Turner Syndrom

Re: Turner Syndrom

Postby eva2Abel on 10 Dec 2017, 20:43

Wenn du mit dem Leben kannst und es für dich kein Problem ist, dass dein Baby so etwas hat, dann finde ich das gut und ich spreche jetzt mal für mich, könnte das Baby nicht abtreiben, zu mal du ja schon gesagt hast, dass du Kindsbewegungen spürst und es ist auch so ein schwerer Gang so etwas zu machen. Ich weiß ja nicht, was du über das Turner-Syndrom alles weißt und ob du dich im Internet schon schlau gemacht hast, traue mich es fast nicht zu sagen, aber im Netz steht, das auch schon in der Schwangerschaft das Baby von alleine gehen kann, aber mehr als 2.000 Babys auch auf die Welt kommen.
Also, wenn du mit der Behinderung kein Problem hast und das hat eine Mutter ja in der Regel nicht denn es ist dein Kind, dann würde ich abwarten, mehr kannst du eh nicht machen. Denn wenn du es wegmachen lässt, wirst du dir auf ewig Vorwürfe machen, und dich fragen hätte meine Tochter überlebt wenn ich es nicht wegmachen hätte lassen. Ich wünsche dir, egal für was du dich entscheidest, das du weiterhin eine schöne Schwangerschaft hast und dir und deinem Baby alles Gute
eva2Abel
 
Posts: 352
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Turner Syndrom

Postby Maria Waldfogel on 23 Jan 2018, 23:21

Wir haben im näheren Bekanntenkreis ein Mädchen mit Turner-Syndrom. Sie ist inzwischen 16 Jahre alt, ihre Schwester ist nicht betroffen. Ich kenne mich mit dem Krankheitsbild sonst nicht aus. Ich kann Dir nur berichten, was ich von unseren Bekannten weiß und mitbekomme: Sie ist sehr klein geblieben (trotz Behandlung). Knapp unter 1,50 m. Es wurde vorausgesagt, dass sie sich nicht fraulich entwickeln würde und keine Kinder bekommen können wird. Sie kam dann aber ganz normal in die Pubertät und hat, seit sie 14 ist, jeden Monat ihre Periode. Gynäkologisch wohl alles völlig normal mit Eisprung etc. Soviel zu den ärztlichen Voraussagen! Sie hat eine Realschule besucht, hatte zwar eine Rechenschwäche und hat in diesem Fach extra Unterstützung bekommen. Sie hat letzten Sommer die Realschule abgeschlossen, macht jetzt eine Ausbildung, ist im Freundeskreis integriert und lebt eigentlich ein normales Leben. Sie muss immer mal wieder zu Untersuchungen in die Kinderklinik, wurde phasenweise mit Hormonen behandelt und ist klein. Wer nichts weiß, würde aber wohl nichts bemerken (außer der Körpergröße)! Ich wünsche Dir alles Gute und eine Entscheidung, mit der Du leben kannst.
Maria Waldfogel
 
Posts: 315
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Previous

Return to Unfruchtbarkeit der Frau