Ich bin adoptiert!

Re: Ich bin adoptiert!

Postby Nala on 07 Oct 2016, 16:37

Ich kann dich verstehen, dass du nach deinen Wurzeln suchst. Es ist auch dein Recht. Ich denke man hat sehr viele Fragen an die leiblichen Eltern. Woher weißt du, dass deine leibl. Eltern dich nicht sehen wollen? Hast du schon irgendwas in Bewegung gesetzt?
Also ich habe zwei Dauerpflegekinder im Alter von 6 und 4 Jahren. Wir sprechen ganz oft über die Leibl. Eltern. Die von unserer Dauerpflegetochter will auch nichts von ihr wissen. Wir hoffen, wenn sie älter ist, das die Mutter ihr gegenübertreten kann.
Du musst dir vorstellen, dass deine leibl. Eltern große Angst vor einer Konfrontation haben. Alleine schon das Gefühl bei dir versagt zu haben, dich nicht großziehen können und die Frage die mit Sicherheit kommen wird „warum?“ Kannst du denn keine Unterstützung vom Jugendamt bekommen? Ich würde dir wünschen dass du deine Eltern kennenlernen kannst. Es ist nun mal ein Teil von dir.
Nala
 
Posts: 196
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Ich bin adoptiert!

Postby naDin on 07 Oct 2016, 16:39

Es ist sicher nicht leicht für dich, mit diesem Geständnis umzugehen. Aber du musst bedenken, warum sie dich adoptiert haben, vielleicht wollten sie ein Kind und konnten keins bekommen, dann haben sie dich adoptiert. Aber sie haben dich genauso lieb wie ein leibliches Kind, da kannst du dir sicher sein. Auch wenn sie es manchmal nicht zeigen, ich habe das z.B. das meine Eltern mich auch nicht immer beachten und so, aber dennoch haben sie mich sehr lieb. Sei deinen Eltern nicht sauer, wenn sie es dir jetzt erst gesagt haben (oder wenn du es so erfahren hast). Vielleicht kannst du mal mit deiner Familie darüber reden, wenn es dir wieder etwas besser geht. Reden hilft immer:)
naDin
 
Posts: 232
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Ich bin adoptiert!

Postby Maria Waldfogel on 07 Oct 2016, 16:43

Deine Eltern sind deine Eltern. Sie haben dich adoptiert, also an Kind statt angenommen. Rechtlich seid ihr also verwandt, nur eben biologisch nicht. Sie haben dich ausgesucht, verstehst du? Sie wollten dich und lieben dich. Es kommt aufs Gefühl in dir an. Ja klar darfst du deine richtigen Eltern kennenlernen, schon ab 18, evtl. auch schon früher. Kommt natürlich drauf an ob das Jugendamt überhaupt passende Daten herausrückt, ob solche Daten überhaupt vorhanden sind, ob deine leiblichen Eltern überhaupt Interesse an Kontakt haben.
Maria Waldfogel
 
Posts: 244
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Ich bin adoptiert!

Postby majorka4 on 07 Oct 2016, 16:49

Mir ist schwer, darüber zu reden, aber meine Mutter hat auch meine Schwester zur Adoption freigegeben...Ich denke, dass es am besten ist, wenn du so ruhig bleibst, wie du jetzt bist. Deinen Eltern fragen stellst, sobald du welche hast. Wenn sie so schon bereit dafür sind, dir so etwas zu sagen, dann werden sie auch sicherlich für fragen offen sein.
Meine Mutter steht durch Briefe schreiben mit meiner Schwester in Kontakt. Allerdings werden diese Briefe erst ans Jugendamt geschickt und dann weiter geleitet und ich denke, dass du diese Möglichkeit auch hast. Du hast schließlich ein Recht, deine Eltern kennen zu lernen. Es könnte natürlich sein, dass man dich aus Sicherheitsgründen aus der Familie genommen hat, aber dann müssten auch die schlechten Gene in dir drin Stecken, da du dich aber gerade sehr gut verhältst, würde ich nicht denken, dass es eine schlechte Vergangenheit gibt.
Ich würde sagen, dass du mal im Internet recherchierst. Es gibt bestimmt andere Leute, die über ihre Erfahrungen geschrieben haben. Vielleicht sagst du auch deinen Eltern, was du gerade denkst, also positive Sachen. Die werden sich ja sicherlich auch gerade sorgen machen und das würde sie schon einmal etwas beruhigen und zeigen, dass sie es im richtigen Moment gemacht haben und du selbst bereit dafür warst, es zu erfahren und damit auch umständen entsprechend umgehen kannst.
majorka4
 
Posts: 272
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Ich bin adoptiert!

Postby Louisa1998 on 07 Oct 2016, 16:58

Natürlich ist es schwierig, wenn man erfährt, dass die Eltern nicht die leiblichen Eltern sind.
Und es ist immer schwierig zu entscheiden, wann und auch wie einem Kind eröffnet werden kann, dass es adoptiert ist. Da gibt es keine wirklich richtige Verhaltensanweisung. Stress hat man mit Eltern als Jugendlicher immer: Das liegt in der Natur der Sache... Generationenkonflikt, Pubertät… Also, dem Vertrauen gegenüber Deinen Eltern spielt das da keinerlei Rolle!
Eltern wird man in meinen Augen nicht dadurch, dass man den Genetik bedient und zur Arterhaltung beiträgt. Die erste Liebe? Der Vortag in der Schule? Das Erlebnis der Scheidung der Eltern des besten Freundes? Das sind Eltern... und das kann Ihnen und Dir keiner nehmen. Also warte ab: Vertraue! Höre zu! Stelle Fragen ohne Vorurteil! Sie haben Dich gewählt, das ist eine bewusste Entscheidung! Das sagt mehr über Deine Eltern aus, als alles andere. Und auch dies wäre ja kein Indiz für gute oder schlechte Elternschaft. Eltern werden es einfach: Ob geplant oder nicht.
Louisa1998
 
Posts: 205
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Ich bin adoptiert!

Postby Pika4u on 11 Sep 2017, 19:34

Ich bin auch adoptiert! Allerdings wusste ich es schon immer. Als ich im Kiga-Alter meine Mama fragte, ob ich auch aus ihrem Bauch komme, hat sie mir halt alles erklärt und mich hat es nie wieder interessiert. Auch wir haben im Bekanntenkreis eine junge Frau, die nicht weiß, dass sie adoptiert ist. Das finde ich sehr, sehr schade…Als wir damals heirateten, brauchte ich halt auch meine Abstammungsurkunde, und ich las das erste mal in meinem Leben den Namen meiner Erzeugerin. War ein sehr komisches Gefühl...Ich benutze mit gutem Gewissen das Wort „Erzeugerin“ denn meine Mama bleibt meine Mama, und sein wir mal ehrlich: Mama sein bedeutet viel mehr als ein Kind auf die Welt zu bringen. Warum möchtest Du unbedingt wissen, wer Deine Erzeugerin ist? Ich verstehe, dass Du wissen möchtest, wo Du herkommst aber ich persönlich bin in einem sehr behüteten Elternhaus groß geworden, und hätte große Angst enttäuscht zu werden. Außerdem meiner Mama würde es sehr wehtun, wenn ich plötzlich anfange, die andere zu suchen. Also mich verbindet nichts mit dieser anderen Frau, sie war nie für mich da, hat mich nie in den Arm genommen, wenn es mir schlecht ging...Warum sollte ich sie suchen? Das würde mich echt interessieren, warum man danach sucht. Ich bin wirklich froh, dass man sich mal austauschen kann. Leider kann ich Dir nicht helfen, wenn es um irgendwelche Seiten im Netz geht. Dauert es echt ein Jahr? Das ist eine lange Zeit, da gebe ich Dir Recht! Ich wünsche Dir alles Gute
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Previous

Return to Adoption