschaft verhindern