Angst dass ich kinderlos bleibe...

Re: Angst dass ich kinderlos bleibe...

Postby Maria Waldfogel on 18 Dec 2017, 21:17

Ich war zwei Jahre jünger als Du, als sich mir diese Frage auch stellte. Ich hab mich dann für meinen Job entschieden. Der Kinderwunsch war da. Ernsthaft hab ich überlegt, einfach von irgendeinem Anonym schwanger zu werden, spätestens wenn ich auf die 40 zugehe. Dazu kam es aber nicht mehr. Mein Wunsch erfüllte sich dann auf andere Weise. Indem ich jemanden kennenlernte (als ich es eigentlich gar nicht mehr wollte....), der seinerseits einen absoluten Kinderwunsch hatte. Vor allem mit mir. Als ich trotz Pille schwanger wurde, meinte mein Frauenarzt, es hätte wohl so sein sollen. Stimmt irgendwie. Mittlerweile bin ich allein mit zwei Kindern, aber es ist schön. Meine Kinder möchte ich nie mehr missen. Dass ich noch geheiratet habe und noch ein Kind bekam, war schon eine eigene Geschichte. Aber ein Kind hätte ich auch allein trotz meines damaligen Jobs durchgebracht. Da war ich mir ziemlich sicher, daher hab ich es auch behalten, obwohl ich meinen mittlerweile EX Mann da erst kurz kannte. Jetzt habe ich zwei Kinder, einen Hund, und wenig Geld, bin aber glücklicher als ich es mit keinen Kindern, keinem Hund und viel Geld je war.
Maria Waldfogel
 
Posts: 280
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Angst dass ich kinderlos bleibe...

Postby kühn on 07 Jan 2018, 23:26

Leider weiss ich nicht, was dir helfen kann, denn mir geht’s genauso. Ich habe den besten Mann auf Erden abbekommen und das auch schon mit 18 Jahren. Ich habe mir auch überlegt wie meine drei oder vier Kinder denn heißen, wie mein Häuschen aussieht, das eine Katze und ein Hund im Vorgarten rumhüpft usw. Ich hab im Alter von 25 Jahren die Pille abgesetzt und war mir ganz sicher schwanger werden kann. War aber leider nicht so. Es kam eine Diagnose nach der anderen, eine niederschmetternder als die andere. Nun bin ich 32 und immer noch kinderlos. Und haben eine riesen Angst, dass es so bleiben wird. Denn es gibt für mich keine Alternative...Ich wünsche mir so sehr ein Kind. Aber eins hab ich gelernt in meinen 8 Jahren KIWU. Es bringt nichts, wütend zu sein. Egal ob auf Ex-Freunde, Ärzte oder gar den eigenen Körper. Es bringt Dich kein Stück weiter. Es gibt keinen Schuldigen. So einfach das auch wäre...es bleibt uns nichts weiter, als weiter zu hoffen und zu warten...so ätzend wie es nun mal ist.
kühn
 
Posts: 267
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Angst dass ich kinderlos bleibe...

Postby kühn on Yesterday, 02:15

Ich weiß, es ist wirklich manchmal echt nicht gur und zum davon laufen. Zu mal man oft dass Gefühl hat das nur die schwanger werden, die es absolut oder kaum verdient haben. Das ist wirklich hart, leider aber einfach nicht zu ändern. Nichts und niemand wartet darauf, dass Du Dich umbringst! Deine Kinderlosigkeit hat auch nichts damit zu tun das Dich irgendwer nicht mag! Es ist die Schuld von niemandem, hör auf nach dem Warum zu fragen. Das macht Dich nur unglücklicher und bringt Dich keinen Millimeter weiter. Nimm es einfach so hin, wie es ist und kämpfe weiter, mit allen Mitteln die Dir zur Verfügung stehen. Leider gibt´s keine andere Möglichkeit. Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.
Ich für mich habe einfach in den letzten Jahren entschieden, dass es einfach keinen Gott gibt und wenn kann er mich mal gepflegt hinten rum heben. Mit dem christlichen Glauben ist das immer ganz einfach. Passiert irgendwas schönes, dann war´s sein Wille. Passiert was schlimmes, sind seine Wege unergründlich... Vergiss den Typ und glaub an Dich und Deine Kraft, ich glaub da hast Du mehr davon!
Ich drück Dich mal ganz fest, und drücke Dir ganz doll die Daumen, dass Du Dir künftig keine Schwangerschaftsbeschwerden und sonstige Geschichten anhören musst...
kühn
 
Posts: 267
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Previous

Return to Unfruchtbarkeit der Frau



cron