Kaiserschnitt JA oder NEIN

Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby corellia on 10 Feb 2010, 18:35

Was haltet ihr vom Wunschkaiserschnitt?
Würdet ihr eher sagen: "Ja, wenn du das möchtest, dann lass dich nicht bewuatschen sonern mach" oder würdet ihr eher sagen: "Nein, lieber spontan und auf natürliche Art und Weiße entbinden".

Ich steh grad zwischen den Stühlen.
Ich weiß nicht ob ich ihn machen soll oder nicht.
Einerseits möchte ich unbedingt (Bauchgefühl), andererseits habe ich ziemliche Bedenken (Gewissen).
So, auf wen soll ich jetzt hören?

Grüße
corellia
 
Posts: 19
Joined: 09 Jan 2010, 12:54

Re: Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby zaula on 10 Feb 2010, 18:37

Hallo!
Ich hatte am 23.09.09 meinen WKS, habe ausdrücklich NUR auf mein Bauchgefühl gehört.
ICH bin diejenige, die die Geburt (in welcher Form auch immer) "erleben" muss. Es geht um MEINE physische und psychische Gesundheit. Und die des Baby´s!
Ich habe es nicht bereut, es war die beste Entscheidung meines Lebens. Und es hat mir gezeigt, dass es richtig ist, sein Bauchgefühl zu beachten. Auch wenn das Kind dann da ist! Denn dann kommen erst recht viele Leute, die alles sooo gut wissen... Und "leicht" macht man es sich mit einem KS auch nicht, es ist immerhin eine echte Operation. Allerdings -meiner Meinung nach- schon leichter als x Stunden Wehen. In vielen anderen Bereichen im Leben macht man es sich übrigens auch leichter als vor x Jahren (Haushalt, Beruf, Medizin etc.). Wenn es also medizinische Möglichkeiten gibt, Schmerzen oder mögliche Komplikationen (für mich + Baby) zu ersparen, nehme ICH die gerne in Anspruch!
Lass Dir nicht reinreden, tu das, was Dein Gefühl Dir sagt!
Lieben Gruß
zaula
 
Posts: 11
Joined: 19 Jan 2010, 22:03

Re: Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby fiona on 10 Feb 2010, 18:43

Hallo,
erstmal: Klar ist es DEINE Entscheidung, wie Du Dein Kind auf die Welt bringen willst.
Trotzdem würde ich mir das gut überlegen.

Denn eine Entscheidung für den KS bedeutet, dass Dir in folgenden Schwangerschaften auch immer gleich zum KS geraten werden wird.
Eine spontane Entbindung nach einem vorausgegangenen KS ist immer mit höherem Risiko verbunden, als eine weitere spontane Geburt nach einer spontanen Geburt beim ersten.

Sprich, die Entscheidung, die Du jetzt triffst, wird sich auch auf Dein weiteres Leben auswirken.

Ich bin NICHT gegen KS, hatte bei meiner zweiten Entbindung auch einen, und finde Leute, die andere von vornherein verurteilen, weil sie einen KS möchten, auch unheimlich selbstherrlich.

Aber ich finde, diese Entscheidung sollte gerade beim ersten Kind wohldurchdacht sein.

Da ich ja nun beide Entbindungen kenne, sei Dir gesagt:
Trotz schwerer Geburtsverletzungen und hohem Blutverlust beim 1. (was dann auch die Indikation zum KS beim zweiten darstellte), war ich viel schneller wieder fit.
Ich konnte gleich am nächsten Tag meinen Sohn komplett allein versorgen, rumlaufen, etc.
Früher nach Hause als nach KS durfte ich zwar nicht, aber in der Regel ist es so.

Der KS an sich war die schönere Entbindung für mich, aber auch nur, weil ich halt beim Großen sofort operiert werden musste.

Rein die Entbindung an sich, ohne die Komplikationen, die sofort danach auftraten, hätte ich ganz sicher beim zweiten nochmal gemacht. Hätte mir jemand garantieren können, dass alles normal läuft, hätte ich auf eine spontane Entbindung bestanden, aber das kann natürlich niemand.

Und wegen der Schmerzen sag ichs mal so:
Die Schmerzen hat man, so oder so....bei der Spontangeburt währenddessen...danach wirst Du aber mit Deinem Kind belohnt.
Beim KS an sich hast Du keine Schmerzen, bekommst Dein Kind, aber danach setzen die halt dafür richtig ein...und da ich stillen wollte, und auch, wenn die Ärzte sagen, Paracetamol tut dem Kind nichts, habe ich mir keine Schmerzmittel geben lassen.

Wie gesagt, für mich ist das eine weitreichende Entscheidung, die Du da zu treffen hast, und ich würde sie mir wohl überlegen.
Wenn Du dann zu einer Entscheidung gekommen bist, die für DICH die Richtige ist, stehe dahinter, und lass Dich von niemandem mehr beinflussen, egal, ob so oder so!

Alles Gute für Deine Entbindung!
fiona
 
Posts: 14
Joined: 19 Jan 2010, 21:56

Re: Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby hOpe on 10 Feb 2010, 18:46

Hallo, also ich wollte beim ersten kind schon einen ks haben...aber ich war jung und hab mir reinreden lassen und es kam spontan und ich fand es so schrecklich, das ich damit überhauptnicht klar kam....dammschnitt und riss waren so furchtbar schmerzhaft, und nichts ist wie es vorher war.......,ich wollte danach nie wieder kinder haben.
Ich bereue, dass ich damals so blöd war und auf andere gehört habe.
diesmal wird es ein WkS und das gerde von den anderen das gibt es nun mal.und sind immer die gleichen aussagen...ABER du must dich zu wehren wissen..ich sag immer wir leben nicht mehr im 15ten jahrhundert, niemand muss leiden,KS ist besser für mutter und kind.ein geplanter KS ist sogar ungefährlicher als eine normale geburt, denn bei der normalen geburt kann es noch immer zu einem not-ks kommen bei dem die sterblichkeitsrate um 2,5mal höher ist.
und für die ganz hartnäckigen.sag ich dann...ich liebe mein sexleben so wie es ist!!!dann wissen die schon was ich meine!!!!!
hör auf dein Bauchgefühl.....und wenns gar nicht geht mit den bemerkungen deiner mitmenschen, dann sag denen doch ncihts, und sag einfach hinterher, dass es ein ks war.....dann können sie eh nichts mehr dazu sagen.
und ausserdem geht es ja wohl niemanden was an wie man sein kind zur welt bringt....hauptsache man selbst fühlt sich wohl dabei.....und dem baby ist es total egal wie es kommt, hauptsache gesund.
Ich wünschte ich hätte diese einstellung damals schon gehabt.

lieben gruß.
hOpe
 
Posts: 17
Joined: 09 Jan 2010, 12:34

Re: Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby juni on 10 Feb 2010, 19:00

Wenn du unbedingt einen Wunschkaiserschnitt haben möchtest und auch dein Arzt dich beraten hat, dann mach es.
Aber sei dir darüber im Klaren, dass es eine schwere Op ist und kein Spaziergang. Das was du während der Geburt nicht spürtst, merkst du nachher umso heftiger. Obwohl ich körperlich fit war beim Kaiserschnitt und auch Schmerzen gut aushalten kann, haben mich die Schmerzen echt beeinflußt. Es dauerte lange bis ich mich wieder normal bewegen konnte und ich war lange körperlich sehr erschöpft.
Ich hätte alles dafür gegeben auf normalem Wege zu entbinden, mir ist durch die PDA der Kreislauf so abgegangen, dass ich erst am nächsten Tag aufstehen durfte und für mein Kind sorgen konnte. Darauf hätte ich gerne verzichtet.
Aber wie gesagt, wenn dein Bauchgefühl dir zu einem Kaiserschnitt rät,dann mach es. Unterschätz aber die Gefahren und die Schmerzen nicht.
juni
 
Posts: 20
Joined: 04 Jan 2010, 12:35

Re: Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby lilli on 10 Feb 2010, 19:03

Hallo,

ich denke wie meine Vorschreiberinnen, dass es jeder nur für sich entscheiden kann und dass das auch gut so ist. Denn wir Menschen sind verschieden und empfinden daher auch verschieden. Wenn Du Dir wirklich sicher bist, dass Du einen WKS haben willst, dann mache es. Ich denke, dass es Dir dann aber auch keine Probleme machen sollte, dazu zu stehen. Denn wenn ich davon überzeugt bin, dass etwas für mich richtig ist, dann ist es mir völlig egal, was andere Menschen darüber denken oder dazu sagen. Wenn Du Dir nicht ganz sicher bist, würde ich einfach die Wehen oder den Blasensprung abwarten und dann entscheiden. Einen KS kannst Du jederzeit machen lassen, wenn es Dir zu "schlimm" wird. Gerade beim ersten Kind hat man in der Regel nicht von jetzt auf gleich ganz schlimme Wehen. So hätte Dein Kind wenigstens den Startschuss gegeben und Du könntest "spontan" entscheiden, wenn Du es zuvor mit dem Krankenhaus absprichst.

Ich persönlich würde niemals einen WKS machen lassen. Ich hatte bei meinem Kind quasi kurz vorm Ziel (in der Austreibungsphase bei Mumu 10 cm) einen echten NotKS noch im Kreißsaal und nicht im OP, in Vollnarkose und konnte mein Kind 3 Tage lang nicht sehen, da es in der Kinderklinik lag. Trotz allem werde ich es wieder spontan versuchen, wenn es keine gewichtigen Gründe für einen KS gibt. Zwar sind die Schmerzen bei der Geburt oder nach dem KS bei jeder Frau anders, aber ich kann Dir sagen, dass ich lieber noch länger die Wehen ohne PDA ertragen hätte, als die Schmerzen nach dem KS. Ich konnte 2 Tage trotz großer Bemühungen gar nicht aufstehen und auch nicht auf der Seite liegen.

Für das Kind gibt es immer Risiken. Sowohl bei der spontanen Geburt als auch beim KS. Bei der spontanen Geburt ist einfach eine gute Überwachung des Kindes wichtig.

Egal wie Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir viel Glück und dass die Geburt ein unvergessliches Erlebnis in positiver Hinsicht für Dich wird.

Ich jedenfalls fand die Geburt bis zum NotKS einschließlich der Wehen einfach nur als etwas ganz Einzigartiges, was ich noch einmal erleben möchte und ich bin dankbar, dass ich einen Großteil der Geburt so erleben durfte und es nicht sofort ein KS war.

Viele liebe Grüße
lilli
 
Posts: 13
Joined: 03 Jan 2010, 14:29

Re: Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby sylvana on 11 Feb 2010, 00:12

Nee, das ist nicht korrekt, die Schmerzen hast du immer nach nem Kaiserschnitt, egal ob Not-KS oder normaler KS.
sylvana
 
Posts: 13
Joined: 05 Jan 2010, 23:03

Re: Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby elena on 11 Feb 2010, 00:14

Ich glaube auch nicht, dass man Not-KS und Wunsch-KS vergleichen kann.

Bei dem Aufklärungsgespräch im KH hat man mir auch gesagt, dass sie bei einem Not-KS wenige Minuten Zeit haben, sie sich also beeilen müssen und ein sanfter KS praktisch unmöglich ist...

Beim geplanten kann man sich aber Zeit lassen, muss nicht hetzen, es geht ja nicht um Leben, oder Tod (es sei denn, es treten Komplikationen auf, jaja...).

Und ja, es ist eine Bauch-OP, aber ich denke trotzdem, dass es nicht unbedingt so sein muss, dass man sich wochenlang nicht richtig bewegen kann. Das ist eben auch von Frau zu Frau verschieden.
elena
 
Posts: 19
Joined: 09 Jan 2010, 13:08

Re: Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby elisa on 11 Feb 2010, 00:24

Also erstmal freut es mich das deine Geburten so reibungslos verlaufen sind.
Aber deswegen kann man es nicht hinstellen als wenn es bei jeder Frau so locker klappt.
Meine Freundin lag bei der ersten Geburt über 38 Stunden in den Wehen, das war sicher kein Spaziergang! Beim zweiten wurde die Geburt eingeleitet weil sie 10 Tage drüber war und da waren die Wehen, laut ihrer Aussage kaum noch Aushaltbar. Für eine PDA war da aber keine Zeit mehr. Ich möchte das nicht erleben müssen, wobei ich das was elina2 passiert ist noch viel schlimmer finde.
elisa
 
Posts: 15
Joined: 03 Jan 2010, 13:55

Re: Kaiserschnitt JA oder NEIN

Postby eva on 11 Feb 2010, 00:28

ch habe mich jetzt FÜR einen WKS entschieden und habe am 25.03. den Termin.

Ich hoffe es geht alles gut und ich hoffe ich bin später von mit meiner Entscheidung zufrieden.
Danke für die vielen Antworten und Meinungen.
Ihr habt mit sehr geholfen.

Liebe Grüße
eva
 
Posts: 10
Joined: 04 Jan 2010, 12:32

Next

Return to Alles über Entbindung