Flasche

Flasche

Postby Hebdo on 14 Jun 2017, 16:11

meinen Brian kann ich leider nicht stillen aus verständlichen Gründen, sowieso bin ich keine Stillfanatikerin oder Stillgegnerin, ich bin nur froh, dass ich Mama bin und mein Söhnchen einen guten Appetit hat :D :D
Hebdo
 
Posts: 87
Joined: 19 Jan 2015, 12:19

Re: Flasche

Postby ernesta on 31 Jul 2017, 11:02

Da meine Tochter durch eine Leihmutter auf die Welt kam, konnte ich selbstverständlich sie nicht stillen. Zuerst machte ich mich Gedanken darüber, da ich viel über die positive Einwirkung des Muttermilches aufs Kind gelesen haben, und dass die Beziehung zum Kind durch den intensiven Hautkontakt, die Nähe und Verbundenheit beim Stillen gefördert wird. Aber was sollte ich ja machen, anders ginge es sowieso nicht.
Außerdem gibt´s auch Faktoren, die sogar für die Flasche sprechen, und zwar:
Du bistunabhängiger und kannst Dein Baby auch einmal von anderen Personen längere Zeit betreuen lassen.
Du weißt immer, wie viel Dein Kind getrunken hat.
Dein Partner kann in die Mahlzeiten des Kindes besser einbezogen werden und fühlt sich weniger ausgegrenzt.
Das Kind nimmt meist schneller zu.
Du kannstals Mutter normal essen und auch mal Alkohol trinken und rauchen.
Wenn man nicht stillt, kann man eine Diät machen.
Keine „auslaufenden Brüste“ mit nassen Shirts.
Keine Brustentzündungen oder Schmerzen beim Anlegen.
Die Brust wächst nicht weiter durch die Milchproduktion, somit ist die Gefahr von (evtl. zusätzlichen) Dehnungsstreifen gebannt.
ernesta
 
Posts: 20
Joined: 07 Dec 2015, 11:01


Return to Stillen und Entwöhnung