blöde Verklebung!

blöde Verklebung!

Postby Ruth on 28 Aug 2017, 20:57

Hallo an alle, gerade gestern habe ich einen Termin zum Durchspülen der Eileiter in der Klinik ausgemacht, da der linke anscheinend verklebt ist (Flüssigkeitsansammlung auf US und da war auch der ES diesen Monat. Da meine Tempi heute Morgen aber immer noch hoch ist, habe ich einfach mal einen SST gemacht. Und der war positiv. Jetzt habe ich furchtbar Angst, dass es eine ELSS sein könnte. Ich hatte nämlich schon mal eine am rechten Eileiter. Meine FÄ sagte ich solle in 1 Woche zu US vorbeikommen, da man jetzt noch nichts sehen wird. Nur bei einseitigen Bauchschmerzen natürlich sofort kommen. Ich habe solche Angst. Hat jemand schon mal von so einem Fall gehört und es ist vielleicht doch alles gut ausgegangen. :-( Ich glaube, wenn das jetzt wieder eine ELSS ist, bin ich mit dem Thema Nachwuchs durch.
Ruth
 
Posts: 537
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: blöde Verklebung!

Postby Agnes.frankes on 28 Aug 2017, 21:02

Ja, wenn eine ELSS vorliegt fällt der SST positiv aus. Deswegen merken viele am Anfang davon auch noch nichts. Es ist genauso eine SS, sie hat sich halt nur nicht in der Gebärmutter, sondern im Eileiter oder eventuell am Eierstock oder im Bauchraum eingenistet. Der Körper erhält das gleiche Signal. Nur kann sich der Embryo natürlich dort nicht ungestört entwickeln, er bringt im schlimmsten Fall den Eileiter zum Platzen (wie bei mir letztes Jahr auf der rechten Seite). Das der linke Eileiter bei mir vielleicht nicht komplett verklebt war, ist jetzt meine große Hoffnung. Das große Ei kommt aber natürlich schlechter durch eine Engstelle, als ein kleines Spermium. Also: Chancen niedrig! Bei der letzten ELSS konnte der EL erhalten werden. Vielleicht ginge das auch bei einer erneuten ELSS auf der anderen Seite wieder. Aber ich weiß nicht, ob ich dann Lust habe es nochmal zu versuchen. Die Wahrscheinlichkeit so etwas wieder zu erleben, wird bei mir ja jetzt immer höher. Ich muss dazusagen: Ich habe einen Sohn (fast 6). Wir wollten noch ein Geschwisterchen für ihn, aber meine Gedanken kreisen nur noch um das Thema seit der letzten ELSS. Vielleicht ist das ein Zeichen, dass es für uns so genug ist.
Agnes.frankes
 
Posts: 559
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: blöde Verklebung!

Postby Louisa1998 on 28 Aug 2017, 21:04

Hallo, ob der Zyklus trotz einer Verklebung weiter normal ist kann ich nicht sagen, mein Doc meinte mal, dass wenn eine Verklebung oder irgendetwas ist, dass es sich schon auf den Zyklus incl. Blutwerte äußert. Ich würde dir raten einfach mal zum Gyn zu gehen und dich untersuchen zulassen (was dir ja auch schon geraten wurde) dann hast du Gewissheit. Bzgl. Chlamydien, kann aber muss es nicht sein, dass es Schäden hinterlassen hat, jedoch bei 2 Bekannten von mir war, dass so, dass die Eilleiter kompl. Dicht waren, wiederum bei einer anderen wurde nur festgestellt, dass sie mal welche hatte, aber sie hatte null Schäden davon, evtl. hängt das mit dem schweregrad des Infektes zusammen.
Louisa1998
 
Posts: 418
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: blöde Verklebung!

Postby Engeline on 18 Dec 2017, 19:59

Hallo, ich kann nur mal von meiner Freundin berichten. Sie versuchte 5 Jahre lang ss zu werden und hat ewige Untersuchungen über sich ergehen lassen. Dann die Diagnose - beide Eileiter völlig verklebt. Sie wollte schon mit dem Kinderwunsch abschließen, da eine küstl. Befruchtung o.ä. nicht für sie in Frage gekommen wären. Ich habe ihr dann noch mal Druck gemacht eine, im Grunde dann schon, eine Drittelung einzuholen. dort wurde erst mal festgestellt dass ihre Chlamydieninfektion, der angeblich Grund für ihre verklebten Eileiter, falsch behandelt wurde - über Jahre hinweg… nach dem auskurieren der Infektion und einer anschl. Neueinstellung von Scheidenmillieu usw. wurde sie innerhalb von 2 Monaten ss. Klar, musste sie was dafür machen und ist nicht ohne weiteres ss geworden, dennoch war die Überraschung riesen groß, keiner hatte damit mehr gerechnet, denn eigentl. Hieß ja die Diagnose auch komplett verklebte Eileiter.
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: blöde Verklebung!

Postby Louisa1998 on 10 Jun 2018, 02:45

Ich befürchte, so richtig beruhigen kann in diesem Fall nur die Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit. Am besten macht man das in diesem Fall per Bauchspiegelung, da man hier nicht nur sehen kann, ob die Eileiter durchgängig sind, sondern auch wie groß das Ausmaß einer eventuellen Schädigung ist. Es ist sogar ziemlich wahrscheinlich, dass deine Freundin ebenfalls Chlamydien hat, da es sich um eine der am häufigsten sexuell übertragenen Infektionen handelt. Gerade in Verbindung mit einem schlechten Spermiogramm (oder hat sich das unter der Behandlung normalisiert bei dir?) sollte man genau die Chancen und Einschränkungen bei beiden Partnern abklären, damit man für euch einen guten Behandlungsplan erstellen kann.
Louisa1998
 
Posts: 418
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: blöde Verklebung!

Postby Pika4u on 22 Jul 2018, 21:16

Ich möchte dir bisschen Mut machen. Mir wurde vor 2 Jahren gesagt, dass beim mein FÄ mein linker Eileiter nicht durchgängig ist und könnte man nie retten, also musste mir wurde gesagt, dass ich somit einer Eileiter versuchen soll schwanger zu werden. 6 Monate später bin ich wieder zum FÄ gegangen, Ultraschall gemacht. Dann hat sie mir gesagt, dass ich Verdacht auf Endometriose habe. Die FÄ hat nicht sofort zum Krankenhaus überwiesen, musste sofort ins OP da ich auch beim GV extrem Schmerzen hatte. Würde schön Operiert. Wo mein Chef Arzt zu Erklärung kam, hat er gesagt, dass mein beide Eileiter jetzt schön durchgängig ist, wurden auch durchgespülte beide sind jetzt frei. Hatte auch Endometriose, die Verklebung wurde auch weg gemacht. Nun bin ich Gott sei Dank Kern gesund, muss nur halt alle 3 Monate zum Krankenhaus zur Kontrolle. Also weiß du Bescheid, mach dir bitte kein Kopf, alles wird bestimmt gut… gib deine Hoffnung nicht auf. Wünsche dir erstmal Gesundheit und viel Glück und drück dir die Daumen ganz feste
Pika4u
 
Posts: 645
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: blöde Verklebung!

Postby tilda on 28 Jul 2018, 21:57

Bei mir wurden auch verklebte Eileiter festgestellt, die sich nicht durchspühlen liesen. Da das Spermiogramm bei meinem Mann auch nicht das Beste war, mussten wir ICSI´s machen lassen.
Nach einigen Versuchen u. a. auch Kryos kam unser Sohn nach einem Frischversuch ICSI zur Welt, danach leider eine Kryo-Fehlgeburt in der 15. SSW und dann kam unsere Tochter nach Kryo zur Welt. Und was war dann, ca. 14 Wochen nach dem Kaiserschnitt wurde ich spontan schwanger. Tochter Nr. 2 kam nichtmal ein Jahr nach der 1. zur Welt. Jetzt musste ich mich auch noch Sterilisieren lassen :), 3 sind genug. Wie man sieht kann alles immer passieren.
Wenn es finanziell machbar ist, würde ich mit einer IVF oder ICSI starten, Monate in denen nichts geschieht bringen dich einer Schwangerschaft nicht näher. Ich war immer sehr ungeduldig, auf ein Wunder wollte ich nie warten und die OP von der du gesprochen hast würde ich abstand nehmen. Jede OP kann Verwachsungen machen, die einer Schwangerschaft im Weg stehen.
Ich drück die Daumen
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: blöde Verklebung!

Postby sofi_e on 26 Sep 2018, 16:38

Ich habe auch nach 2 Jahren erfolglosem Üben eine Bauchspiegelung machen lassen. Es war auch das Durchspülen der Eileiter mit der blauen Flüssigkeit. Es stellte sich während der OP heraus, dass meine Eileiter durchlässig waren, aber es gibt kleine Blockaden, die man eigentlich gar nicht sehen kann, werden mit dieser Methode (also dem Durchspülen um zu sehen, ob sie frei sind) gleich mit weggespült. Mich würde auch interessieren, wie bei dir festgestellt wurde, dass deine Eileiter verklebt sind? Soweit ich weiß, geht das doch mittels US gar nicht? Man muss dazu halt diesen Eingriff machen lassen. Im nächsten Zyklus nach der Bauchspiegelung hat es bei uns geklappt und wir unser Kleiner ist jetzt fast schon 2. Ich würde also jeder erstmal zu einer BS raten, ehe man sich mit Hormonen bombardieren. Dann nimmt man Hormone und es passiert trotzdem nichts.
sofi_e
 
Posts: 352
Joined: 03 Jul 2016, 13:39


Return to Unfruchtbarkeit der Frau