Waren die wehen schmerzhaft???

Re: Waren die wehen schmerzhaft???

Postby fiona on 26 Jan 2010, 21:26

Hi

Wehen tun weh und das so ziemlichbei jeder Frau die ein Kind bekommt aber das gehört für mich zu einer Geburt dazu.Für mich war klar das ich keine Schmerzmittel will und ich habe es auch durchgezogen und im nachhinein weiß ich wofür sich die Schmerzen gelohnt haben.Ich wollte eine Natürliche Geburt und ich habe sie gehabt. Ich habe mehr Angst vor ner PDA als vor den Schmerzen
fiona
 
Posts: 14
Joined: 19 Jan 2010, 21:56

Re: Waren die wehen schmerzhaft???

Postby sirrena on 26 Jan 2010, 21:50

Meine mäuse

Also dann will ich hier auch mal angeben! Ich habe zwei töchter.
bei der ersten: wehen haben am errechneten geburtstermin nach der untersuchung leicht angefangen,... steigerte sich von stunde zu stunde... bin viel mit familie spazieren, ein wasser trinken im café und so weiter... abends schön zuhause in die badewanne so um 20 uhr die wehen waren drinnen kaum zu spüren, eine wohltat. dann raus aus der wanne, und schon gings doppelt so heftig los. Autsch!!!
Ins krankenhaus, das nur ein paar hundertmeter von zuhause weg war... an dem wehenschreiber nix wirklich kravierendes zu sehen... yaber es tat höllisch weh.. und schon machte es *plupp* und das fruchtwasser lief... das war so um 22 uhr. danach habe ich nicht mehr wirklich viel mitbekommen, war sehr müde (spät, langer tag und natürlich schmerzmittel)... bin sogar kurz vor den presswehen beinah eingeschlafen... joa... 01.15uhr war meine große dann da. also dort, nicht wirklich schmerzen... AAAABEERR....


die zweite maus, fast das gleich, untersuchungstermin (aber schon ein paar tage über dem errechneten termin...ich lag am wehenschreiber, und nur gaaaanz leichte wehen... saß dann über 2 stunden im wartezimmer, weil die frau doktor (praxis ist direkt im kh) einen notkaiserschnitt hatte...Sooo... die wehen wurden immer ein wenig mehr... hmm.. okay dachte ich mir, lauf ich mal bissl. dann kam die frau doktor, und schaute bei mir wie weit der muttermund auf ist ( das war vormittags um 10.30uhr) und sagte dass es sehr gut aussieht, muttermund ist sehr schnell 5 cm aufgewesen. joa... ich wurde hochgeschickt, zum wehenbelastungstest... welchen ich dann aber nicht mehr brauche... denn kaum lag ich oben im kreissaal, wurde es schlimmer mit den schmerzen. ich hab in dem moment nur noch gebetet dass es einfach nur wieder vorzeitige wehen sind und sie wieder weggehen... naja dann kam mein mann un 11 uhr und hm... wie sag ich es... HÖLLISCHE SCHMERZEN (tausendmal schlimmer als regelschmerzen und das vom rücken bis vorne in den unterleib)... trotz der starken schmerzen und einiger tränen alles rein ohne schmerzmittel hinter mich gebracht... 14uhr war meine zweite maus da... gesund und munter wie die erste... alle haben es gut überstanden... die schmerzen haben sich gelohnt. und mein mann ist heute noch stolz auf mich!!!
sirrena
 
Posts: 15
Joined: 05 Jan 2010, 11:13

Re: Waren die wehen schmerzhaft???

Postby kükchen on 26 Jan 2010, 22:42

Geburtsschmerzen

Die Geburt eines Kindes, ist eine besondere Erfahrung im Leben. Es wird schmerzhaft sein, aber jeder empfindet Schmerzen anders. Mutter Natur hat uns schon so ausgestattet, dass wir die Schmerzen aushalten.Hab immer zu mir gesagt, wenn das andere schaffen dann schaffe ich das auch.
kükchen
 
Posts: 14
Joined: 09 Jan 2010, 12:35

Re: Waren die wehen schmerzhaft???

Postby linda on 26 Jan 2010, 22:45

Die Geburt

meine Sohnes liegt zwar schon fast 13 Jahre zurück.

Mir hat die Hebamme damals ein homöopathisches Mittel gegen die Schmerzen gegeben. Weiß leider nicht, war es für ein Mittel war. Auf jeden Fall waren die Schmerzen auszuhalten, so dass ich auch keine PDA benötigte.

Es hängt ja auch davon ab, wie schmerzempfindlich zu bist. Aber Du schaffts das schon.

LG
linda
 
Posts: 18
Joined: 05 Jan 2010, 11:49

Re: Waren die wehen schmerzhaft???

Postby comeon on 15 Sep 2014, 09:49

Ich habe einen interessanten Artikel gefunden.Wie geht man mit dem Geburtsschmerz in den anderen Kulturen um. In Asien hat eine werdende Mutter in Thailand es nicht leicht.Leidet sie während der Geburt, schreit womöglich sogar, dann hat
das nach dem dortigen Glauben weitreichende Konsequenzen: Ihr Kind wird wahrscheinlich frech werden und nicht gehorchen. Beißt sie aber die Zähne zusammen und zeigt keine Regung, dann wird sie mit einem äußerst braven Kind belohnt. Ein unglaublicher Druck, der da auf den Frauen lastet. Für die Buddhisten hat der Geburtsschmerz aber auch noch eine andere, negative Bedeutung: Eine Schwangere, die während der Entbindung leidet, bezahlt damit die Sünden, die sie in einem ihrer früheren Leben begangen hat. In Taiwan wird von den gebärenden Frauen erwartet, dass sie nicht schreit, damit die anderen Bewohner des Ortes nicht gestört werden. Die Hebammen in Malaysia beschwören während der Geburt Zauberformeln, um die Frauen von ihrem Schmerz abzulenken. :D
comeon
 
Posts: 29
Joined: 15 Sep 2014, 09:12


Return to Alles über Entbindung



cron