Klappt einfach nicht!

Re: Klappt einfach nicht!

Postby Agnes.frankes on 22 Nov 2016, 01:01

Wenn ihr es euch finanziell leisten könnt, hoffe ich, dass du den Mut findest, auch eine 4. ICSI zu machen. Ist denn schon alles abgeklärt? Einnistungsstörungen etc.? Wir haben jetzt nach der 4. negativen ICSI ein wenig pausiert, aber vor allem, um noch eine Immunisierung zu machen (bin aber zurzeit gar nicht sicher, ob das wirklich nötig war...) Und im Januar starten wir unsere 5. ICSI. Auch eine 6. Versuch würde ich noch machen, wenn sich nicht irgendetwas dramatisch ändert. Allein der Umstand, dass es ein paar Mal nicht geklappt hat, heißt nicht, dass es nicht noch klappen kann! Etwas anderes gilt nur, wenn es besondere Gründe für das Negativ gab (schlechte Ausbeute, schlechte Befruchtungsrate). Aber Du warst sogar schon einmal schwanger! Ich wünsche Dir viel Glück. Das 3. Negativ tut noch mal besonders weh, aber denk daran, wie viele es doch beim 4. oder 6. Mal geschafft haben.
Liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 369
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Klappt einfach nicht!

Postby Louisa1998 on 22 Nov 2016, 01:09

Ich kann dir nur schreiben, welche Untersuchungen bei uns nach 3. negativen Versuch waren. Wurde bei dir die Schilddrüse untersucht? Dann haben wir unsere Genetik überprüfen lassen (von beiden- zahlt die KK), laufend Bluthormonwerte oder kleines Blutbild (ich hatte auch mal erhöhte Entzündungswerte). Nach der 2. negativen ICSI haben wir Blut geprüft, um abzuklären, ob evtl. immunologische Ursachen dahinterstecken. Dies hat auch unsere KK bezahlt (sind gesetzlich versichert) und es gab keinerlei Probleme, obwohl wir erst 2 neg. ICSI hatten. Ich finde es sinnlos, erst 3 Negativs abzuwarten und damit aus der gesetzl. Zuzahlung rauszufliegen, um dann erst die Immu testen zu lassen. Wenn du deinen Arzt überzeugen kannst, dass er das Blut nach Kiel schickt, wird das untersucht. Das geht nämlich nur mit dessen Überweisung. Das mit der Bauch-und Gebärmutterspiegelung ist auch so eine Sache. Von außen kann alles ok aussehen, aber du musst nicht unbedingt immer spüren, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Meine Ärztin z.B. meinte auch, es sei bei mir nicht nötig, da ich Bilderbuchzyklen habe, immer mit ES (meine Tempikurven sahen gut aus) noch nie OPs oder Infektionen.
Nachdem die erste ICSI trotz tollster Voraussetzungen nicht geklappt hatte, habe ich mich dann doch dazu entschlossen, eine BS machen zu lassen. Ich hatte eine Angst, da es meine erste OP überhaupt war. Aber ich war froh, dass ich mich dazu entschlossen habe, denn es wurde ein angeborenes Septum in der GBM gefunden und entfernt und leichte Endometriose auch. Und ich erfuhr, dass meine beiden Eileiter frei sind, was mich doch sehr beruhigt hat. Danach habe ich 1-2 Tage Schmerzmittel einnehmen müssen, aber ich habe es mir wirklich schlimmer vorgestellt.
Was unsere Ärztin meinem Mann auch geraten hatte - sich von einem Urologen untersuchen zu lassen, mit Ultraschall usw. und eine bakteriologische Untersuchung des Spermas hat er machen lassen. (also falls es bei euch ein eingeschränktes SG gibt)
Vielleicht lasst ihr euch das ein oder andere noch durch den Kopf gehen, ich drück euch die Daumen für ein erfolgreiches Versuch!
Louisa1998
 
Posts: 235
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Klappt einfach nicht!

Postby Engeline on 22 Nov 2016, 01:12

Danke sehr für Deine Zeilen! Vielleicht sind wir da bisher auch etwas zu locker ran gegangen und haben einfach auf alles vertraut. Aber jetzt wird mehr nachgehakt. Auf die Immu wollen wir bestehen. Jeder Versuch kostet Kraft und Nerven und wenn vielleicht doch hier eine Ursache liegt, dann sollte sie schnellstmöglich erkannt werden...Im Moment versuchen wir erst mal alles sacken zu lassen und nach dem Gespräch hoffen wir, dass wir mit der PKV nicht allzu viele Schwierigkeiten haben werden und weitere Untersuchungen und ein weiterer Versuch wieder etwas bringen
Liebe Grüße
Engeline
 
Posts: 405
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Klappt einfach nicht!

Postby tilda on 22 Nov 2016, 01:14

Bei wurde nach 3 negativen Transfers (1. ICSI, 2 Kryos) die Immunologie untersucht. Es stellte sich eine Gerinnungsstörung heraus. Jetzt nehme ich ab Stimu ASS und Heparin. Die 2. ICSI + 1 Kryo mit ASS und Heaparin waren negativ. In der 3. ICSI haben wir noch das EmbryoScope Verfahren angewandt. Diese war dann positiv. Die SS lag jedoch im Eileiter und musste operiert werden. Bei uns lag es auch immer an der Einnistung. Jetzt bin ich von dem EmbroScope-Verfahren überzeugt und werde weitere Versuche nur noch so durchführen.
Auf alle Fälle vor dem nächsten Versuch die Immunologie testen lassen. Nach 3 negativen Versuchen übernimmt das die KK. Hattest du schon eine Gebärmutterspiegelung?
tilda
 
Posts: 382
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Klappt einfach nicht!

Postby omega on 22 Nov 2016, 01:18

Also nach der zweiten ICSI haben wir die Kiwu einfach gewechselt, die neue Kiwu hat schwer empfohlen, sowohl Genetik als auch Gerinnung zu überprüfen und eine GS durchzuführen. Bei uns wurde also leider auch einen Haufen Diagnostik erst nach der 2. ICSI von der neuen Kiwu gemacht. Im Nachhinein finde ich das regelrecht fahrlässig, auch wenn bislang nichts Spektakuläres gefunden wurde. Aber wir haben den Ärzten schon sehr vertraut.
Nach der nun mittlerweile 3. ICSI bin ich um einiges informierter und würde es nie wieder so blauäugig machen. Auch planen wir nun noch weitere Zusatzuntersuchungen - Kontrollen und Fragmentationsanalyse (wurde auch leider erst jetzt angesprochen) und bei der nächsten ICSI will ich auch eine PICSI machen, auch wenn wir dann noch mal wechseln müssten. Insgesamt hab ich alle guten Info`s von hier. Die Infos der Kliniken haben unter dem Strich nicht viel getaugt. Im nächsten Leben studiere ich vorher Medizin :( hab leider oft das Gefühl gehabt, dass, wenn Schema bei einem nicht funktioniert hat, irgendwie die Stimmung kippt in der Kiwu und man nicht mehr ein so gern gesehener Patient ist. Aber das ist jetzt meine ganz persönliche Meinung. Alles Gute für dich!
omega
 
Posts: 268
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Klappt einfach nicht!

Postby Maria Waldfogel on 22 Nov 2016, 01:20

Nach 1. negativen ICSI hatte man mir das Scratching im Vorzyklus angeraten, zudem beim Scratching gleich etwas Gewebeprobe entnommen und nach Jena geschickt (zur Abklärung erhöhte Killerzellen im Uterus, die eine Einnistung verhindern). Als Schlüpfhilfe noch Assisted Hatching beim Embryo und genetische Abklärung ist vorher auch noch gelaufen. Es ist immer die Frage, gilt man nach einem gescheiterten Versuch schon als (Einnistungs-)Versager oder erst nach dem 3./4. Fehlversuch? Ich hatte 3 neg. IUIs und 1 neg. ICSI. Nie den Hauch einer Einnistung. Ich fand es für mich gut, alle Einnistungshilfen ausgeschöpft und abgeklärt zu haben. Denn jeder Versuch ist so eine riesige Belastung und die Zeit lief mir auch irgendwie davon. Fazit: bei mir hat es schließlich beim 2. ICSI-Versuch geklappt, woran es lag, kann ich nicht sagen, ich schreibe es aber doch auch dem Scratching zu. Ist auch nicht teuer und nicht aufwändig.
Viel Glück für dich und gute Entscheidungen!
Maria Waldfogel
 
Posts: 263
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Klappt einfach nicht!

Postby eva2Abel on 22 Nov 2016, 01:24

Hallo! Nachdem bei uns die 2. ICSI leider auch negativ verlief, riet unser KiWu-Doc jetzt zur GM-Spiegelung. Hauptursache für unsere derzeitige Kinderlosigkeit ist Azoospermie bei meinem Mann, auch TESE war negativ. Wir haben uns für Fremdsperma entschieden. Aus 1. Ehe habe ich eine Tochter (3 Jahre), die damals per Kaiserschnitt geboren wurde. Der KiWu-Doc meinte jetzt, ich solle eine GM-Spiegelung machen, um zu prüfen, ob durch den KS Verwachsungen seien, welche eine Einnistung erschweren und behindern. Was meint ihr, ist das dringend erforderlich oder sinnvoll? Ich bin gerne bereit fast alles mitzumachen, wenn es wirklich was bringt, sei es auch nur die Gewissheit "alles ok"... Mein Bauchgefühl weiss noch nicht, was ich möchte... Einerseits widerstrebt es mir, in den heiligen Raum pieksen und schauen zu lassen, andererseits denke ich mir, da könnt tatsächlich was dran sein, oder? Danke für Eure Meinungen
eva2Abel
 
Posts: 289
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Klappt einfach nicht!

Postby kühn on 22 Nov 2016, 01:27

Tut mir sehr leid für Euch. Ich weiß wie zerreisend das ist. Bei uns hat es beim 4. mal geklappt. Auch bei uns wussten die Ärzte im GK keine Erklärung, noch dazu wo wir sehr jung waren, meinten sie damals, wir sollten eigentlich nur kommen, schwanger werden und wieder gehen, aber dem war nicht so. Ich habe mir damals ein Limit von 3 Versuchen gesetzt. Nach dem 1. Negativ war ich zwar traurig, aber ich hab es fast erwartet, es war quasi der Probeversuch. Der zweite Versuch brachte leider nur eine befruchtete Eizelle hervor, da waren die Chancen sehr gering, dennoch war es furchtbar, dann wieder das negativ zu bekommen. Der dritte Versuch (der eigentlich auch der letzte sein sollte) war dann besonders schlimm. Danach ging es mir so schlecht, dass ich sämtliche alternativmedizinischen Dinge in Anspruch nahm um mir und meiner Seele wieder gutes zu tun. Akupunktur, Homöopathie, Bachblüten, Massagen, Kräutertees, etc. Man hat uns geraten den 4. Versuch in einer anderer Klinik zu machen (wegen der Psyche, so neuer Ort, neues Glück), wir haben uns auch ein anderes Institut angesehen mit dem Beschluss, dass wir im GK bleiben wollten da wir uns dort wohlgefühlt haben. Also haben wir dann (anders konnte ich das 3. Negativ nicht verarbeiten) recht bald den 4. Versuch gestartet. Warum es genau dann geklappt hat, wissen wir nicht. Ich hatte da erstmals das Langes Protokoll, zusätzlich Aprednislon geschluckt, Thrombo-Ass und hochdosierte Folsäure, nebst all den alternativmedizinischen Geschichten, wahrscheinlich war es die Kombination aus allen oder auch einfach nur Glück, aber wenns beim 4. Mal nicht geklappt hätte, hätte ich aufgegeben. Also Kopf hoch, 3 Versuche sind noch nicht so schlimm! Wir starten jetzt bald unseren 5. Versuch, mal sehen, wie lange es diesmal dauert
kühn
 
Posts: 246
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Klappt einfach nicht!

Postby Bibolina on 22 Nov 2016, 01:30

Kann Dich so gut verstehen! Wir sind gerade im 2 Versuch und es schaut nicht sehr gut aus…Stelle mich also schon auf negativ ein. Hinzu kommt noch die neue Info, dass meine Eizellenqualität nicht so gut ist! Warum weiß der Doc auch nicht, da ich komplett gesund bin (bis auf das das meine Tuben zu sind) und auch noch relativ jung (28 Jahre). Woran es also liegt wissen wir auch nicht! Aufgeben würde ich an Deiner Stelle nicht! Noch habt ihr zwei Chancen und die würde ich nützen. Das machen wir auch sonur sollte der 2 Versuch wirklich klappen, dann mache ich für ein Jahr einmal eine Pause. Säubere meinen Körper von den Medis und schone meine Seele. Vielleicht solltet ihr euch auch eine Pause gönnen, damit ihr mit genug Kraft und Hoffnung den 4. Versuch starten könnt
Bibolina
 
Posts: 249
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Klappt einfach nicht!

Postby trixis on 22 Nov 2016, 01:38

Insgesamt haben wir 3. ICSI und 1 Kryo Versuch gebraucht, um schwanger zu werden. Auch wir waren bei den Versuchen unter 30, d.h. jung und die Chancen standen somit besser. Nach dem 1. Negativ war im am Boden zerstört und ich weinte 2 Tage durch, danach gings mir irgendwie besser. Ich sammelte neuen Mut und wir gingen ins GK. Dort war dann die 2. ICSI, aber auch die leider negativ. Trotzdem trug ich es mit Fassung und natürlich war ich aber auch traurig. Aus diesem Versuch konnten wir einige Kryos gewinnen. Ich machte Akupunktur, Homöopathie und trank Tee bevor wir den Kryo starteten. Ich hatte zwar kein gutes Gefühl, dass der Kryo tatsächlich funktionieren würde, alles lief ganz anders ab, als die ganze Prozedur einer ICSI. Ein paar Tabletten und insgesamt zwei Spritzen, das wars. Aber unser Eisbärchen hat es sich sehr gemütlich bei mir gemacht und ist nun schon 1 Jahr alt und sind kern gesund. Vielleicht stimmts wirklich, alle guten Dinge sind drei. Obwohl ich glaube ich hätte nach drei Versuchen auch noch lange nicht aufgegeben, mein Wunsch war viel zu gross endlich ein Baby zu haben.
Der Weg, denn wir gehen müssen, um unser Wunschkind in Händen halten zu können ist sehr steinig und oft verzweifeln wir. Aber in den meisten Fällen lohnt es sich diese Strapazen auf sich zu nehmen, halte durch! Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und dass sich auch dein Wunsch erfüllt! Wir fühlten uns auch immer sehr gut im GK aufgehoben. Insgesamt haben wir 5 Jahre auf unser Wunschkind gewartet, 2 Jahre waren wir in Behandlung
Alles Liebe!
trixis
 
Posts: 215
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

PreviousNext

Return to Unfruchtbarkeit der Frau