Wie ging es euch nach der Geburt?

Re: Wie ging es euch nach der Geburt?

Postby Rory on 22 Feb 2010, 21:01

Hallo

mir ging es nach meinen KS auch richtig mies ich konnte nicht aufhören zu zittern und hatte ... mässige schmerzen kurz bevor ich entlassen wurde bekam ich leichtes fieber wurde aber trotzdem entlassen
dann zuhause hatte ich eine woche lang 39 fieber und es ging nicht runter die narbe fing an zu eitern und ich musste drei mal wieder aufgerissen werden ich konnte mich garnicht um mein baby kümmern durch den ganzen mist fehlen mir die ersten wochen mit ihr
als der befund kam von den eiter bin ich aus allen wolken gefallen es waren darmkeime die in einen (stierilen) op da rein gekommen sind
also hätte noch schlimmeres passieren können als nur fieber....naja aber jetzt 7 wochen danach gehts mir eigendlich wieder einigermassen gut zwar och nicht ganz aber bin auf den besten wege
Rory
 
Posts: 15
Joined: 04 Jan 2010, 12:43

Re: Wie ging es euch nach der Geburt?

Postby elisa on 22 Feb 2010, 21:05

Hallo!

Mir ging es saumäßig beschissen.

Ich hatte nach 16 Stunden Wehen einen NOT-KS, weil Fruchtwasser grün war, ich Fieber hatte und der Herzschlag des Babys viel zu hoch war.
Und weil sie eh nie durch mein Becken gepasst hätte, wie sich erausstellte, als sie bei 10cm offenem Muttermund immer weiter nach oben richtung meines Magens hochrutschte bei jeder Wehe.

Die KS Narbe hat drei Wochen so weh getan, dass gar nix ging an Bewegung. Konnte mein Baby nicht allein versorgen.
Aufs Klo gehen hat auch weh getan wegen der KS-Narbe.
Ich hatte Verstopfung in Abwechslung mit Durchfall, Blähungen ohne Ende.
Dazu kamen Milchstau und Wochenfluss Probleme.
Ein mieser Kreislauf, bin immer kurz vor der Ohnmacht gestanden, wenn ich nicht lag oder saß, noch Wochen nach dem KS.
Und ein Blutsturz wegen Plazentareste und Narbenriss nach 5 Wochen nach dem KS.
Und alles ging von vorn los.

Mein Mann war in Elternzeit für zwei Monate, ohne ihn hätte ich es nie geschafft mit dem Baby.
Auch die ersten Wochen allein waren sehr schwer weil mir immer noch alles weh getan hat.

Vergessen ist auch knapp fünf Monate später NICHTS.

Es war die Hölle und ist es heute noch, wenn ich dran denke.
lg,
elisa
 
Posts: 15
Joined: 03 Jan 2010, 13:55

Re: Wie ging es euch nach der Geburt?

Postby emma on 22 Feb 2010, 21:07

Ha, hatte "kaum Schmerzen",

sorry, aber nach einem Kaiserschnitt kann ich mir das kaum Vorstellen! Nehme ich "keinem" ab!!!!!

Selbst ein sonst gesunder, starker, ziemlich belastbarer
Mann steckt eine "relativ grosse Bauch-OP" nicht einfach so weg!!!!!

Kaiserschnitt nie wieder, wenn er nicht medizinisch notwendig ist!!!!!!

(Bei mir war ein KS nötig, Spontangeburt war eigentlich mein Wunsch).
emma
 
Posts: 16
Joined: 04 Jan 2010, 12:22

Re: Wie ging es euch nach der Geburt?

Postby papaya on 24 Mar 2010, 10:37

Guten Morgen

also dann fang ich mal an. Ich bin unter der Geburt meines Sohnes nicht gerissen, sondern hatte nur Schürfwunden (innen und außen). Der erste Toilettengang war tatsächlich die Hölle pur, da ich nen Blasenkatheter hatte und auch tierische Angst vor den Schmerzen ( doof, ich weiß, vor allem weil man grad ne Geburt hinter sich hat). Die Hebi im KH gab mir dann den Tipp nen Becher Wasser mit drüber laufen zu lassen klappte super. Die ersten paar Tage tat mir unten noch recht viel weh, war ja auch alles gedehnt usw. aber es ist aushaltbar. Zu Hause war ich dann nach 4 Tagen. Die ersten 2 Tage hat mir mein Partner noch bissel geholfen (weil Wochenende) und dann hab ichs alleine geschafft. Erst war ich nur mit Stillen, Windeln wechseln, Baby vergöttern und Schlafen beschäftigt. Den Haushalt hat mein Freund gemacht, wenn er von der Arbeit kam.

Zur Inkontinenz: Meine Hebi sagte mir, dass es wohl normal sei, wenn man zb. nen Blasenkatheter bekam und man dann verstärkt mit Rückbildungsgymnastik gegenwirken soll. Ich muss für mich persönlich sagen, dass ich nachher garnicht inkontinent war.

Noch kurz zu den Schmerzen unter der Geburt: Sie sind heftig, aber machbar. Mir hats bei jeder Wehe die Augen verdreht, mein Freund meinte nachher ich sah ein bisschen wahnsinnig und zombiemäßig aus hab deshalb auch ne PDA bekommen. Die saß beim ersten Stich (mitten in ner Wehe) und tat Wunder. ich konnte wieder ein bisschen Kraft schöpfen und schlafen (hatte die letzten 2 Nächte garnicht geschlafen und als ich dann hätte schlafen können, sprang die FB) nach einer Stunde war der MUMU dann komplett auf und die Presswehen kamen. 10 Min später war der Kleine da. 6 h nach Blasensprung.

Hab grad deine Frage nach nem WKS gelesen. Nun ich kann nur von meiner Freundin berichten, die hatte nen KS wegen Geburtsstillstand und sie konnte die ersten 1,5 Wochen sich garnicht alleine um den Lütten kümmern. Sie sagte im Nachhinein ,hätte sie lieber noch Wehen gehabt, wär geschnitten worden, als nen KS mit den Schmerzen.


Aber mach dich nicht verrückt! Deine Hebi kann dir auch Globuli zur Wundheilung geben und du weißt wofür du das machst!! Ich finde für das wunderbare Geschenk eines Kindes, darf es auch bissel ziepen.

Ich wünsch dir alles Gute!

Liebe Grüße
papaya
 
Posts: 14
Joined: 09 Jan 2010, 13:11

Re: Wie ging es euch nach der Geburt?

Postby Jasmin on 11 Jun 2013, 15:56

Mir ging es am ersten Tag nach der Entbindung ganz schlecht. Ich hatte sehr niedriger Blutdruck und oft in Ohnmacht gefallen habe.
Jasmin
 
Posts: 1
Joined: 11 Jun 2013, 15:54

Previous

Return to Alles über Entbindung