Ehe kaputt :(

Re: Ehe kaputt :(

Postby Maria Waldfogel on 12 Dec 2016, 22:09

Ich danke dir für die lieben Worte! Ihr redet wenigstens miteinander. Das fehlt mir, bei uns wird das Thema tot geschwiegen oder bei Ansprache ratet es in einen großen Streit aus, dessen Thema nachher ein ganz anderes ist. Es tut mir leid für euch, dass keiner der Versuche erfolgreich war. Ich denke mal, dass ist ein herber Rückschlag, und ich möchte nicht wissen, wie mein Mann reagieren würde. Wenn es bei uns so wäre… Seine Reaktionen jetzt sind schon ausreichend. Hat er denn irgendwelche tragenden Argumente gebracht, warum ihr nicht den letzten Versuch doch noch starten sollte? Drück dir die Daumen, dass sich die Meinung doch noch ändert.
Der Kinderwunsch ist von seiner Seite aus größer als meiner. Ich habe ihn mal gefragt, ob ich keine richtige Frau mehr wäre, wenn es an mir liegen würde? Und ob er mich verlassen würde deswegen? Seine Antwort war nein. Das war alles, dann wurde darüber nicht mehr weiter gesprochen. Ist einfach so verdammt schwer, mit dieser Situation zu leben und niemanden zu haben, mit dem man darüber reden kann, nicht mal mit dem eigenen Mann. Bzw. über gar nichts mehr zu reden, weil er sich ja komplett von mir zurückgezogen hat.
Eine Trennung wäre für mich auch keine Option, nicht von meiner Seite aus. Und wenn mein Mann sich von mir trennt, dann werde ich darum kämpfen ihn wieder zu bekommen. Spendersamen, Adoption wäre keine bei uns auch keine Wahl, weil er zu sehr denken würde, dass es nicht sein Kind ist
Maria Waldfogel
 
Posts: 244
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Ehe kaputt :(

Postby Agnes.frankes on 12 Dec 2016, 22:23

Wir kennen das auch. Wir haben auch 3Jahre lang vergeblich versucht schwanger zu werden und bei uns war es teilweise wie bei euch. Ein vergeblicher Kinderwuтsch kann eine Partnerschaft unglaublich stark belasten. Ich habe diese Situation damals auch nur schwer ertragen. Wir hatten in diesen Jahren immer wieder Tiefs, wie von euch beschrieben, aber auch wieder Hochs, in dem wir unsere Gefühle ausgetauscht haben. Das hat geholfen, auch wenn ich meinen Mann ebenfalls dazu zwingen musste, weil auch er nicht gern darüber geredet hat.
Ich habe meinen Mann in einem solchen längeren Gespräch überredet in eine Kinderwunschklinik zu gehen. Und das war gut so. Es geht dort nicht gleich zu Sache, hab ich ihm auch erklärt. Es wird erstmal nur ein Gespräch geführt, Möglichkeiten der Diagnostik und Behandlung erklärt, danach kann er immer noch entscheiden, ob er das will.
In unseren beiden Kinderwunschkliniken waren sie immer sehr verständnisvoll. Im Wartezimmer war immer die Hölle los. Mein Mann war auch sehr überrascht, wie viele andere denn auf diesem Gebiet ebenfalls Hilfe benötigen. Es wurde parallel auch die Unterstützung durch einen Psychologen angeboten. Ich hatte mir die Kontaktdaten schon geben lassen... aber dann war die Behandlung positiv!
Meine persönliche Meinung ist, dass ihr in einer guten Kinderwunschklinik gut aufgehoben wäret. Erkläre ihm, dass erst mal nur ein Gespräch stattfindet, er dann immer noch entscheiden kann. Bis es zu Behandlung kommt bzw. auch während der Behandlungspausen könnt ihr es ja immer noch auf natürlichem Weg probieren. Vielleicht wäre es auch ein guter Weg, dass ihr euch beide mal mit dem Paarchen unterhaltet, welches durch die KiWu-Behandlung schwanger geworden ist. Und eben weil ich weiß, wie psych. belastend das ist, würde ich immer auch eine psycholog. Beratung (keine Behandlung, nicht dass er da gleich wieder Angst bekommt) in Anspruch nehmen. Könntet ihr ja auch machen, wenn ihr mit der Klinik noch warten wollt.
Ich wünsche euch von Herzen, dass ihr das hinbekommt. Gebt nicht auf!
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Ehe kaputt :(

Postby Louisa1998 on 12 Dec 2016, 22:25

Mein Mann und ich haben uns vor ein paar Monaten räumlich voneinander getrennt, weil er mit einem unerfüllten Kinderwunsch (schon mehrere Jahre erfolglos versucht) nicht mehr klargekommen ist. Es gab nur noch Streit deswegen. Ich habe mich vor einiger Zeit damit abgefunden. Es ist eben wie es ist. Am Anfang der Trennung herrschte zunächst ein wenig Funkstille. Der Kontakt hat sich aber wieder intensiviert. Wir machen wieder sehr viel zusammen, einiges auch getrennt und er kommt auch regelmäßig wieder zu mir.
Gefühle sind nach wie vor von beiden Seiten vorhanden, mit dem Thema hat er aber noch nicht gänzlich abgeschlossen und hat sich deswegen auch therapeutische Hilfe geholt, um von dem Kinderwunschgedanken loszukommen. Er ist auch noch dabei. Ich dränge nun darauf, wieder zusammenzuziehen. Er meint aber, dass es noch zu früh wäre und er erst die Therapie abwarten will. Wir haben uns nun das Jahresende zum Ziel gesetzt. Bestehen wieder Chancen für einen reellen Neubeginn?
Louisa1998
 
Posts: 205
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Ehe kaputt :(

Postby tilda on 12 Dec 2016, 22:31

Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur sagen: der Kinderwunsch ist etwas so wichtiges, dass es da keine Kompromisse gibt. Ich habe mir auch seit längerer Zeit ein Kind gewünscht, meinem Partner ist im letzten Jahr leider klar geworden, dass er keine Kinder möchte (zumindest offenbar nicht mit mir). Er hat sich Ende des letzten Jahres von mir getrennt. Erst war ich am Boden zerstört, mittlerweile stecke ich in den ersten Anfängen einer neuen Beziehung. Über die Kinderfrage haben wir gesprochen, er wünscht sich auch Kinder. Was ich dir sagen möchte: ich würde mich nicht darauf einlassen, es wird immer im Raum stehen und Männer haben ja auch später noch die Gelegenheit ein später Vater zu werden.
tilda
 
Posts: 310
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Ehe kaputt :(

Postby omega on 12 Dec 2016, 23:07

Es tut mir sehr leid, dass die ersten beiden versuche abgebrochen werden mussten. Was sollte den gemacht werden eine IVF oder eine ICSI? Wie schlecht ist den das Sperma von deinem Mann? Wenn er z.B. OAT III hat, dann wird er wohl bei einer anderen Frau auch Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Und da ja auch bei dir nicht alles okay ist, würdest wohl auch du mit einem anderen Mann Hilfe brauchen.
Ich kann deine Gedanken gut verstehen aber man sollte trotz Kinderwunsch nicht vergessen, dass man ja nicht nur geheiratet hat, weil man Kinder wollte, sondern weil man den anderen liebt und das man ihn liebt hat ja einen Grund auch ohne Kind.
Ihr solltet darüber reden ganz in Ruhe. So ein Weg durch die Kinderwunschbehandlung ist kein Zuckerschlecken und wenn dann noch dazu kommt, dass man sich eventuell schuld zuweist, wenn es nicht klappt, kann das nicht miteinander funktionieren auch die seelischer ebene muss stimmen. Ich wünsche dir ganz viel Glück auf Euren Weg und ganz schnell Erfolg.
omega
 
Posts: 246
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Ehe kaputt :(

Postby eva2Abel on 12 Dec 2016, 23:10

Ich kann dich absolut verstehen. Ich habe vor 3 Monaten die Diagnose PCOS bekommen und meine Welt ist zusammengebrochen. Der ständige Wechsel zwischen Hoffen und Enttäuschung und die Erkenntnis, dass kein Mensch auf der Welt mich versteht. Die Glückskekssprüche kann ich inzwischen nicht mehr hören...Selbstverständlich leidet die Beziehung. Ich versuche, mich nicht allzu sehr einzuigeln. Und mir hilft auch Ablenkung, nicht den ganzen Tag darüber nachdenken und nach dem WARUM fragen. Habt ihr gemeinsame Hobbys?
Ich arbeite beruflich mit Kindern zusammen. Hier sind auch einige darunter, die aus dem Ausland adoptiert wurden. Sowohl die Kinder als auch die Eltern sind glücklich. Es sind ganz normale Familien geworden mit ganz normalen Problemen. Ich bin mir sicher, du wirst irgendwann für deinen ganzen Kummer entschädigt werden - egal auf welchem Weg.
Ich drück dich ganz lieb.
eva2Abel
 
Posts: 265
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Ehe kaputt :(

Postby kühn on 12 Dec 2016, 23:12

Auch uns geht es ganz genau so wie euch. Bei meinem Mann wurde im Sommer festgestellt, dass er ein schlechtes SG hat. Für uns ist erstmal eine Welt zusammen gebrochen. Wir haben 2 tage nix miteinander gesprochen. Mittlerweile hat er ein zweites machen lassen und es war deutlich besser. Zwar immer noch leicht eingeschränkt aber laut meinem FA ist es möglich. Jetzt hoffen wir natürlich auf ein Wunder. Jeden Monat aufs Neue. Und jeden Monat wenn es nicht geklappt hat, falle ich in ein Loch. Muss dazu sagen, dass bei mir alles in Ordnung ist. Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt ihn zu verlassen. Aber dafür liebe ich ihn zu sehr. Ich kann euch nur raten miteinander zu reden. Damit du weißt, was in ihm vorgeht. Mit anderen Partnern hättet ihr wohl auch dasselbe Problem. Aber Spermien kann man mit gesunder Ernährung, kein Nikotin und kein Alkohol verbessern. Adoption kommt für uns auch nicht in frage. Das wäre nicht dasselbe. Ständig müssen wir uns anhören das leben ist auch ohne Kinder schön. Aber nein für uns nicht. Liebe Grüße
kühn
 
Posts: 230
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Ehe kaputt :(

Postby Bibolina on 12 Dec 2016, 23:41

Hallo, wir sind in derselben Situation, nur das mein Mann nur 30 ist. Schlechtes SG und ich auch bald in den Wechseljahren. Momentan probieren wir es noch mit IUI, obwohl eine ICSI nötig ist, aber da wir erst im August geheiratet haben musste das warten. Ich sehe es auch so, dass man ja nicht heiratet, um ein Kind zu zeugen, vielleicht hat dein Mann selbst Angst, dass er nicht gut genug für dich ist...meiner denkt auch oft, ich wäre ohne ihn besser dran. So eine Behandlung, gerade mit solchen Rückschlägen ist schon eine große Belastung. Ich hab auch große Angst davor, dass die Follis die jeden Monat reifen keine Eizellen enthalten. Wir haben aber als Plan B die Eizellspende, klar es ist schwierig sich damit anzufreunden und ich kann auch verstehen, wenn man es ablehnt, aber für uns ist es eine großartige Option, Kinder zu haben wenn auch nicht mit meinen Genen, aber allein diese Option nimmt uns den Druck, falls unsere ICSI versuche hier erfolglos bleiben sollten. Übrigens hat mir meine KiWuärztin auch gesagt, dass das Alter auf unserer Seite steht, vielleicht wäre ja ein Protokollwechsel was für dich, ich werde auch sehr untypisch stimuliert werden, mit Clomi und Menogon.
Ich würde auf jeden Fall nochmal mit deinem Mann reden, ob er einfach nur Angst hat,nicht gut genug zu sein.
Bibolina
 
Posts: 236
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Ehe kaputt :(

Postby trixis on 12 Dec 2016, 23:46

Ich kann dich verstehen, ich konnte damals mit meinem Mann auch nicht reden. Ich war bei fast allen Terminen in der Kinderwunschklinik alleine und er hat auch nie gefragt, wie es so war oder was raus kam, ich habe die Medis genommen und er ist zum SG gegangen und das war es. Allerdings mussten wir auch nur GV mach Plan haben, da habe ich gesagt wann geherzelt werden musste und das war’s dann. Durch die Behandlung musste ich ganz alleine, und er wollte nicht das es irgendwer weiß also konnte ich auch mit niemanden reden. Was ich damit sagen will ist, man kann es auch ohne seelische Unterstützung des Partners schaffen, aber leicht ist das nicht und ich denke eine ICSI ist noch mal was anderes. Ich denke das es mit seelisch besser gegangen wäre wenn er mich unterstützt hätte, vielleicht gibt es ja die Möglichkeit gemeinsam mit einem Therapeuten zu reden?
trixis
 
Posts: 203
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Ehe kaputt :(

Postby Windchen210 on 12 Dec 2016, 23:50

Ich kann dich gut verstehen. Es ist sehr schwierig für eine Beziehung. Ich merke das auch gerade und wir stehen erst am Anfang. Mein Mann spricht nur das nötigste über das Thema. Ich weiß auch nicht, wie wir mit Enttäuschungen, die auf uns warten, umgehen werden. Ich glaube erzwingen beim Partner kann man wenig. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man wirklich auf einen guten Zeitpunkt warten muss um kritische Themen anzusprechen. Atme tief durch und warte vielleicht auf ein Zeichen, das ein ernstes Gespräch mit deinem Mann auch Sinn macht.
Ich weiß das hört sich jetzt vielleicht doof an - ich dachte ich wäre die einzige, die einen Mann hat, mit dem man nicht mal eben alles besprechen kann. Bin immer schon ganz neidisch, wenn ich hier manchmal lese, dass die Männer zum Teil besser informiert sind, als die Frauen etc.
Adoption: bisher für mich auch noch nicht vorstellbar - aber wenn uns Arzt sagen würde – gibt keine Chance auf ein eigenes Kind - dann denkt man bestimmt nochmal drüber nach.
Windchen210
 
Posts: 239
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

PreviousNext

Return to Unfruchtbarkeit der Frau



cron