Fruchtbarkeitsmassage

Re: Fruchtbarkeitsmassage

Postby yourAngel on 15 Apr 2017, 21:51

Also auch ich hatte nach Absetzen der Pille keine Regel. Bis dann nach Monaten festgestellt wurde, dass ich eine Schilddrüsen-Unterfunktion habe. Mein erster Rat daher: Lass deine Schilddrüse untersuchen, die ist immens wichtig für die gesamte Hormonproduktion im Körper. Einige Monate, nachdem die SD gut eingestellt war, hatte ich wieder einen Zyklus, der aber unregelmäßig war. Mein FA hat mir zudem empfohlen, etwas zuzunehmen, da ich für einen ordentlichen Zyklus zu dünn war und als Sportlerin zu wenig Körperfettanteil hatte. Zusätzlich bin ich, und jetzt komm ich zur Massage, zur Fußreflexzonenmassage gegangen. Der Masseur hat bewusst die Punkte für Eierstöcke und Gebärmutter und die dazugehörigen Meridiane behandelt. Ich weiß jetzt nicht, ob ausgerechnet die Massage geholfen hat, aber der Zyklus wurde regelmäßiger und jetzt bin ich schon in der 32. Woche schwanger...Einen Versuch ist es auf alle Fälle Wert! Auf jeden Fall würde ich dir abraten, gleich mit Clomifen herumzuwerken. Dein Körper muss erst mal die Hormonbombe Pille verdauen, und dann gleich die nächste Hormonkeule - also für mich kam das nicht in Frage. Ich ließ einfach meinen Körper machen, unterstützt durch alternative Medizin. Vielleicht wäre ich mit Clomifen schneller schwanger geworden, vielleicht hätte ich meinen Körper aber noch mehr durcheinander gebracht und wäre noch immer nicht schwanger. Wünsch dir jedenfalls alles Gute!
yourAngel
 
Posts: 363
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Fruchtbarkeitsmassage

Postby Agnes.frankes on 22 Jul 2017, 01:16

Als wir noch nicht wussten, dass alles an meinem Mann liegt, haben wir auch diese Massage gemacht. Leider konnte sie nichts bringen, da mein Mann keine Spermien hat. Aber schaden kann es sicherlich auch nicht und es ist recht angenehm. Außerdem macht man es eh nur 6 Wochen, also einen Versuch ist es wert. Kauf dir das Buch, da steht alles drin. Phyto habe ich 6 Monate genommen. Ich wäre mit dem Zeug auch sehr vorsichtig und würde es nur in Rücksprache mit dem Doc nehmen. Bei mir waren die Wirkungen heftig: Zyklus verlängerte sich von super 28 auf 35 Tage, permanente Schmerzen an den Eierstöcken, eine Zyste und zum Schluss sogar PCO, was ich vorher nie hatte. Meine HP meinte immer, ich muss das Zeug weiter nehmen, falls doch noch Spermien kommen, dass ich tolle Eier hätte. Zum Schluss hatte ich noch nicht mal mehr einen ES! Alle Beschwerden ließen nach dem Absetzen nach und nun hoffe ich, dass sich mein Zyklus auch wieder reguliert. Habe einen entsprechenden Hals und Misstrauen gegenüber diesen ganzen Dingen entwickelt. Obwohl ich sonst immer versuche, erst mit Homöopathie zum Erfolg zu kommen. Was ist vielleicht mit Akupunktur? Das soll gut sein, habe ich gelesen.
Agnes.frankes
 
Posts: 368
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Fruchtbarkeitsmassage

Postby Nala on 14 Sep 2017, 00:40

Mein Freund und ich üben seit über 3,5 Jahren und waren auch schon in der Kinderwunschpraxis. Da wir beide körperlich gesund sind und es eigentlich keinen Grund gibt, warum es nicht klappt, versuche ich immer selber mit Sachen wie Kiwu-Tees, Traditionelle Chinesische Medizin, Homöopathie und eben auch Fruchtbarkeitsmassage nachzuhelfen. Die Massagen habe ich ca. 3-4 Monate ausprobiert. Erfolg hatte ich damit leider auch keinen aber schaden kann es sicherlich nicht! Mir hat es sehr gut getan, ich konnte in der einen Stunde immer supergut entspannen und mich mal fallenlassen. Auch hat meine Masseurin das sehr behutsam gemacht und mir. gut zugeredet. Klar habe ich das schon öfter gehört, aber sie hat eben ein gutes Händchen und ich höre ihr gerne zu. Ich hab es jetzt lediglich aus Kostengründen (sparen jetzt auf eine IVF) aufgegeben... gut getan hat es mir durchaus! Also nur zu, wenn es ist nichts für dich bzw. führt nicht zum gewünschten Erfolg, hast du es immerhin probiert.
Nala
 
Posts: 215
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Fruchtbarkeitsmassage

Postby naDin on 27 Sep 2017, 22:27

Ich habe gleich bei einer Heilpraktikerin in meiner Nähe einen Termin für die Fruchtbarkeitsmassage. Mal sehn ob diese hilft. Danach kann ich gerne aus eigener Erfahrung berichten. Meine Freundin konnte auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen, war dann in der KiWu Klinik und war 2 mal Schwanger. Leider hat es beides Mal nicht gehalten und ist in der 8 und 11 Woche abgegangen. Danach hatte sie eine Pause eingelegt und sich auch von einer Osteopathin massieren lassen und die inneren Organe wieder an die richtige Stelle rücken lassen. Schwups war sie wieder schwanger und das Ergebnis läuft seit 4 Jahren rum. Sie wollte dann unbedingt noch ein zweites Kind, wieder in die Klinik und davor die Massage und direkt beim ersten Versuch hat es wieder geklappt, ohne Probleme ohne Komplikationen. Die Zwillinge sind heute 2 Jahre alt. Von daher werde ich jetzt mal die Furchtbarkeitsmassage testen. Ob es bei meiner Freundin eben die gleiche Massage war, glaube ich zwar nicht. Aber im Großen und Ganzen läuft ja beides auf das Gleiche hinaus. Entspannung und die Organe alles lockern. Da Entspannung nie schaden kann, habe ich mir jetzt mal einen Termin ausgemacht und freue mich schon richtig darauf. Werde mich dann wieder mit Infos melden
naDin
 
Posts: 248
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Fruchtbarkeitsmassage

Postby trixis on 10 Oct 2017, 20:46

Mein Freund und ich üben seit über 3,5 Jahren und waren auch schon in der Kinderwunschpraxis. Da wir beide körperlich gesund sind und es eigentlich keinen Grund gibt, warum es nicht klappt, versuche ich immer selber mit Sachen wie Kiwu-Tees, Traditionelle Chinesische Medizin, Homöopathie und eben auch Fruchtbarkeitsmassage nachzuhelfen. Die Massagen habe ich ca. 3-4 Monate ausprobiert. Erfolg hatte ich damit leider auch keinen aber schaden kann es sicherlich nicht! Mir hat es sehr gut getan, ich konnte in der einen Stunde immer supergut entspannen und mich mal fallenlassen. Auch hat meine Masseurin das sehr behutsam gemacht und mir. gut zugeredet. Klar habe ich das schon öfter gehört, aber sie hat eben ein gutes Händchen und ich höre ihr gerne zu. Ich hab es jetzt lediglich aus Kostengründen (sparen jetzt auf eine IVF) aufgegeben... gut getan hat es mir durchaus! Also nur zu, wenn es ist nichts für dich bzw. führt nicht zum gewünschten Erfolg, hast du es immerhin probiert. LG
trixis
 
Posts: 215
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Previous

Return to Unfruchtbarkeit der Frau