Myom in der Gebärmutter

Re: Myom in der Gebärmutter

Postby majorka4 on 10 Feb 2018, 22:18

Hallo, in meiner 1. Schwangerschaft wurden auch plötzlich Myome festgestellt, ich galt plötzlich als Risikoschwangere und es schien alles dramatisch. Bei der Geburt hat sich aber keiner mehr dafür interessiert... Alles war gut! Die Gynäkologen, die ich später so alle erlebt habe, waren sehr unterschiedlich, von „sofort in die Klinik, Operation“ über „da müssen wir regelmäßig Ultraschall machen, das zahlt aber die Krankenkasse nicht, hier bitte der Vertrag für die privaten Zusatzleistungen“ usw.
Die 2. Schwangerschaft war genauso problemlos beim Schwanger werden und sein, da war ich dann aber merkwürdigerweise keine Risikoschwangere, andere Ärzte, andere Meinungen und keiner interessierte sich für die Myome, weil das wohl ganz viele Frauen einfach haben, klar wurden sie kontrolliert, aber nicht weiter kommentiert. Bei meiner schönen Hausgeburt war auch kein Risiko aufgrund der Myome in Sicht!
Also lass Dich auf keinen Fall verrückt machen, es geht wirklich darum, ob Du irgendwelche Probleme spürst oder nicht. Der Befund an sich ist erst mal kein Drama. Die Lage der Myome ist aber evt. wichtig, wenn sie in der Gebärmutter sind ist es wohl eine andere Geschichte als wenn sie außen wachsen. Falls Du also keine entspannte Gynäkologin hast, würde ich auf jeden Fall verschiedene Meinungen einholen! Ich habe mich so verrückt machen lassen und die Panik war echt umsonst. Ich wünsche Dir alles Gute!
majorka4
 
Posts: 321
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Previous

Return to Unfruchtbarkeit der Frau



cron